Hamburger SV

Den Hamburger Sport-Verein e.V. gibt es seit 1919 durch den Zusammenschluß der drei Sportvereine SC Germania, Habmurger FC und FC Falke 06 der Hansestadt Hamburg. Der HSV war seit ihrer Gründung 1962 durchgängig in der Bundesliga vertreten und wird daher als Bundesliga-Dino bezeichnet. In der Saison 2017/18 stieg der Verein von der Elbe erstmals in die 2. Bundesliga ab. Insgesamt sechs Mal konnte der Verein den Titel Deutscher Meister erringen: 1923, 1928 und 1960 sowie in den Jahren 1979, 1982 und 1983. Drei Mal konnte der HSV sich auch DFB-Pokal Sieger nennen: 1963, 1976 und 1987. Auf internationaler Ebene zählen der Gewinn des Europapokals der Pokalsieger 1977 und der Europapokal der Landesmeister 1983 zu den größten Erfolgen. Bekannte Persönlichkeiten der Vereinsgeschichte sind sicherlich Uwe Seeler, Felix Magath, Horst Hrubesch, Franz Beckenbauer und Rafael van der Vaart. Die Spielstätte des HSV ist das Volksparkstadion mit 57.000 Plätzen. Im Oktober 2018 wird Christian Titz als Trainer entlassen und durch den früheren Stuttgart-Trainer Hannes Wolf ersetzt.

Der frühere Präsident Corny Littmann des Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli hat den Stadtrivalen Hamburger SV attackiert.

Arminia Bielefeld strebt weiter der Bundesliga entgegen und besiegt im ersten Spiel nach der Winterpause den VfL Bochum.

Der 1. FC Nürnberg will für die schwierige Aufgabe in der 2. Fußball-Bundesliga beim Hamburger SV den Schwung aus seiner Vorbereitung mitnehmen.

Der Hamburger SV will in der zweiten Saisonhälfte der 2. Fußball-Bundesliga Tempo aufnehmen. "Zweifel sollte man nie haben, wenn man große Ziele vor Augen hat.

Trainer Dieter Hecking hat sich nach der 2:5-Testspiel-Pleite des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV am vergangenen Donnerstag beim Regionalligisten VfB Lübeck selbstkritisch gezeigt.

Am 75. Jahrestag der Befreiung des deutschen Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau hat der Hamburger SV der Opfer des Nationalsozialismus aus der HSV-Familie gedacht.

Für das Stadtderby zwischen dem Hamburger SV und dem FC St. Pauli sind alle knapp 3000 im freien Verkauf verfügbaren Gästetickets in nur fünf Minuten abgesetzt worden.

Nach seinem Muskelfaserriss hat Stürmer Martin Harnik wieder am Training des Hamburger SV teilgenommen. Das teilte der Fußball-Zweitligist am Montag mit.

Der neue Trainer Pellegrino Matarazzo rechnet im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga vor allem mit Tabellenführer Arminia Bielefeld, dem Hamburger SV und seinem VfB Stuttgart.

Erzgebirge Aue kann den Start in die zweite Saisonhälfte mit viel Optimismus angehen. Trotz der 29 Punkte hat für Trainer Dirk Schuster der Klassenverbleib oberste Priorität.

Hamburgs früherer Trainer Thomas Doll ist überzeugt davon, dass der HSV in dieser Saison die Rückkehr in die Fußball-Bundesliga schafft.

Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat sich in der Rolle des Lockvogels bei der Rückgabe seines gestohlenen Laptops nicht geängstigt.

Trainer Dieter Hecking vom Hamburger SV hält große Stücke auf Joel Pohjanpalo.

Der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann ist nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Samstag) Opfer eines Diebstahls und Ziel eines Erpressungsversuchs geworden.

Einmal kurz nicht aufgepasst und schon war die Tasche weg: Dem HSV-Vorsitzenden Bernd Hoffmann sind während einer Zugfahrt Portemonnaie und Laptop heklaut wurden. Der Vorfall weckt Erinnerungen an die sogenannte Rucksack-Affäre des ehemligen HSV-Sportchefs Peter Knäbel.

Der Hamburger SV hat Joel Pohjanpalo vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen ausgeliehen.

Sobald Fußball-Stars in den Streik treten, haben Vereine nur wenige Optionen, sie zur Vernunft zu bringen. Die Verträge verhindern oft Sanktionen. Dennoch sind die Vereine nicht ganz machtlos.

Der letzte Test des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV eine Woche vor Beginn der Rest-Rückrunde ist gründlich daneben gegangen.

Der Hamburger SV hat laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Donnerstag) Interesse an der Verpflichtung von Joel Pohjanpalo vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Der letzte Test des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV vor der Saison-Fortsetzung kann stattfinden. Das Spiel beim Nord-Regionaligisten VfB Lübeck am Donnerstag (18.30 Uhr) war fraglich, da der Platz an der Lohmühle möglicherweise zu rutschig und unbespielbar sein könnte.

Das juristische Nachspiel des von massiven Pyro-Einsätzen überschatteten Hamburger Zweiliga-Derbys geht weiter.

Er hat's wieder getan: Der Milliardär Klaus-Michael Kühne hat öffentlich über seinen Hamburger SV gesprochen, genauer: über sein Geld, das er dem HSV über Jahre zur Verfügung gestellt hat.

DFB, DFL und die deutschen Profiklubs kämpfen seit Jahren gegen das Abbrennen und Abschießen von Feuerwerkskörpern in den Stadien. Die Zahl der Verletzten steigt, eine Lösung aber nicht in Sicht. Der leidgeprüfte HSV will eine Idee in die Tat umsetzen.

Hamburg? Stuttgart? Hannover? Nürnberg? Bielefeld! Nicht das vermeintliche Top-Quartett drückte der Hinserie der zweiten Liga seinen Stempel auf, sondern Herbstmeister Arminia Bielefeld. Aber was macht den Underdog so stark in dieser Saison?

Herbst- und Wintermeister Bielefeld geht mit einer herben Pleite auf St. Pauli in die Winterpause. Doch auch die Verfolger HSV und Stuttgart blieben erneut ohne Sieg. Beim VfB rumort es, Trainer Walter droht offenbar das Aus.