Marco Reus

Marco Reus ‐ Steckbrief

Name Marco Reus
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort Dortmund / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 180 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerScarlett Gartmann
Haarfarbe rot

Marco Reus ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Am 31. Mai 1989 wurde Marco Reus in Körne, einem Stadtteil von Dortmund, geboren und träumte als Kind davon, Pilot zu werden. Er hat noch zwei ältere Schwestern, besuchte die Real- und die Hauptschule und brach eine Ausbildung zum Einzelkaufmann für seine Karriere als Profifußballer vorzeitig ab.

Im Alter von vier Jahren begann er mit dem Fußballspielen beim Postsportverein Dortmund. Dort entdeckte ihn zwei Jahre später ein Jugendtrainer von Borussia Dortmund.

Mit 16 Jahren wechselte Marco Reus von den Borussen zu Rot Weiss Ahlen, wo er erste Erfahrungen mit dem regulären Punktspielbetrieb machen konnte. 2008 stieg Reus mit der 1. Mannschaft von Ahlen aus der Regionalliga in die 2. Bundesliga auf und wurde von da an auch für einige Erstliga-Vereine interessant. Zur Saison 2009/2010 unterschrieb er einen Vierjahres-Vertrag bei Borussia Mönchengladbach. 2010 nominierte Joachim Löw ihn für die deutsche Nationalmannschaft. Verletzungsbedingt musste Reus jedoch kurzfristig absagen. Und auch in der Folgezeit musste er aus gesundheitlichen Gründen immer wieder bei Berufungen für den A-Kader passen. Am 7. Oktober 2011 gab er dann sein Debüt gegen die Türkei im DFB-Team und spielte ein Jahr später mit der deutschen Mannschaft bei der Europameisterschaft.

2012 wurde Marco Reus zum Fußballer des Jahres gekürt und machte von seiner Ausstiegsklausel aus dem Kontrakt mit den "Fohlen" Gebrauch. Der Stürmer wechselte zum Saisonende für 17 Millionen Euro zu seinem Jugendverein Borussia Dortmund zurück und unterschrieb dort einen Fünfjahresvertrag.

2014 wurde für Marco Reus wieder ein sehr schwieriges Jahr – privat wie auch als Fußball-Profi. Einen Tag vor der Abreise zur WM nach Brasilien verletzte sich Reus am Fuß und musste das Turnier ausfallen lassen. Auf Grund einer erneuten Verletzung wurde Reus 2016 vom Bundestrainer auch nicht für den EM-Kader nominiert. In einem Interview mit dem "Kicker" sagte Reus: "Ich würde das ganze Geld verschenken, um gesund zu sein." 2018 klappte es endlich. Reus blieb unverletzt und reiste mit dem DFB-Kader zur WM nach Russland.

Privat lebt Marco Reus seit Ende 2015 mit dem Model Scarlett Gartmann in Dortmund zusammen. Sein Lieblingsessen ist Kartoffelpüree, Rotkohl und Gulasch.

Marco Reus ‐ alle News

Bundesliga

Nächster Teenie bringt den BVB ins Schwärmen: Kennen Sie schon Ansgar Knauff?

Bundesliga

Dortmund wahrt mit Sieg in Stuttgart Chance auf Champions League

Stuttgart

BVB-Trainer Terzic gibt Entwarnung bei Hummels und Reus

Stuttgart

Knauff wahrt Dortmunds Mini-Chance: 3:2-Sieg in Stuttgart

Kolumne Champions League

Dortmund in der Champions League: Eine Überraschung, die keine ist

von Christopher Giogios
Champions League

Dramatische Schlussphase: Borussia Dortmund verpasst Coup in Manchester

Manchester

BVB verpasst Coup in Manchester: 1:2 nach achtbarem Kampf

Champions League

Verteidigt der FC Bayern seinen Titel? Power-Ranking vor dem CL-Viertelfinale

von Manuel Behlert
Kolumne Bundesliga

Nichts gegen Terzic, aber wenn der BVB noch in die CL will, kann nur er helfen

von Pit Gottschalk
DFB-Team

Hoeneß holt zum Spieler-Rundumschlag aus - zwei BVB-Stars kommen schlecht weg

Bundesliga

Schmuckloser Arbeitssieg: BVB bezwingt Hertha BSC

Kolumne Schiedsrichter-Kolumne

Warum die Dortmunder Schiri-Schelte ungerechtfertigt ist

von Alex Feuerherdt
Glosse Bundesliga-Rückschau

Die Bayern werden immer bevorzugt. Isso? Nö.

von Malte Schindel
Kolumne Bundesliga

Nach dem Klassiker: Mal wieder nichts Zählbares für den BVB in München

von Christopher Giogios
Analyse Bundesliga

Leroy Sané zeigt den Unterschied zwischen FC Bayern und Borussia Dortmund

von Patrick Mayer
Bundesliga

Reus motzt über Schiedsrichter: "Bei Bayern wäre es gepfiffen worden"

Kolumne Borussia Dortmund

Keine Zeit für Trainer-Storys: BVB marschiert endlich in die richtige Richtung

von Christopher Giogios
Live-Ticker Champions League

Schlusspfiff! Der BVB macht es zum Schluss noch unnötig spannend

von Sabrina Schäfer
Analyse Bundesliga

BVB in der Krise - der Verein steht jetzt vor wegweisenden Wochen

von Constantin Eckner
Kolumne BVB-Kolumne

Von Marco Reus darf man eigentlich schon mehr erwarten

von Christopher Giogios
Borussia Dortmund

Mentalitätsdebatte statt Meisterträume: Zorc schiebt Schuld auf die Mannschaft

Kolumne Ersatz-Dschungelcamp

Mützen-Allergie und eklige Tiere: Erstes Prüfungs-Debakel in Köln-Hürth

von Marie von den Benken
Bundesliga

Einfacher Sancho, doppelter Haaland: BVB stoppt Leipzigs Höhenflug

Bundesliga

Der Heimfluch ist besiegt: Dortmund startet mit einem Sieg ins neue Jahr

Analyse Bundesliga

Edin Terzic äußert sich nach seinem ersten Sieg zum Klopp-Vergleich

von Oliver Jensen