• Thomas Müller meldet sich aus der Quarantäne.
  • Dabei berichtet er unter anderem von Pferde-Magazinen.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

"Hallo Leute, ich meld' mich mal wieder aus der Quarantäne", begrüßt Thomas Müller seine Fans in seinem neusten Instagram-Beitrag von Donnerstag. In dem Sozialen Netzwerk informiert der Spieler des FC Bayern in einem kurzen Video, wie es ihm in der häuslichen Isolation ergeht.

"Richtig Spannendes gibt's nicht zu erzählen", gibt Müller zu. "Ich zeig' euch mal, womit ich mir die Zeit so vertreibe." Und siehe da, der passionierte Pferdezüchter liest in Pferde-Magazinen und natürlich dem Vereinsmagazin der Bayern.

Müller-Comeback beim FC Bayern weiter unklar

Interessant wird es dann aber doch: "Ich bin wieder gesund, fühle mich gut", sagt Müller, der vor Kurzem positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Der deutsche Weltmeister von 2014 müsse jetzt "aber noch abwarten und vorsichtig sein, bevor es wieder in Richtung härteres Training geht". Wann er wieder auf dem Platz steht, sei noch offen: "Da müssen wir erst noch ein paar Untersuchungen abwarten und die finden erst nach der Quarantäne statt."

Müller musste wegen seiner Erkrankung die Teilnahme am Klub-WM-Finale in Katar absagen und fehlte beim 3:3-Unentschieden in der Bundesliga gegen Arminia Bielefeld.

Auch am Samstag gegen Eintracht Frankfurt und voraussichtlich kommende Wochen im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals gegen Lazio Rom wird Müller nicht mit von der Partie sein.

Lesen Sie auch: Flick geht gegen AfD-Bundestagsabgeordneten vor

Verwendete Quellen:

  • instagram.com/esmuellert
Bildergalerie starten

Franz Beckenbauer: Die Facetten des Fußball-Kaisers

Spieler, Trainer, Funktionär: Was Franz Beckenbauer anpackte, funktionierte. Das Fußball-Denkmal bekam erst Risse, als der Skandal um die Vergabe der WM 2006 aufgedeckt wurde. Was trotzdem bleibt, ist die beispiellose Karriere und Erfolgsgeschichte eines Buben aus München-Giesing.