FC Bayern-Star Thomas Müller wird derzeit von Adidas ausgestattet. Ein junges, aufstrebendes Unternehmen aus den USA will Müller jedoch anscheinend abwerben.

In Amerika ist der Sportartikelhersteller Nike Branchenführer. Direkt dahinter folgt bereits das junge Unternehmen Under Armour, das die deutsche Marke Adidas in den USA verdrängt hat.

Jetzt möchte Under Armour auch in Europa zu einer wachsenden Marke werden.

Erstes Ziel soll Thomas Müller sein. Die "Sport Bild" berichtet, dass das Unternehmen den Star des FC Bayern unter Vertrag nehmen möchte.

Bis 2018 ist Müller noch an Adidas gebunden. Eine Vertragsverlängerung des Bayern-Anteilseigners hat Müller bislang noch nicht unterschrieben.

"Zum jetzigen Zeitpunkt möchte sich Under Armour nicht über weitere geplante Engagements im Profi-Fußball-Bereich äußern", äußerte sich ein Unternehmenssprecher in der "Sport Bild".

Der Lohnzettel des Bayern-Verteidigers kursiert in den sozialen Medien.

Interesse an der Bundesliga

Das Interesse des US-Unternehmens an der Bundesliga soll aber vorhanden sein. Ab der kommenden Saison statten sie den FC St. Pauli aus.

Dem FC Schalke soll ein Angebot in Höhe von 16 Millionen Euro pro Jahr vorliegen und auch Bayer Leverkusen scheint für Under Armour offenbar interessant zu sein.