Anne Ratte-Polle

Anne Ratte-Polle ‐ Steckbrief

Name Anne Ratte-Polle
Beruf Schauspielerin
Geburtsort Cloppenburg
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 168 cm
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond
Augenfarbe grau-blau

Anne Ratte-Polle ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Anne Ratte-Polle ist eine deutsche Schauspielerin.

1974 in Cloppenburg geboren, studierte Anne Ratte-Polle zunächst an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Später wechselte sie für eine Schauspielausbildung an die Hochschule für Musik und Theater Rostock. 1999 erhielt sie am Staatstheater Cottbus ihr erstes Engagement und spielte die Titelrollen in den Inszenierungen "Effi Briest" und "Die Marquise von O.". 2001 erhielt sie dafür sogar den Förderpreis für darstellende Kunst des Landes Brandenburg.

2002 wechselte sie ans Schauspielhaus Hannover, wo sie unter anderem eine Doppelrolle als Lady Macbeth und Lady Macduff in Shakespeares "Macbeth" übernahm. 2005 ging Ratte-Polle nach Berlin, wo sie zunächst am Deutschen Theater in Jon Fosses "Heiß" und in Kleists "Amphitryon" zu sehen war. Zudem arbeitete sie am Maxim-Gorki-Theater und an der Volksbühne Berlin.

Seit 2013 ist Anne Ratte-Polle als freischaffende Schauspielerin aktiv. Sie arbeitete seitdem in verschiedensten Inszenierungen am Schauspielhaus Zürich, am Opernhaus Zürich, am Berliner Ensemble, an den Kammerspielen München sowie an der Volksbühne Berlin.

Doch auch in Film und Fernsehen ist Ratte-Polle seit 2004 aktiv. So war sie unter anderem in mehreren "Tatort"-Folgen zu sehen. In der deutschen Netflix-Mysteryserie "Dark" (2017-2020) spielte sie Ines Kahnwald. Für ihre Rolle im Kinofilm "Sibylle" gewann sie 2015 den Preis als beste Schauspielerin auf dem Dark Frame Film Festival in Santa Fe.

2020 wurde Ratte-Polle für ihre Hauptrolle in Ilker Çataks Beziehungsdrama "Es gilt das gesprochene Wort " (2019) für den Deutschen Filmpreis nominiert. Zuvor gewann sie hierfür bereits den Bayerischen Filmpreis, den sie mit einer bewegenden Rede entgegennahm.

Ihr Privatleben hält sie aus der Öffentlichkeit heraus.

Anne Ratte-Polle ‐ alle News

Kritik Tatort: Masken

Der 20. Dortmund-"Tatort" überrascht mit leisen Tönen

von Eric Leimann
TV, Film & Streaming

Merkwürdige Mischung: Science-Fiction und Katja Riemann im Leipziger "Tatort"

von Wilfried Geldner