Kann Mario Götze in dieser Saison bei Borussia Dortmund endlich wieder an seine alten Leistungen anknüpfen? BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nimmt den 26-Jährigen vor Beginn der neuen Saison in die Pflicht. Auch Trainer Lucien Favre wird eine besondere Rolle zukommen.

Weitere News zur Bundesliga finden Sie hier

Hans-Joachim Watzke hofft, dass Mario Götze unter dem neuen Trainer Lucien Favre ein erfolgreicher Neustart bei Borussia Dortmund gelingt.

Im "Bild"-Podcast "Phrasenmäher" sagte der BVB-Boss, dass Favre versuchen werde, Götze "massiv zu helfen - und den Rest muss Mario machen".

Götze, WM-Finalheld von 2014 und einstiges Supertalent, hatte zuletzt einige komplizierte Jahre in der Bundesliga.

Der 26-Jährige konnte seit seiner Rückkehr vor zwei Jahren - auch wegen einer komplizierten Stoffwechselkrankheit - nur sehr selten an die Leistungen vor seinem Wechsel zum FC Bayern München im Sommer 2013 anknüpfen.

Watzke ist sich sicher: "Es liegt bei ihm ganz bestimmt nicht am Wollen. Er ist sehr professionell, er macht und tut alles."

Watzke: "Entscheidende Saison"

Dennoch betonte der BVB-Boss, dass aktuell der Eindruck entstanden sei, "dass irgendwas fehlt".

Götze sei ein "kluger Junge", der wissen müsse, dass das jetzt für ihn "eine ganz entscheidende Saison" wird, so Watzke.

Mit Sebastian Rode hat der BVB einen weiteren Spieler im Kader, der sich bei den Bayern nicht durchsetzen konnte und seit zwei Jahren sein Glück in Dortmund versucht - noch ohne großen Erfolg.

Watzke nennt für die bislang enttäuschenden Leistungen der Ex-Bayern-Spieler einen möglichen Grund: "Grundsätzlich ist es immer schwer. Wenn ein Spieler bei Bayern München dann zum BVB oder zu einem anderen Klub zurückwechselt, ist es für den Spieler auch ein Zeichen dafür, dass es bei den Bayern nicht optimal funktioniert hat", sagte der BVB-Boss.

"Der Spieler empfindet das möglicherweise auch immer ein Stück weit als Scheitern." (tfr)

Bildergalerie starten

WM 2018: Frankreich ist Weltmeister - Impressionen von der Weltmeisterschaft

Frankreich folgt in Deutschlands Fußstapfen. Die besten WM-Bilder.