Christina Applegate

Christina Applegate ‐ Steckbrief

Name Christina Applegate
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Los Angeles
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 165 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe blond

Christina Applegate ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Als "Dumpfbacke" Kelly Bundy aus "Eine schrecklich nette Familie" spielte sie sich ab Ende der 80er-Jahre in die Herzen der Sitcom-Fans. Christina Applegate kann auf eine lange Karriere zurückblicken – und einen überwundenen Schicksalsschlag.

Das Showbusiness-Gen lag in der Familie: Christina Applegate kam am 25. November 1971 als Tochter einer Sängerin und Schauspielerin sowie eines Plattenproduzenten und -managers in Los Angeles zur Welt. Mit ihrer Mutter Nancy Priddy war sie bereits im Alter von drei Monaten in einem Werbespot zu sehen, ihre Karriere als Schauspielerin startete sie Mitte der 80er-Jahre, als sie in der Serie "Detective Kennedy – Nachtschicht in L.A." zu sehen war.

Der große Durchbruch gelang der blonden Schönheit 1987 als Kelly Bundy in der Sitcom "Eine schrecklich nette Familie". Als Tochter des Schuhverkäufers Al Bundy, der von Ed O’Neill gespielt wurde, brachte sie zehn Jahre lang die TV-Zuschauer zum lachen und wurde zum Star. Parallel dazu spielte sie außerdem zwei Jahre lang in der Serie "Jesse" (1998 – 2000) mit.

Auf der großen Leinwand war Christina Applegate ebenfalls zeitweise erfolgreich. Neben Cameron Diaz spielte sie 2002 in "Super süß und super sexy", 2004 war sie in "Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy" zu sehen.

Ihr Hauptgeschäft blieben jedoch TV-Engagements. 2002 und 2003 war sie mehrmals in der Kult-Sitcom "Friends" als Schwester von Hauptfigur Rachel Green (Jennifer Aniston) zu sehen, für ihre Leistung erhielt sie sogar einen Emmy in der Kategorie "Beste Gastrolle". Ab 2007 gelang ihr wieder ein etwas größerer Erfolg – mit "Samantha Who?". Darin verkörperte sie eine erfolgreiche Unternehmerin, die nach einem Autounfall an Amnesie leidet. Nach der zweiten Staffel wurde die Produktion eingestellt, Applegate erhielt allerdings für ihre Darstellung jeweils zwei Nominierungen für die Emmys, die Golden Globes und die Screen Actors Guild Awards.

2008 erhielt die Schauspielerin die Schockdiagnose Brustkrebs. Obwohl die Krankheit zu einem frühen Zeitpunkt entdeckt wurde, entschied Applegate sich aufgrund einer genetischen Veranlagung vorsorglich für eine beidseitige Mastektomie, also die chirurgische Entfernung von Brustgewebe. Wenig später gab sie bekannt, vollständig krebsfrei zu sein.

Beruflich feierte der Star 2016 und 2017 mit den beiden "Bad Moms"-Filmen neben Mila Kunis erneut Erfolge, seit 2019 ist sie in der Netflix-Serie "Dead To Me" zu sehen.

Christina Applegate war von 2001 bis 2007 mit Johnathon Schaech verheiratet, 2013 schloss sie mit Musiker Martyn LeNoble den Bund fürs Leben. Bereits seit 2011 sind die beiden Eltern einer Tochter.

Christina Applegate ‐ alle News

Sport

Super Bowl 2019: Auf diese Werbespots können sich die TV-Zuschauer freuen

von Victoria Kunzmann
Video Sport

M&M Werbespot - Super Bowl 2019

Stars & Prominente

Christina Applegate: Eierstock-Operation wegen Krebsrisiko

von Tabea Schindler
Video Kino

Exklusiver Clip aus "Bad Moms"

Unterhaltung

"Wem steht's wirklich besser?"

von Nina-Carissima Schönrock