Frankreichs WM-Shooting-Star Kylian Mbappé hat bereits vor Wochen angekündigt, seine gesamten WM-Prämien zu spenden. Die Summe, die nach dem Titel herausgekommen ist, ist beachtlich.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

Große Geste eines schon jetzt großen Fußballers: Frankreichs Nachwuchs-Star Kylian Mbappé will fast eine halbe Million Euro für wohltätige Zwecke spenden.

Der 19 Jahre alte frisch gebackene Weltmeister hatte bereits Ende Juni angekündigt, seine gesamten WM-Prämien an die Wohltätigkeitsorganisation "Premiers de Cordée" zu spenden, für die er als Pate fungiert. Das berichtete die französische Sportzeitung "L'Equipe".

Mbappé spendet rund 432.000 Euro

Und dabei ist eine stolze Summe herausgekommen: Rund 20.000 Euro erhält Mbappé alleine pro Einsatz, dazu kommt noch die vom französischen Verband vereinbarte Summe im Falle eines Titelgewinns - der "Kicker" errechnet ein Gesamtvolumen von rund 432.000 Euro, die hilfsbedürftigen Kindern zugute kommen.

Mbappé will laut der "L'Equipe" nicht dafür bezahlt werden, sein Land vertreten zu dürfen. Er war mit vier Treffern maßgeblich am Titelgewinn von "Les Bleus" beteiligt, traf auch im Finale gegen Kroatien. Dafür wurde er als bester Nachwuchsspieler des Turniers ausgezeichnet.

Mbappé ist nicht der einzige Franzose, der sein Geld wohltätigen Zwecken zugute kommen lassen will. Auch Nationalmannschaftskollege Samuel Umtiti kündigte an, einen Teil seiner Prämien spenden zu wollen. (ms)

Bildergalerie starten

WM 2018: Besondere Momente der Weltmeisterschaft

Die WM in Russland ist Geschichte, doch diese Bilder bleiben. Ein Rückblick auf 13 einzigartige Impressionen.