Chicago

R. Kelly muss hinter Gitter bleiben. Ein Gericht in Chicago lehnt seine Freilassung gegen Kaution ab. Der frühere R&B-Star wird mit neuen und immer schwereren Vorwürfen sexuellen Missbrauchs konfrontiert.

Die US-Frauen gaben mit WM-Gold die Steilvorlage - aus dem "Doppelsieg" wurde aber nichts. Die Fußball-Nationalmannschaft der USA hat das Finale des Gold-Cup-Turniers gegen Mexiko verloren. Homophobe Rufe überschatteten das Endspiel.

Unglaublicher Vorfall in einem Krankenhaus in Chicago: Eine Familie hat bei einem Mann die lebenserhaltenden Maßnahmen abschalten lassen – in der Annahme, es sei ein Verwandter. Der vermeintlich Tote tauchte jedoch kurz danach quicklebendig wieder auf.

Totgeglaubte leben länger: In den USA hat ein vermeintlich auf einer Palliativstation verstorbener Mann durch sein Erscheinen bei einer Grillparty für Erstaunen gesorgt.

Sieben Spiele ohne Sieg: Bastian Schweinsteiger und sein Team Chicago Fire müssen den nächsten Rückschlag verkraften.

Sie sollen eine junge Frau mit Babykleidung gelockt und brutal ermordet haben, um an ihr ungeborenes Kind zu kommen. Vor Journalisten haben Ermittler in Chicago schockierende Einzelheiten eines grausamen Verbrechens mitgeteilt.

Der frühere Nationalspieler Bastian Schweinsteiger hat mit seinem MLS-Klub Chicago Fire in den USA einen wichtigen Sieg eingefahren und vorübergehend den Sprung auf einen Playoff-Platz geschafft.

Weil er minderjährige Mädchen aufgefordert hat, ihm Sex-Videos zu schicken, ist ein 26-jähriger YouTuber und Musiker in den USA nun zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden.

Einen mehr als 450 Kilogramm schweren Eisbär haben amerikanische Tierärzte in einen Computertomographen gelegt und gescannt. Chicagos Zoologische Gesellschaft teilte mit, der zwölfjährige Eisbär Hudson sei einer Routineuntersuchung unterzogen worden.

Erstmals in der Geschichte der Stadt Chicago ist mit Lori Lightfoot (56) eine Afro-Amerikanerin zur Bürgermeisterin gewählt worden.

US-Schauspieler Jussie Smollett wurde nach einem angeblichen Überfall auf sich von der Staatsanwaltschaft überraschend freigesprochen. Doch der Fall zieht weitere Kreise.

Jussie Smollett kann aufatmen. Die Staatsanwaltschaft hat den Schauspieler am vergangenen Dienstag von allen Anklagepunkten freigesprochen. Er muss künftig gemeinnützige Arbeit leisten.

Britney Spears' Feministisches Märchen "Once Upon a One More Time" kommt zunächst nach Chicago.

US-Sänger R. Kelly ist wegen sexuellen Missbrauchs in zehn Fällen angeklagt worden.

Aus dem vermeintlichen Opfer Jussie Smollett ist der mutmaßliche Täter geworden: Der afroamerikanische Schauspieler befindet sich nach einem möglicherweise inszenierten Angriff auf seine Person in Polizeigewahrsam.

In einem Werk in einem Vorort von Chicago fallen Schüsse. Mehrere Menschen sterben, unter ihnen der Schütze, der angeblich erst vor wenigen Tagen seine Entlassungspapiere erhalten hatte.

Die Menschen in den USA bibbern vor Kälte wie selten zuvor. Doch diese Bilder aus Chicago werden jenen, deren Sinn für Kunst noch nicht erfroren ist, die Herzen erwärmen.

Im Bahnhof von Chicago ist Brandstiftung ausnahmsweise erlaubt. Die arktischen Temperaturen zwingen die Bahnmitarbeiter zu drastischen Maßnahmen, die dem Wohl von Mensch und Material allerdings nicht schaden. Im Gegenteil.

Nach der Prügelattacke auf den "Empire"-Schauspieler Jussie Smollett (36) hat die Polizei in Chicago am Donnerstag Fotos einer Überwachungskamera veröffentlicht.

Einen so extremen Kälteschock erleben viele US-Amerikaner zum ersten Mal in ihrem Leben. Wetterdienst und Ärzte warnen eindringlich vor "lebensbedrohlichen" Bedingungen. Und schon gibt es die ersten Toten.

Eisige Kälte hält Teile der USA im Griff, einige Bundesstaaten haben den Katastrophenfall ausgerufen. In Chicago müssen sich die Menschen auf Temperaturen einstellen, die kälter als in der Antarktis sind.

Bei Ermittlungen nach einem Notruf sind zwei Polizisten in Chicago am Montagabend von einem Vorortzug überrollt und getötet worden. 

Schießerei in Chicago mit mehreren Toten: Am Nachmittag kommt es zu einem Streit auf dem Parkplatz eines Krankenhauses, dann fallen Schüsse. Anschließend geht der mutmaßliche Täter ins Gebäude und feuert auch dort auf Personen. Am Ende sterben vier Menschen.

In einem Wolkenkratzer von Chicago ist ein Aufzug mit sechs Menschen in der Kabine vom 95. in den 11. Stock gerast und dort steckengeblieben.

Staatsanwälte rieben sich die Hände, als Joaquín Guzmán an die USA ausgeliefert wurde. Im Drogenkrieg gleicht er einer Jagdtrophäe, im Prozess droht ihm nun lebenslange Haft. Der Drogenschmuggel mit Milliardenumsatz und das Gemetzel südlich der Grenze gehen aber weiter - obwohl der wohl mächtigsten Drogenhändler der letzten Jahrzehnte jetzt vor Gericht steht. "El Chapo" ist dabei schwer gezeichnet.