Bundesliga 2019/20

Der BVB hat das Verfolger-Duell der Bundesliga in Gladbach gewonnen. Im Gespräch mit unserer Redaktion nennt Mats Hummels die Gründe für den Sieg – und stellt eine Rechnung für die Aufholjagd auf den FC Bayern auf.

Borussia Dortmund hat das Topspiel in der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 gewonnen. Somit ist der BVB wieder Verfolger Nummer eins von Spitzenreiter Bayern München.

Über das torlose Unentschieden gegen Wolfsburg freut sich der FC Bayern. Der Rekordmeister kann sich durch die Nullnummer von RB am Sonntag weiter absetzen. So liefen die Spiele am Samstag.

Etwas mehr als ein Jahr ist es her, dass der FC Bayern die Verpflichtung des damals 19-jährigen für den Sommer 2019 bekannt gab. In der laufenden Saison des FC Bayern spielt Fiete Arp bisher überhaupt keine Rolle.

Der 1. FC Köln gewinnt schon wieder - und die FC-Fans fangen an zu träumen. In Paderborn schwindet dagegen die Hoffnung. Der Klassenerhalt ist für den Tabellenletzten weit weg.

Nach einer individuell durchwachsenen Hinrunde und anschließender Verletzung wurden Stimmen laut, Borussia Dortmund könne auf Marco Reus verzichten. Damit verkennt man aber die Bedeutung des BVB-Kapitäns für seine Mannschaft und den Verein.

Der Streit zwischen dem DFB, der DFL und den Ultragruppierungen in Fußball-Deutschland droht zu eskalieren. Die Fans kündigten am Freitag mögliche Spielabbrüche für den anstehenden Spieltag in der Bundesliga an.

Uli Hoeneß persönlich hatte Kathleen Krüger beim FC Bayern einst eingestellt. Seither ist die Frau aus dem Team des deutschen Rekordmeisters nicht mehr wegzudenken. Doch wer ist sie überhaupt?

Weder Rafinha noch Niko Kovac sind noch beim FC Bayern angestellt. Dennoch hat der Verteidiger offenbar noch nicht so richtig mit seiner letzten Spielzeit beim Rekordmeister abgeschlossen und tritt nun gegen seinen Ex-Trainer nach.

Hansi Flick sorgt mit seiner Bayern-Erfolgsserie bei englischen Clubs für großes Interesse. Es soll bereits "konkrete Anfragen" für den früheren Assistenten von Bundestrainer Joachim Löw geben.

Der BVB schlägt offenbar in England zu und sichert sich einen weiteren Youngster. In Sachen Ablösesumme gehen die Medienberichte auseinander: Wird ein 16-Jähriger zum Rekordtransfer der Dortmunder?

Werder Bremen befindet sich auf Talfahrt. Das Scheitern im DFB-Pokal toppt zudem die Verletzung des Leistungsträgers Ömer Toprak. Das Schreckensszenario 2. Liga droht. Die Gründe für den Absturz sind vielfältig. Eine Bestandsaufnahme.

Nach den Schmähungen gegen Dietmar Hopp in mehreren Stadien und dem Fast-Spielabbruch bei Hoffenheim gegen Bayern München steht der deutsche Fußball an einem Scheideweg. Soll man den Ultras entgegenkommen oder sie aussperren?

Die Bundesliga kommt ab der Saison 2021/22 mit neuen Anstoßzeiten daher. Auch in der 2. Liga gibt es einen neuen Spieltermin. Wo die Begegnungen künftig zu sehen sein werden, ist derweil noch offen.

Ein Spielabbruch in der Bundesliga ist nach den Vorfällen des vergangenen Wochenendes ein Szenario, das bald schon Realität werden könnte. Der DFB hat entsprechende Regeln aufgestellt, wie damit umzugehen wäre. Ein Spiel könnte dann sogar zwei Verlierer haben.

Der FC Bayern reagiert und gründet eine Kommission zur Aufarbeitung der Hoffenheim-Vorfälle. Der deutsche Rekordmeister könne nach den Vorkommnissen nicht zur Tagesordnung übergehen, sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge – und kritisierte die Fans scharf.

Aus Angst und Verunsicherung vor dem Coronavirus haben Ordner des Bundesligisten RB Leipzig am Sonntag eine Gruppe Japaner aus dem Stadion verwiesen. Der Verein versucht sich nun mit einem Verweis auf Handlungsanweisungen des Robert-Koch-Instituts herauszureden. 

Dem Schalker Torwart Alexander Nübel flog der geballte Spott im Stadion um die Ohren, als ihm beim 0:3 in Köln erneut ein Patzer unterlaufen war. "Nübel raus!", schrie der Anhang des FC Schalke so überzeugt, als sei Nübel allein an der Pleite schuld.

Schmähplakate einiger Fans des FC Bayern gegen den Mäzen der TSG 1899 Hoffenheim Dietmar Hopp hatten am Samstag fast zu einem Spielabbruch geführt. Aber warum ist der Hass auf Hopp offenbar so groß, dass dafür sogar ein 6:0-Sieg gefährdet wird?

Der FC Bayern ist am Dienstagabend im DFB-Pokal beim FC Schalke 04 gefordert. Vor dem Spiel sprach Trainer Hansi Flick noch einmal über die Vorkommnisse am vergangenen Samstag in Hoffenheim, obwohl er sich gerne wieder auf den Sport fokussieren möchte.

In vier Bundesliga-Stadien gehen die Unparteiischen nach einem Dreistufenplan vor, weil ein wohlhabender Mann geschmäht wird. Zwei Begegnungen stehen dabei kurz vor dem Abbruch. Weniger Beachtung finden unterdessen zwei Referees, die in ihren Spielen gegen Rassismus aktiv werden.

Seitdem sein Wechsel zum FC Bayern München feststeht, ist Alexander Nübel für Schalkes Abwehr kein sicherer Rückhalt mehr, sondern ein Sicherheitsrisiko. In Köln verschuldet der 23-Jährige das Gegentor zum 0:3. Schalkes Fans reagieren gnadenlos und rufen den Sportvorstand auf den Plan.

Milliardär Dietmar Hopp hält die Liga in Atem: Während Hoffenheim und der FC Bayern am Samstag auf dem Spielfeld ein deutliches Signal setzten, melden sich nun mit dem "Club Nr. 12" die FCB-Fans zu Wort - und werfen den Verantwortlichen vor, mit zweierlei Maß zu messen.

RB Leipzig verliert Rekordmeister München langsam aus den Augen. Gegen Leverkusen gibt es nur einen Punkt, der angesichts der aktuellen Form der Bayern wohl zu wenig ist im Meisterrennen.

Der Tabellenführer der Bundesliga lieferte in Hoffenheim nur sportlich eine Glanzleistung ab. Das, was im Block der mitgereisten Fans passierte, wird vereinsintern Folgen haben. Die entsetzte Bayern-Führung ist zu allem entschlossen.

Schon gestern rückte die Darbietung auf dem Rasen in den Hintergrund, als brillante Bayern Hoffenheim mit 6:0 besiegten. Schuld waren bestimmte Bayern-Fans, denen daran gelegen war, Dietmar Hopp zu beleidigen. Ihre Nachahmer fanden sich heute bei Union Berlin gegen Wolfsburg zusammen.

Nach den einmaligen Ereignissen in Sinsheim spricht DFB-Präsident Fritz Keller von einem "Tiefpunkt". Schuld sind Chaoten im Fan-Block des FC Bayern, die mit einem Hass-Plakat gegen Dietmar Hopp die Bayern-Gala an den Rande des Abbruchs brachten. Eine Einordnung.

Der Geldgeber der TSG 1899 Hoffenheim ist seit Jahren die Zielscheibe des Hasses gegnerischer Fans. Was jedoch im Heimspiel gegen den FC Bayern passiert sei, bezeichnet Hopp als "neue Dimension. Ich weiß nicht, was diese Idioten von mir wollen."

Schalkes Trainer David Wagner äußert sich nach dem enttäuschenden 0:3 beim 1. FC Köln zu den Schmähungen gegen seinen Torwart Alexander Nübel durch die eigenen Fans.

Freiburg-Trainer Christian Streich findet nach dem Skandalspiel des FC Bayern in Sinsheim deutliche Worte.

Über eine Stunde glänzte der FC Bayern München sportlich in Sinsheim - dann wurde das überdeutliche 6:0 (4:0) zur Nebensache.

Bayern Münchens Fan-Chaoten verwandeln eine Gala-Vorstellung des Tabellenführers bei der TSG 1899 Hoffenheim binnen weniger Minuten in Sinsheim in einen denkwürdigen Tiefpunkt der Bundesliga-Geschichte. Gäste-Coach Hans-Dieter Flick ist geschockt. Er hatte so etwas befürchtet.

Ein ereignisreicher Bundesliga-Spieltag ist zu Ende und hat viel Stoff zum Nachdenken gegeben. Auf der einen Seite mit knappen, umkämpften Partien, auf der anderen mit unschönen Szenen des Bayern-Anhangs in Hoffenheim.

Die Beleidigungen gegen Dietmar Hopp sorgen über die Stadiongrenzen hinaus für Kopfschütteln. Von Spielern, Trainern und Funktionären erhält der 79-Jährige viel Zuspruch.

Beim Heimsieg des 1. FC Köln gegen den FC Schalke bestätigt sich der Leistungstrend beider Teams: Köln siegt und klettert, Schalke stürzt weiter ab. Bitter wird es für Keeper Alexander Nübel.

Auch am deutschen Rekordmeister geht das Thema Coronavirus nicht spurlos vorbei. Die beschlossenen Maßnahmen im Kampf gegen die Verbreitung des Virus betreffen vor allem die Fans des Vereins.

Die Hertha lebt noch: Der Berliner Krisenklub versinken zwar eine Halbzeit lang tief im Abstiegskampf, erholen sich aber noch rechtzeitig. Zwei Neuzugänge schieben den Klinsmann-Wirbel für den Moment beiseite.

Laut dem TV-Sender geschieht dies auf dessen "eigenen Wunsch" hin. Auf Klinsmanns Abschied als Trainer von Hertha BSC geht RTL nicht ein.

Nach dem symbolträchtigen Kugelschreiber-Geschenk von Karl-Heinz Rummenigge hat sich Hansi Flick nicht zu einer Aussage über seine Zukunft beim FC Bayern München locken lassen.

Der Abgang von Jürgen Klinsmann aus der Hauptstadt ist immer noch Gesprächsthema. Nun kritisierten Friedhelm Funkel und Lothar Matthäus das Vorgehen des ehemaligen Hertha-Trainers.

Der serbische Außenstürmer spielt die Saison seines Lebens. Weder beim VfB Stuttgart noch beim Hamburger SV schöpfte Kostic in den Jahren zuvor sein Potenzial aus. In Frankfurt ist der Knoten geplatzt. In der Europa League winkt der Eintracht ein erneutes Märchen.

Rummenigge hat Flick einen Stift geschenkt. Ob er damit wohl bei den Bayern unterschreibt? Damit er keine Dummheiten begeht, hat seine Frau den Kugelschreiber erst einmal eingesteckt.

Den Wutausbruch von Marco Reus auf die Frage nach der Dortmunder Mentalität haben viele noch gut in Erinnerung. Warum diese Frage nun nicht mehr gestellt wird und was zwei Neuzugänge damit zu tun haben.

In einem am Mittwochmorgen aufgetauchten Protokoll kritisiert Jürgen Klinsmann Hertha BSC heftig. Neben Manager Michael Preetz nimmt sich der Ex-Trainer darin auch jeden Spieler des Bundesligisten vor - so bewertet Klinsmann die Hertha-Profis.

Kaum beachtet wurde im Winter die Vertragsverlängerung eines großen Nachwuchstalents, das die Münchner aktuell an den Hamburger SV in die zweite Liga ausgeliehen haben. Adrian Fein. Wie gut ist er?

Die Nachricht ist ein Schock für den FC Bayern. Der Top-Stürmer fällt für vier Wochen aus. Ein gleichwertiger Ersatz ist bewusst nie verpflichtet worden. Welcher Spieler kann den 31-Jährigen jetzt in den nächsten Wochen vertreten? Die Kandidaten.

Der Sportdirektor von Hertha BSC behält sich nach dem Rundumschlag von Jürgen Klinsmann rechtliche Schritte gegen den Ex-Trainer vor.

Jürgen Klinsmann hat Hertha BSC mit seinem unsäglichen Protokoll, in dem er alles und jeden kritisiert, durch den Kakao gezogen. Am Ende der Geschichte entpuppt sich aber er selbst als der große Fehlgriff.

Schock für den FC Bayern: Der Deutsche Rekordmeister bezahlt den Champions-League-Sieg beim FC Chelsea am Dienstagabend teuer und muss vorerst auf seinen Torjäger verzichten.

Bayern München feiert 120-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass tritt der Rekordmeister im Heimspiel gegen Augsburg einmalig in einem eigens entworfenen Trikot an.