Bundesliga 2018/19

Hannover 96 ist Tabellenletzter der Fußball-Bundesliga. Die Niedersachsen stehen vor dem 16. Spieltag vier Punkte hinter dem rettenden 15. Platz. Die Mannschaft von Coach André Breitenreiter ist seit vier Partien sieglos. Beim 0:4 gegen den FC Bayern München trat die Elf desolat auf und war ohne Chance. Vor dem Gang zum SC Freiburg verschärft Breitenreiter, dessen Job gefährdet ist, den Ton. Vor allem ein Spieler bekommt die Wut des Trainers zu spüren.

Martin Winterkorn verlässt den Aufsichtsrat des FC Bayern München. Wie der deutsche Fußball-Meister am Dienstag mitteilte, hat der 71-Jährige am 9. Dezember schriftlich den Gremiumsvorsitzenden Uli Hoeneß darüber informiert. 

Trotz des Tods seines Vaters will Christian Gentner am Dienstag gegen den VfL Wolfsburg antreten. Das teilte der VfB Stuttgart am Montag mit. 

In Dortmund verweigert der Schiedsrichter dem BVB einen Strafstoß, der auf den ersten Blick glasklar anmutet. Doch der Video-Assistent greift nicht ein. Dafür gibt es einen guten Grund, der allerdings nicht sofort offensichtlich ist.

Stuttgart holt mit dem Sieg gegen Hertha wichtige Punkte im Abstiegskampf der Bundesliga. Das sportliche Geschehen wird nach der Partie von einer tragischen Nachricht überschattet. Der Schock beim VfB und Kapitän Christian Gentner sitzt tief.

Bayer Leverkusen scheint einen Ersatz für Trainer Heiko Herrlich zu suchen. Laut einem Bericht des "Kicker" hat der Verein bereits zwei mögliche Nachfolger kontaktiert.

Eintracht Frankfurt gewinnt 2:1 gegen Bayer

Am Ende spricht das Ergebnis klar für RB Leipzig: Ein doppeltes Doppelpack beschert den Sachsen drei Punkte. Doch die Gäste aus Mainz bereiteten der aktuellen Nummer vier der Tabelle mitunter durchaus Probleme.

Emotionale Rückkehr für Nuri Sahin! Der ehemalige Dortmunder spielte am Samstag im Werder-Trikot gegen seine alte Liebe. Die Huldigungen von Fans und Ex-Teamkollegen gingen dem 30-Jährigen merklich nahe.

Mario Gomez sorgt per Doppelpack für einen Sieg des VfB Stuttgart gegen Hertha BSC. Aber der sportliche Erfolg rückt unmittelbar nach der Partie in den Hintergrund.

Drama beim Sieg des VfB Stuttgart: der Vater von VfB-Kapitän Christian Gentner bricht zum Ende des Spiels zusammen und stirbt noch im Stadion.

Borussia Dortmund hat eine bisher famose Hinrunde mit der Herbstmeisterschaft veredelt. Nach einem 2:1 (2:1) über Werder Bremen sicherte sich der souveräne Tabellenführer der Fußball-Bundesliga bereits am 15. Spieltag den inoffiziellen Titel. 

Am Ende ist Hannover 96 chancenlos: Der FC Bayern München schlägt die Hannoveraner hochverdient. Schon in der zweiten Minute trifft Joshua Kimmich zum 1:0 - und in der Tonart geht es weiter.

Der VfL Wolfsburg hat dank Dauer-Torschütze Daniel Ginczek seinen Aufschwung in der Fußball-Bundesliga mit einem Sieg beim Abstiegskandidaten 1. FC Nürnberg fortgesetzt.

Um Boden auf Borussia Dortmund gutzumachen, braucht der FC Bayern Siege. Doch es gibt schlechte Nachrichten: Arjen Robben fehlt den Bayern mehrere Wochen.

Verpfuschte Weihnachten für zwei Werder-Profis: Während der Weihnachtsfeier von Werder Bremen wurden die Autos von Milos Veljkovic und Maximilian Eggestein aufgebrochen. Es wurden Wertgegenstände entwendet.

Riesenärger bei vielen HSV-Fans: Einige Exemplare des Adventskalenders ihres Vereins enthalten einen Druckfehler - doch es geht noch schlimmer: Denn hinter den Türchen der fehlerhaften Kalender verstecken sich ausgerechnet Fragen und Facts zum Erzrivalen Werder Bremen.

Arjen Robben hat seinen Abschied vom FC Bayern München bereits verkündet. Auch Franck Ribéry wird das Trikot des Rekordmeisters im kommenden Sommer wohl ablegen. Dies bestätigt Sportdirektor Hasan Salihamidzic - und verrät, was die Bayern planen.

Der Videobeweis soll die Unparteiischen nicht mehr so oft bloßstellen und zum Narren halten. Zu diesem Zweck kündigt der DFB an, Ex-Profis an die Video-Tafel zu stellen und die Referees auf die Schulbank zu setzen. Damit diese Tricks durchschauen, ehe der Video-Assistent einschreiten muss. Bezüglich der Dozenten hätten wir ein paar Vorschläge.

Der Videobeweis sollte helfen, Diskussionen einzudämmen, ist aber seit seiner Einführung vor der Saison 2017/18 selbst der größte Aufreger in der Bundesliga. Der DFB hat nun eine Idee.

Hasan Salihamidzic hat seine jüngsten Aussagen über seine Arbeit als Sportdirektor beim FC Bayern München verteidigt.

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München ist wegen unsportlichen Verhaltens seiner Fans mit einer Geldstrafe von 13.000 Euro belegt worden. 

Seine Zeit beim FC Bayern ist nach dieser Saison vorbei. Vielleicht hängt Arjen Robben die Kickstiefel aber auch ganz an den Nagel. Das lässt der Niederländer in einem Interview mit dem "Kicker" durchblicken.

In unserer Schiri-Kolumne für den 14. Spieltag stehen die Video-Assistenten im Mittelpunkt.

Gladbach bleibt daheim eine Macht. Die Elf von Trainer Dieter Hecking holt beim 3:0 gegen Stuttgart den zehnten Heimsieg in Serie. Für den VfB ist es mal wieder ein bitterer Abend: Drei Gegentore, eine Gelb-Rote Karte und eine Verletzung von Weltmeister Pavard.

Hannover 96 und Trainer André Breitenreiter haben nach einem fragwürdigen Elfmeter den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. Die Niedersachsen kamen am Sonntag beim FSV Mainz 05 nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Gegen keinen anderen aktuellen Erstligisten hat Hertha BSC eine bessere Bilanz: Und auch das aktuell Duelle mit Frankfurt geht an die Berliner. Eintrachts Tore-Trio sticht im Olympiastadion nicht. Zum Matchwinner wird ein Spieler, den Jürgen Klopp verliehen hat.

Borussia Dortmund ist in der Bundesliga nicht zu stoppen. Auch im emotionalen Derby beim FC Schalke 04 behält der BVB die Oberhand und kann in der kommenden Woche Herbstmeister werden. Die Bayern feiern gegen den Club wieder einen Heimsieg und springen auf Platz zwei.

Der SV Werder hat nach fünf vergeblichen Versuchen wieder ein Bundesliga-Spiel gewonnen. Gegen den taktisch cleveren Aufsteiger Fortuna Düsseldorf müht sich Bremen zum Sieg. Die entscheidendenden Tore fabrizieren zwei kurz zuvor eingewechselte Spieler.

Vor dem Derby des FC Bayern München gegen den 1. FC Nürnberg sorgt eine "Kleingeistigkeit" des Rekordmeisters für helle Aufregung im Lager der Gäste-Anhänger.

Mit 98 Prozent der Stimmen setzten die Mitglieder des FC Bayern Uli Hoeneß nach dessen Haftstrafe zurück auf den Thron. Jene Jahreshauptversammlung trug Züge einer Krönungsmesse. Zwei Jahre später steckt Hoeneß Beschimpfungen ein.

Mittelfeldspieler Thiago vom FC Bayern hat über seine Zukunft gesprochen. Der spanische Mittelfeldspieler kann sich noch einige Jahre beim deutschen Rekordmeister vorstellen.

Arjen Robben verlässt im Sommer 2019 nach zehn Jahren den FC Bayern München. Der Niederländer bestätigte eine Aussage von Uli Hoeneß. Der Präsident des Rekordmeisters hatte zuvor beim Besuch eines Fanklubs Robbens Abschied angekündigt. Aber auch ein anderer Spieler wird wohl gehen müssen.

FC Bayern-Trainer Niko Kovac sieht für seine Mannschaft zum jetzigen Zeitpunkt keine Neuverpflichtungen im Winter – den Markt werden sie dennoch im Auge behalten.

Die Bundesliga-Transferperiode wird im Sommer 2019 länger andauern. Das bestätigte die Deutsche Fußball Liga am Donnerstag. Demnach können die Vereine im kommenden Jahr bis zum 2. September neue Spieler verpflichten. 

Vor dem Revierderby gegen Schalke muss Dortmund auf Jadon Sancho verzichten. Wegen einem Trauerfall in der Familie konnte er nicht am Training der Borussia teilnehmen.

Vor fünf Jahren hat Stefan Kießling das berühmteste seiner 144 Bundesliga-Tore geschossen. Denn es hätte nicht zählen dürfen. Der Ball flog durch ein Loch im Netz von außen über die Linie. Weil Kießling auf dem Feld nichts dazu sagte, galt er vielen als Schummler. Wie Kießling jetzt zugab, nahm er es gegenüber seinem Verein mit der Wahrheit über Jahre auch nicht so genau.

Französische Talente wie Pavard, Diallo und Pléa bereichern die Bundesliga und lassen aufhorchen. So viele Franzosen wie nie zuvor spielen in der höchsten deutschen Spielklasse. Der Trend hat Vorteile - sowohl für die Clubs als auch für die Spieler.

Der Streit zwischen Uli Hoeneß und Paul Breitner ist offenbar nicht mehr zu kitten, doch vorbei ist die öffentliche Austragung noch nicht. Nachdem der Bayern-Präsident am Sonntag noch einmal gegen seinen früheren Freund ausgeteilt hatte, wird nun ein weiteres Detail im Zoff der Bayern-Größen bekannt.

Kaum ein Tag ohne Ärger bei Hannover 96. Dem abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten droht wieder außer-sportliche Unruhe. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung lehnt der Club ab - obwohl es genug Unterschriften gab. Die Opposition spricht von Rechtsbruch.

Bayer 04 Leverkusen schafft es erneut nicht, die erhoffte Erfolgsserie zu starten. Im ersten Montagsspiel der Saison kommt die Mannschaft von Trainer Herrlich nur zu einem 1:1 in Nürnberg.

Ein BVB-Talent steht vor dem Abflug - zumindest wenn mann britischen Medien Glauben schenkt: Demnach habe der FC Chelsea seine Bemühungen verstärkt, das Dortmund-Juwel Christian Pulisic zu verpflichten.

In unserer Schiri-Kolumne erklären wir die Aufreger im Spiel Hoffenheim gegen Schalke.

Erstmals seit mehr als zwei Monaten kassiert Eintracht Frankfurt wieder eine Niederlage. Gegen starke Wölfe verliert die Mannschaft von Trainer Adi Hütter verdient und verpasst damit den Sprung auf Platz zwei. 

Fünf Tage nach seinem beeindruckenden Auftritt mit zwei Toren in der Champions League gegen Benfica Lissabon hat Arjen Robben für die fans des FC Bayern München eine bedauerliche Nachricht: Robben spielt in der Saison 2019/20 nicht mehr für den Rekordmeister.

Timo Werner entscheidet das Spitzenspiel zum Abschluss des 13. Spieltags der Bundesliga zugunsten von RB Leipzig. Verlierer Borussia Mönchengladbach büßt durch das 0:2 bei den Sachsen Boden auf Tabellenführer Borussia Dortmund ein und liegt nur noch einen Zähler vor Leipzig.

23 Millionen Euro Ablöse hat sich Borussia Dortmund Paco Alcácer kosten lassen. Der Stürmer hatte beim Fc Barcelona keine Aussichten auf regelmäßige Einsätze. Auch beim BVB sitzt Alcácer noch meist auf der Bank - explodiert aber sofort, wenn er eingewechselt wird. Die Torquote des Spaniers bedeutet Bundesligarekord.

Rückendeckung aus Leverkusen: Bayers Sport-Geschäftsführer Rudi Völler hat im Fall Paul Breitner Partei für Bayern-Präsident Uli Hoeneß ergriffen. 

Aufregung um drei Elfmeter: Hoffenheim und Schalke trennen sich 1:1

Der FC Bayern München siegt nach dem glanzvollen 5:1 über Benfica Lissabon in der Champions League mit Mühe am 13. Bundesliga-Spieltag in Bremen. Den Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund reduzierte der meister damit aber nicht.