Marine Le Pen

Marine Le Pen ‐ Steckbrief

Name Marine Le Pen
Beruf Abgeordneter, EU-Abgeordneter, Rechtsanwalt
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Neuilly-sur-Seine (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 182 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Twitter-Account von Marie Le Pen

Marine Le Pen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die französische Rechtsanwältin und Politikerin Marine Le Pen kam am 5. August 1968 in Neuilly-sur-Seine zur Welt. Sie ist die Tochter von Pierrette Lalanne und Jean-Marie Le Pen, der 1972 die rechtsextreme Partei Front National gründete. Bis zum 16. Januar 2011 hatte er das Amt des Vorsitzenden inne, bis er es an seine Tochter abgab und selbst aus der Partei ausgeschlossen wurde. Grund dafür war die Verharmlosung der nationalsozialistischen Gaskammern.

Marine Le Pen versucht seitdem, der Front National einen bürgerlicheren Anstrich zu geben. Ihr Ziel ist es, die Partei zu "entdiabolisieren" und sie auch für Juden und mitte-rechts gesinnte Franzosen wählbar zu machen. Antisemitische Politiker in den eigenen Reihen entmachtete sie weitgehend. Zudem grenzte sie sich von den Äußerungen ihres Vaters ab. Sie setzt sich für die Souveränität Frankreichs gegenüber der Europäischen Union ein. Seit 2004 ist sie Mitglied des Europäischen Parlaments und wünscht sich einen Austritt ihres Landes aus dem Euro und der EU ("Frexit"), ebenso wie aus der NATO.

Innenpolitisch fordert die Mutter von drei Kindern, dass sich Einwanderer assimilieren. Ausländern soll in Frankreich die Sozialhilfe gekürzt, die französische Staatsbürgerschaft nur für bestimmte Verdienste, nicht aber durch das Geburtsortprinzip vergeben werden. Über die Wiedereinführung der Todesstrafe soll ein Referendum entscheiden, fordert Marine Le Pen.

Im März 2017 hob das Europäische Parlament die Immunität von Marine Le Pen auf. Ihr wird die Verbreitung gewalttätiger Fotos über Twitter unterstellt, was mit bis zu drei Jahren Gefängnis oder einem Bußgeld von 75.000 Euro geahndet werden kann.

Am 07. Mai 2017 verliert Marine Le Pen bei der Präsidentschaftswahl als Kandidatin für das Amt des französischen Staatspräsidenten gegen ihren Konkurrenten Emmanuel Macron. Bei ihrer Wiederwahl im März 2018 schlägt Marine Le Pen auf dem Parteitag des Front National vor, dass die Partei zukünftig "Rassemblement national", übersetzt ungefähr "Nationale Sammlungsbewegung", heißen soll. Die Parteimitglieder sollen über den neuen Namen abstimmen.

Marine Le Pen ‐ alle News

Frankreich

Le Pen nimmt nach Wahlschlappe Kurs auf den Élyséepalast

Frankreich

Hochrechnung: Le-Pen-Partei gewinnt keine einzige Region

Regionalwahlen

Rückschlag für Frankreichs Rechtsextreme und Abfuhr für Macron

EU

Showdown in Brüssel: Viktor Orban bläst zum Gegenangriff

Frankreich

Rechtspopulistin Marine Le Pen wegen IS-Schockfotos in Paris vor Gericht

US-Wahl

Das Aus für Trump - Ist es das Ende des Populismus?

Analyse Flüchtlingskrise

Flüchtlingskrise: Putin ist zugleich Nutznießer und Verursacher

von Marco Fieber
Politik

Französische Justiz ordnet Prozess gegen Marine Le Pen an

Wahlen

Europawahl 2019: Internationale Pressestimmen zum Ergebnis

Wahlen

Europawahl: Rechte Parteien tun sich zusammen - obwohl sie in der Praxis viel trennt

von Anne-Kathrin Jeschke
Kritik Politische Talkshows

Anne Will knöpft sich AfD-Chef vor: Gereizte Stimmung bei Talk über "Strache-Video"

von Christian Bartlau
Politik

Strippenzieher auf Tour: Steve Bannon träumt vom "Erdbeben" in Brüssel

Politik

Macron lockt Franzosen mit neuen Milliarden-Zugeständnissen

Wahlen

Darum sind die Europawahlen in diesem Jahr so wichtig

von Fabian Busch
Kritik Politische Talkshows

Sandra Maischberger fragt nach der Grenze der Toleranz - doch es geht einiges durcheinander

von Christian Bartlau
Politik

So tickt Steve Bannon

von Fabian Busch
Wahlen

Nationalratswahl 2017 in der Ticker-Nachlese: Vorläufiges Endergebnis ist da

von Anita Klingler
Politik

EU, Europa und die Europäer: Es geht um so viel mehr!

von Michael Wollny
Wahlen

Wahl in Frankreich: Drei Lehren aus dem Sieg von Emmanuel Macron

von Fabian Busch
Kritik Politische Talkshows

Talk zu Frankreich-Wahl bei Maybrit Illner: "Dann haben wir Le Pen halt in fünf Jahren"

von Christian Bartlau
Politik

Emmanuel Macron und Europa: Neuer Rückenwind für die EU?

von Fabian Busch
Interview Politik

Donald Trump und Marine Le Pen schimpfen über den deutschen Exportüberschuss - was ist dran an den Vorwürfen?

von Thomas Fritz