• Lukas Podolski hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
  • Deswegen musste der Ex-Nationalspieler seine Vorstellung als Europapokal-Experte bei RTL sausen lassen.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Lukas Podolski hat wegen einer Corona-Infektion seine Vorstellung als Europapokal-Experte für den Streamingdienst TV Now verpasst. Er sei positiv getestet worden und befinde sich in Quarantäne, sagte der 36-Jährige am Mittwoch.

Podolski wurde zur Online-Präsentation der RTL Gruppe zugeschaltet, die in seiner "Straßenkicker Base" in Köln stattfand. Er habe keine Symptome und fühle sich "wie in den letzten Tagen und Wochen", versicherte er. Der Weltmeister von 2014 spielt in dieser Saison bei Gornik Zabrze in Polen.

RTL zeigt Europa League und Conference League

TV Now gehört zur RTL-Gruppe. Diese ist von der kommenden Saison an die Fernsehheimat der Europa League und der neuen Conference League mit Rechten für 282 Spiele.

Die Partien der beiden Wettbewerbe werden außer bei RTL auch im Nischen-Kanal Nitro und in TV Now gezeigt. Das Digital-Angebot wird künftig RTL+ heißen.

An jedem Spieltag werden dort acht Topspiele in unterschiedlichen Kanälen zu sehen sein, vier Partien zur frühen Anstoßzeit um 18:45 Uhr und vier Spiele ab 21:00 Uhr. In jedem Fall sollen Spiele mit deutscher Beteiligung zu den acht Spielen gehören.

Riedle und Podolski als Experten bei RTL

Neben Podolski wurde von der RTL-Gruppe auch 1990-Weltmeister Karl-Heinz Riedle (55) verpflichtet. Sein ehemaliger Dortmunder Teamkollege und 1996-Europameister Steffen Freund ist schon länger bei RTL dabei.

RTL und Nitro werden sich mit der Übertragung abwechseln. Erster Europapokal-Abend ist am 16. September. (dpa/msc)

Bildergalerie starten

Transferperiode ist beendet: Diese Spieler sind neu in der Bundesliga

Wie in jedem Sommer kommen neue Spieler in Deutschlands Eliteliga. Welche interessanten Neuzugänge die Klubs sich geangelt haben, zeigen wir hier. Eine Auswahl zum Durcklicken.