Spitzenreiter in der Bundesliga, Tabellenführer in der Champions League. Der BVB ist unter der Regie von Trainer Favre auf gutem Weg zurück zu einer Spitzenmannschaft. Dass junge "Straßenfußballer" zum Aufschwung beitragen, verstärkt den Glauben an eine positive Zukunft.

Mehr aktuelle News zur Champions League finden Sie hier

Drei Spiele, neun Punkte, 14 Tore - das Team der Stunde kommt aus Dortmund. Nach zuletzt zwei sehenswerten Auftritten in der Bundesliga gegen Nürnberg (7:0) und Leverkusen (4:2) spielte die Borussia diesmal auch in der Champions League beachtlich auf. Beim 3:0 (0:0) am Mittwoch im anfänglich kniffligen Duell mit AS Monaco stellte das junge Team erstaunliche Reife unter Beweis. Mit viel Geduld und Kaltschnäuzigkeit rang der BVB den zunächst gleichwertigen Gegner nieder. Kapitän Marco Reus hob vor allem zwei Youngster hervor: "Wenn du solche Straßenfußballer wie Jadon und Jacob hast, macht es echt Spaß."

Junge Spieler setzen ein Zeichen

Talente wie Jadon Sancho (18) und Jacob Bruun Larsen (20) stehen für den neuen BVB und gelten mehr und mehr als Versprechen für die Zukunft. Der in seiner englischen Heimat bereits als "Wonderkid" bezeichnete Sancho bereitete den Führungstreffer des erst sechs Minuten zuvor eingewechselten Dänen Larsen (51.) mustergültig vor. "Es ist top. Wir haben einige junge Spieler, die uns sehr viel geben und den Unterschied machen", schwärmte Torhüter Roman Bürki.

Das erste Champions-League-Tor von Larsen brachte den Gegner gehörig ins Wanken und öffnete den Dortmundern neue Räume, die sie in sehenswerter Manier nutzten. Mit zwei weiteren Treffern von Paco Alcácer (72.) und Kapitän Marco Reus (90.+2) war Monaco am Ende noch gut bedient. Zwei Wochen nach dem mühseligen 1:0 in Brügge übernahm der BVB mit sechs Zählern die Tabellenführung in der Gruppe A vor dem punktgleichen und kommenden Gegner Atletico Madrid.

Favre beweist glückliches Händchen

Trainer Lucien Favre bewies mit seinen Einwechslungen abermals ein glückliches Händchen. Dass zum wiederholten Mal ein erst in der 2. Halbzeit ins Spiel gekommener Profi traf, taugt als Indiz für die hinzugewonnene Breite des Kaders. "In den englischen Wochen ist es brutal wichtig für uns, dass wir Potenzial von der Bank ins Spiel bringen können", kommentierte Reus.

Doch auch Reus wirkt in tragender Rolle beim Fortschritt mit. In der laufenden Saison erzielte er wettbewerbsübergreifend bereits sechs Tore und bereitete sechs weitere Treffer vor. Der Höhenflug der Borussia kommt für ihn nach eigenem Bekunden "nicht so überraschend". Den größten Anteil am derzeit guten Lauf seiner Mannschaft sprach der Nationalspieler Fußball-Lehrer Favre zu: "Ich weiß, was unser Trainer kann, was er für eine Philosophie hat und wofür er steht."  © dpa

Bildergalerie starten

EM 2024: Diese Spieler könnten für Deutschland spielen

Bis zur EM 2024 in Deutschland ist es noch eine Weile hin. Wir haben uns trotzdem schon Gedanken zu den Kandidaten für den deutschen Kader gemacht. Diese Spieler könnten 2024 für die DfB-Elf auflaufen. (thp)