David Alaba hat sich in den vergangenen Saisons zu einer prägenden Figur beim FC Bayern München entwickelt. So prägend, dass der Klub ihm im Trainingslager in Katar für einen Tag seinen Snapchat-Account anvertraute. In den Highlights, die Sie weiter unten sehen können, erfahren wir einiges über die Stars des FC Bayern.

Lehre 1: David Alaba ist eine "Rampensau"

Der Österreicher fühlt sich vor der Kamera sichtlich wohl. Ob das an der Familiengeschichte des Allrounders liegt? Zur Erinnerung: Vater George Alaba schaffte es als männlicher Part des Dancefloor-Duos "Two in One" 1999 bis auf Platz 2 der österreichischen Musikcharts. Schwester Rose Alaba sang 2011 in der Girlband "BFF", die aus der Castingshow "Popstars" entstand.

Diese Unterhaltungs-Gene sieht man bei David Alaba auf den ersten Blick. Auch wenn die österreichische "Rampensau" als Profi-Sänger wohl verhungern würde.

Lehre 2: Franck Ribery liest nicht gerne

Ok, wir geben es zu, 20 Sekunden Text sind lang. Da braucht man Konzentration, vor allem, wenn der Text in einer Fremdsprache verfasst ist. Diesen dann unfallfrei vor der Kamera aufzusagen, ist nicht leicht. Aber trotzdem, lieber Franck Ribery: Wenn Javi Martinez, der ein ganzes Stück kürzer beim FC Bayern unter Vertrag steht, das schafft, wirst Du es wohl auch können! Auch wenn Du Dich über die paar Zeilen beschwerst: "Bruder das ist gut, aber zu viel - wie ein Buch!"

Lehre 3: Trainingslager ist wie Klassenfahrt

Egal ob sie Millionen verdienen oder nicht: Tief im Herzen sind Fußballprofis auch nur Jungs, die am liebsten den ganzen Tag nur Blödsinn machen. Playstation spielen, Musik hören, über die Essgewohnheiten der anderen witzeln - alles wie bei der Paris-Fahrt in der 10. Klasse. Nur fahren die Jungs eben nicht nach Paris, sondern nach Katar. Und das Hotel ist ein wenig luxuriöser. Und Alkohol gibt es auch nicht. Zumindest nicht vor der Kamera. Dafür statt Spaghetti Bolognese Hummer vom Grill.

Lehre 4: David Alaba ist eine Vaterfigur

Torwarttalent Christian Früchtl ist erst 15 Jahre alt und trotzdem schon im Bayern-Trainingslager dabei. Da sucht man sich natürlich einen etablierten Spieler als Vorbild. Und wen hat sich der Teenie-Keeper ausgesucht? Welttorwart Manuel Neuer? Kapitän Philipp Lahm? Nein, Früchtl verbringt am meisten Zeit bei David Alaba auf dem Zimmer. Liegt wohl an der allgemeinen Affinität zu Österreich. Denn zum traditionellen Einstandssingen wählte der kommende Star einen Gassenhauer von Alpen-Musikheld DJ Ötzi: "Ein Stern, der deinen Namen trägt".