LeBron James

LeBron James ‐ Steckbrief

Name LeBron James
Bürgerlicher Name LeBron Raymone James
Beruf Basketballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Akron / Ohio (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 203 cm
Gewicht 113 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun
Links lebronjames.com

LeBron James ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

LeBron James ist ein US-amerikanischer Basketballspieler, der meistens nur "King James" genannt wird. Er steht mit mehr als 38.650 Punkten in der Liste mit den meisten erzielten Punkten der NBA-Geschichte auf Platz eins und gilt als einer der herausragendsten Athleten.

LeBron Raymone James wuchs in ärmlichen Verhältnissen in Ohio auf. Seine Mutter war zur Zeit seiner Geburt gerade einmal 16 Jahre alt, sein Vater, ein ehemaliger Häftling, hatte die Familie verlassen. Als kleiner Junge lebte er längere Zeit bei seinem Footballtrainer, der ihm auch das Basketballspielen näherbrachte.

Schon früh zeigte James ein außerordentliches Talent in beiden Sportarten und wurde im Laufe seiner Schulzeit zum erfolgreichsten High-School-Basketballspieler in den USA. Schon als Teenager erschien er auf den Covern der Zeitschriften "SLAM Magazine" und "Sports Illustrated" und lockte NBA-Stars wie Shaquille O‘Neal zu Spielen seiner Schulmannschaft.

2003 wechselte James direkt in die NBA und wurde von seinem Heimatclub Cleveland Cavaliers geholt. Schon in seinem ersten Jahr als Profi überzeugte der Small Forward und wurde daraufhin zum Newcomer ("Rookie") des Jahres gewählt.

Er entwickelte sich zum Führungsspieler und wurde schon bald fester Teil der amerikanischen Nationalmannschaft. 2007 erreichte er das erste Mal die NBA-Finals, allerdings verlor Cleveland gegen die San Antonio Spurs. Zwei Jahre später wurde James das erste Mal zum "Most Valuable Player", zum wertvollsten Spieler der Liga, gewählt.

2010 endete der Vertrag des Basketballspielers bei den Cleveland Cavaliers und James wurde zum begehrtesten Spieler der NBA. Um seine Entscheidung, für welchen Verein er zukünftig spielen wird, mitzuteilen, wurde eigens eine Fernsehshow mit dem Titel "The Decision" ausgestrahlt. In dieser verkündete der Sportler, zu den Miami Heat zu wechseln. Seine Entscheidung und deren Verkündung wurden von vielen Seiten kritisiert und der Sportler wurde als Verräter beschimpft.

In Miami war James Teil der "Big Three" zusammen mit Dwyane Wade und Chris Bosh und entwickelte sich zum wichtigsten Spieler des Teams. 2012 gewann er seine erste Meisterschaft. 2014 sorgte der Superstar mit seiner Rückkehr zu den Cleveland Cavaliers für eine Sensation.

Mit seinem Heimatverein holte er zwei Jahre später erneut den NBA-Titel. In dieser Saison erzielte James zum zwölften Mal in Folge einen Durchschnitt von mindestens 25 Punkten pro Spiel (25,3), womit er einen Rekord aufstellte.

2019 kehrte er Cleveland erneut den Rücken und ging zu den Los Angeles Lakers. Dort marschierte er in der Corona-bedingt schwierigen Saison 2020 ins Finale und traf auf seinen ehemaligen Verein aus Miami. Am 11. Oktober des Jahres schlugen die Lakers ihren Gegner mit 106:93 (64:36) und holten ihren 17. NBA-Titel.

Noch während der laufenden Saison - und am Abend vor Kobe Bryants Unfalltod - erzielte James im Januar 2020 im Spiel gegen die Philadelphia 76ers 29 Punkte und überholte damit seinen Kollegen mit insgesamt 33.655 Punkten in der Liste der erfolgreichsten Spieler der NBA.

Am 7. Februar 2023 setzte James noch einen drauf: Er erzielte im Spiel gegen Oklahoma City Thunder 38 Punkte und überbot damit mit insgesamt 38.390 Punkten in seiner NBA-Karriere den von Kareem Abdul-Jabbar gehaltenen Rekord von 38.387 Punkten.

Seine Frau Savannah Brinson kennt LeBron James seit der High School. Die beiden sind seit 2001 ein Paar und heirateten 2013. Er ist Vater von zwei Söhnen und einer Tochter.

LeBrons ältester Sohn Bronny James gilt ebenfalls als großes Basketball-Talent. Er erlitt 2023 im Alter von 18 Jahren einen Herzinfarkt mit nachfolgendem Herzstillstand beim Basketball-Training der University of Southern Carolina und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Wenige Tage später konnte Bronny aber wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Der Spitzensportler ist einer der wenigen Profi-Basketballer, die sich politisch äußern. 2018 erklärte James etwa in einem CNN-Interview, Donald Trump spalte die amerikanische Gesellschaft. Außerdem macht er sich für die "Black Lives Matter"-Bewegung stark.

LeBron James ‐ alle News

Basketball

Trotz Niederlage gegen LeBron und Co.: Weltmeister versprühen Olympia-Lust

Olympische Spiele

Basketball-Gipfel bei Olympia frühestens in Paris

Olympische Spiele

Basketball-Spektakel in London: USA besiegen Deutschland

Live-Blog Olympia 2024

Ärger für deutsche Bogenschützinnen: Gepäck nicht an Bord

von Michael Schleicher und Ludwig Horn
Video Olympia 2024

Vorbild für Deutschland? US-Basketballer darf die Fahne tragen

Basketball

Basketball-Superstar James trägt US-Fahne zum Olympia-Start

Basketball

318 Tage nach Manila: Deutsches Duell mit Basketball-Idolen

Basketball

Basketballer freuen sich auf US-Stars: "Der härteste Test"

Basketball

Pesic hält US-Basketballer für bestes Team der Geschichte

Basketball

Basketball-Siege geben Selbstvertrauen für Olympia

Im Team mit Vater LeBron

Bronny James tut sich bei den Lakers schwer

Basketball

US-Basketballer mühen sich zu Test-Sieg gegen Australien

Sport

Was zu Olympia in Paris wichtig ist

Basketball

Bitte ein Tattoo: Schröder und Theis im Olympia-Fieber

Basketball

DBB-Team siegt deutlich - Rückkehrer Theis ausgezeichnet

Basketball

Basketballer mit zehn Weltmeistern zu Olympia nach Paris

Basketball

US-Basketballer gewinnen ersten Olympia-Test

Basketball

US-Basketballer Leonard verpasst Olympia - White als Ersatz

Basketball

"Viel gelernt": Baustellen der Basketballer werden weniger

Basketball

US-Basketballstars: Edwards sieht sich als Nummer eins

NBA

Offiziell: LeBron James spielt mit Sohn in einem Team

Basketball

Olympia in Paris ohne Basketball-Star Doncic

Basketball

Weltmeister testen gegen den Riesen der NBA

Video Basketball

Medien: LeBron James erhält neuen Lakers-Vertrag

Basketball

"Keine Egos" und viel Spaß: Wiedersehen der Weltmeister