Götze und der BVB, das ist dieser Tage keine Liebesgeschichte. Nun wurde publik, dass der Mittelfeldspieler die Dortmunder beinahe Richtung Italien verlassen hätte.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Mario Götze und Borussia Dortmund könnten schon bald getrennte Wege gehen. Inter Mailand soll ganz heiß sein auf den Nationalspieler, der Deutschland 2014 im WM-Finale zum Titel schoss. In der gerade erst abgelaufenen Transferperiode sollen sich die Italiener intensiv um Götze bemüht haben, wie die "Ruhr Nachrichten" berichten.

Götze soll demnach kurz vor einem Wechsel gestanden haben. Wieso der Transfer scheiterte, schreibt die Tageszeitung allerdings nicht.

Das Interesse des Champions-League-Teilnehmers scheint aber nicht abzukühlen. Inter richte seinen Fokus nun darauf, Götze im Winter für eine geringere Ablöse oder im kommenden Sommer sogar ablösefrei zu verpflichten. Der Vertrag des 27-Jährigen beim BVB läuft im Sommer 2020 aus.

Mario Götze und der BVB: Die Zeichen stehen auf Trennung

Über Götzes Zukunft wird seit Wochen heftig spekuliert. Zuletzt sorgte ein Like des BVB-Profis unter einem seiner Intagram-Beiträge für Aufsehen, in dem ein Fan schrieb, dass die Dortmunder Vereinsführung Götzes sportliche Leistungen wertschätzen solle.

Die BVB-Bosse wollen laut Medienberichten Götzes Gehalt von zehn auf acht Millionen Euro drücken. Das passt dem Mittelfeldspieler aber nicht. Kommt es nicht zur Einigung, wird Götze wohl im Winter gehen. Andernfalls verlässt er den BVB im Sommer ablösefrei.

Axel Witsel über Wechsel zum BVB

Axel Witsel verrät, warum er nicht zu Paris oder ManU gewechselt ist, sondern sich für den BVB entschieden hat. © DAZN