• Das Olympiastadion in Rom ist bei der Europameisterschaft 2021 der Austragungsort des Eröffnungsspiels.
  • 16.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sind pro Spiel zugelassen.
  • Besonders aus deutscher Sicht handelt es sich um ein denkwürdiges Stadion.

Mehr aktuelle Informationen zur EM 2021 finden Sie hier

Italien und die Türkei werden am 11. Juni im Olympiastadion von Rom die Europameisterschaft 2021 eröffnen. Die wichtigsten Informationen über das Stadion.

Wo befindet sich das Stadion?

Das Olympiastadion befindet sich im Norden der italienischen Hauptstadt Rom und liegt nahe dem Tiber, dem drittgrößten Fluss Italiens. Vom Romer Flughafen aus ist das Stadion je nach Verkehrslage mit dem Auto innerhalb von 30 bis 45 Minuten zu erreichen. Das weltberühmte Kolosseum ist rund 10 Kilometer vom Stadion entfernt.

Wie heißt das Stadion?

Das Stadio Olimpico di Roma (auf Deutsch: Olympiastadion Rom) wird bei der Europameisterschaft offiziell als Olimpico in Rome bezeichnet.

Was sind die Besonderheiten des Stadions?

Das Olympiastadion von Rom ist aus Sicht des deutschen Fußballs eine ganz besondere Arena.

Genau hier gewann die deutsche Nationalmannschaft im Jahre 1990 das WM-Finale gegen Argentinien mit 1:0. Andreas Brehme schoss in der 84. Minute das Siegtor per Foulelfmeter. Auch das Finale der Europameisterschaft 1980, welches Deutschland mit 2:1 für sich entschied, wurde hier ausgetragen.

Mit dem dreimaligen italienischen Meister AS Rom und dem zweifachen Meister Lazio Rom beheimatet dieses Stadion zwei populäre Fußballvereine. Dies könnte sich allerdings bald ändern: AS Rom arbeitet seit dem Jahre 2014 daran, ein eigenes Stadion zu realisieren. Der Club möchte in Zusammenarbeit mit der Stadt eine Arena mit 45.000 Plätzen bauen.

Seit 2008 wird im Olympiastadion das Finale des italienischen Fußballpokal-Wettbewerbs Coppa Italia ausgetragen.

Mit wie vielen Zuschauern wird geplant?

Bei voller Kapazität würde das Olympiastadion Rom 72.698 Zuschauerinnen und Zuschauern einen Platz bieten. Für die Spiele der Europameisterschaft dürfen laut der UEFA jeweils 16.000 Zuschauerinnen und Zuschauer das Stadion besuchen. Dadurch ist weniger als jeder vierte Platz besetzt.

Informationen zu Corona & Tickets

Alle Zuschauerinnen und Zuschauer müssen ein negatives COVID-19-Testergebnis vorlegen. Weitere Voraussetzungen für den Stadioneinlass sind ein mobiles Ticket auf dem Handy, eine Gesichtsmaske und Handschuhe. Im Stadion wurden mehr als 800 Standorte zur Händedesinfektion errichtet.

Damit nicht alle Zuschauer gleichzeitig vor dem Stadion erscheinen, gibt es verschiedene Zeitfenster über eine Dauer von jeweils 30 Minuten.

Tickets dürften für die Spiele in Rom nicht mehr erhältlich sein. Weil weniger Zuschauer zugelassen sind als noch vor der Pandemie geplant war, musste per Los bestimmt werden, welche der verkauften Tickets weiterhin gültig sind. Die übrigen Ticketinhaber bekommen den vollen Kaufpreis erstattet.

Welche Spiele werden in dem Stadion gespielt?

  • Türkei – Italien (Freitag, 11. Juni 2021 um 21:00 Uhr)
  • Italien – Schweiz (Mittwoch, 16. Juni 2021 um 21:00)
  • Italien – Wales (Sonntag, 20. Juni 2021 um 18:00 Uhr)
  • Ein Viertelfinalspiel (Samstag, 3. Juli 2021 um 21:00 Uhr)

Verwendete Quellen:

  • Uefa.com: Olimpico in Rom, das Stadion

Löw bei Kader-Bekanntgabe: Kein konkretes EM-Ziel

Joachim Löw hält seine Ambitionen niedrig und holt die 2019 von ihm ausgemusterten Routiniers Thomas Müller und Mats Hummels für die Europameisterschaft in die Fußball-Nationalmannschaft zurück. Das Weltmeister-Duo von 2014 zählt zum 26 Spieler umfassenden Kader.