Reinhold Mitterlehner

Reinhold Mitterlehner ‐ Steckbrief

Name Reinhold Mitterlehner
Beruf Politiker, Minister
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Helfenberg / Oberösterreich (Österreich)
Staatsangehörigkeit Österreich
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links Facebook Profil Reinhold Mitterlehner

Reinhold Mitterlehner ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Reinhold Mitterlehner, 1955 im nordösterreichischen Helfenberg geboren, ist Spitzenpolitiker der Österreichischen Volkspartei (ÖVP).

Im September 2014 wurde der langjährige Bundesminister Vizekanzler und im November desselben Jahres Parteichef. Nach dem Rücktritt von Bundeskanzler Werner Faymann am 9. Mai 2016 war er acht Tage lang kommissarischer Regierungschef. Mitterlehner, der in der kleinen Gemeinde Ahorn aufwuchs, absolvierte 1974 die Matura. Nach dem Präsenzdienst begann er ein Rechtswissenschaftsstudium an der Universität Linz. 1980 erlangte er den Doktortitel. In der Folge machte Reinhold Mitterlehner sein Gerichtspraktikum, war von 1980 bis 1992 in der Wirtschaftskammer Oberösterreich als Marketing-Abteilungsleiter tätig und im Anschluss bis zum Jahr 2000 Geschäftsführer des nationalen Wirtschaftsbundes. Seine letzte Station in der Wirtschaft war die des stellvertretenden Generalsekretärs der Wirtschaftskammer Österreich. Seit 1991 politisch aktiv, stieg Mitterlehner im Jahr 2000 zum Abgeordneten des Nationalrats auf. 2008 wurde er Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend. Seit der zweiten Amtszeit von Werner Faymann ist er Bundesminister für Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung. Nach dem Rücktritt des deutlich konservativeren Michael Spindeleggers übernahm er im August 2014 dessen Posten als ÖVP-Obmann und Vizekanzler. Reinhold Mitterlehner ist für seinen – für einen Politiker der ÖVP – sehr liberalen Kurs bekannt. So setzte der Politiker, der sich als "aktiver Christ" bezeichnet, im Nationalrat zum Beispiel gegen den Widerstand der katholischen Kirche und des christlich-konservativen Flügels seiner Partei die künstliche Befruchtung für homosexuelle Paare durch. Für Aufsehen sorgte auch seine Rede auf einer Klubtagung seiner Partei, der Islam gehöre zur "säkularen und multikulturellen Gesellschaft" Österreichs. Reinhold Mitterlehner ist Vater dreier Töchter. Zwei davon stammen aus seiner Ehe.

Am 10. Mai 2017 gab Mitterlehner den Rücktritt von allen seinen Ämtern zum 15. Mai bekannt.

Reinhold Mitterlehner ‐ alle News