Schockmoment für Thomas Müller beim Spiel Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern. In der 17. Minute kommt es zum Luftduell mit Michael Hector – mit blutigem Ausgang für den DFB-Star.

Platzwunde bei Thomas Müller während der Partie Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München: Es läuft die 17. Minute – Bayern führt zu dieser Zeit mit einem Tor von Arjen Robben.

Dann kommt es zum Kopfball-Duell mit Michael Hector und einem Zusammenstoß in der Luft. Müller sackt zu Boden, er blutet über dem rechten Auge und muss für mehrere Minuten behandelt werden.

Doch zum Glück kann der Bayern-Star nach dem Schock weiterspielen. In der 21. Minute geht es für ihn zurück auf den Platz.