Mit dem Gewinn des DFL-Supercups stellt Thomas Müller einen Rekord ein: Kein deutscher Fußballer hat mehr Pokale gewonnen, nur ein anderer hat genauso viele Titel. Doch auch seine Teamkollegen gewinnen derweil Titel um Titel. Diesen gratuliert der 31-Jährige in den sozialen Medien - mit tierischer Unterstützung.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Als würde der FC Bayern München derzeit nicht schon genug Titel gewinnen, sorgt Thomas Müller für einen weiteren Titelrekord. Mit dem Triumph im DFL-Supercup hat der 31-Jährige bereits seinen 27. Titel gewonnen - nur ein anderer deutscher Profi-Fußballer hat genauso viele, keiner hat mehr.

Müller feierte neun Deutsche Meisterschaften, gewann sechsmal den DFB-Pokal, wurde Weltmeister mit der Nationalmannschaft sowie Klub-Weltmeister mit den Bayern, ist zweimaliger UEFA-Supercup-Sieger und nun auch sechsmaliger DFL-Supercup-Gewinner.

Den Platz an der Sonne teilt er sich mit seinem ehemaligen Teamkollegen Toni Kroos. Der Mittelfeldstar von Real Madrid kommt ebenfalls auf 27 Titel - mit dem FC Bayern, der Nationalmannschaft und den Königlichen.

Müller hat jetzt mehr Titel als Schweinsteiger

Auf Platz zwei hinter Müller und Kroos liegt Bastian Schweinsteiger. Der Ex-Profi gewann in seiner Karriere 26 Titel, die meisten mit dem FC Bayern.

Schweinsteiger, Kroos und Müller holten 2013 zusammen die Champions League, den Titel aus der Vorsaison will Müller nun verteidigen: Bei der Mission Titelverteidigung bekommen es die Bayern in der Champions-League-Gruppenphase mit Atlético Madrid, RB Salzburg und Lokomotive Moskau zu tun. Das ergab die Auslosung der UEFA am Donnerstag.

Die Gruppe gab Thomas Müller nach der Auslosung selbst auch bei Instagram bekannt - auf seine ganz eigene Art. Bei Twitter veröffentlichte er dazu zwei witzige Videos.

In diesen huldigte Müller auch seinen Teamkollegen Robert Lewandowski, Joshua Kimmich und Manuel Neuer, die als Europas beste Spieler ausgezeichnet wurden, sowie Hansi Flick, der zu Europas Trainer des Jahres gekürt wurde. Dabei bekam Müller tierische Unterstützung.

Verwendete Quellen:

  • transfermarkt.de
Bildergalerie starten

20 Jahre Thomas Müller beim FCB: Das sind seine besten Sprüche

Am 1. Juli 2000, vor genau 20 Jahren, wechselte Thomas Müller vom TSV Pähl in die Jugend des FC Bayern und startete dort eine Weltkarriere. Neben seinen Qualitäten als Titelsammler, Torjäger und Vorlagengeber ist der Weltmeister von 2014 vor allem auch für seine Spaßvogel-Mentalität und seine Sprüche bekannt. Eine Auswahl.