Renato Sanches steht unmittelbar vor einem Wechsel zum OSC Lille. Damit endet für den FC Bayern ein millionenschweres Missverständnis.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Es hatte sich zuletzt angedeutet und ist nun so gut wie fix: Renato Sanches wird den FC Bayern verlassen und nach Frankreich in die Ligue 1 zum OSC Lille wechseln. Das berichtet der Sender Sky am Freitag.

Beide Vereine hätten sich bereits auf einen Transfer geeinigt, heißt es. Die Ablösesumme soll dem Vernehmen nach bei 20 Millionen Euro liegen, kann aufgrund von Bonuszahlungen aber weiter ansteigen.

Noch am Freitag soll der portugiesische Mittelfeldspieler in Lille unterschreiben und den Medizincheck absolvieren. Eine Bestätigung der Klubs steht noch aus.

Renato Sanches verlässt den FC Bayern - ein Missverständnis endet

Bayern-Trainer Niko Kovac hatte am Donnerstag in der Pressekonferenz zum Spiel bei Schalke 04 am Samstagabend (LIVE bei uns im Ticker) einen Transfer von Sanches nicht ausgeschlossen. Er bestätigte auch, dass bei dem Spieler "Unzufriedenheit" über seine Situation in München bestehe.

Sanches war am vergangenen Wochenende eine Geldstrafe auferlegt worden, weil er ein Training geschwänzt hatte. Zuvor hatte er sich wegen zu wenig Einsatzzeit öffentlich beschwert und auf einen Wechsel gepocht.

Der 22-Jährige war vor drei Jahren als Toptalent für 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon nach München gewechselt. Durchsetzen konnte er sich bei den Bayern jedoch auch nach einer einjährigen Leihe bei Swansea City nicht. In zwei Jahren im Bayern-Trikot kommt Sanches wettbewerbsübergreifend auf lediglich 1.857 Minuten Einsatzzeit, was etwa 21 Spielen entspricht. Sein Vertrag läuft noch bis zum 30. Juni 2021.

Axel Witsel über Wechsel zum BVB

Axel Witsel verrät, warum er nicht zu Paris oder ManU gewechselt ist, sondern sich für den BVB entschieden hat. © DAZN