Sandra Oh

Sandra Oh ‐ Steckbrief

Name Sandra Oh
Bürgerlicher Name Sandra Miju Oh
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Krebs
Geburtsort Ottawa (Kanada)
Staatsangehörigkeit United States of America
Größe 165 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun

Sandra Oh ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die amerikanisch-kanadische Schauspielerin Sandra Oh ist vielen TV-Zuschauern aus der Erfolgsserie "Grey's Anatomy" bekannt. 2006 wurde Oh mit einen Golden Globe Award für ihre Rolle als Dr. Cristina Yang ausgezeichnet.

Sandra Oh kam am 20. Juli 1971 als Tochter koreanischer Einwanderer im kanadischen Ottawa zur Welt. Ihre Mutter arbeitete als Biochemikerin, ihr Vater war ein Geschäftsmann. Oh wuchs mit zwei Geschwistern auf.

Sie bekam als Kind Ballettunterricht, konzentrierte sich bereits in der High School auf die Schauspielerei, belegte Kurse in Darstellender Kunst und wirkte in verschiedenen Schulaufführungen mit.

Im Anschluss besuchte sie die "National Theatre School of Canada" um Schauspiel zu studieren. Schon während ihres Studiums hatte sie 1989 einen Auftritt in der Fernsehserie "Denim Blues", spielte dann einige Jahre Theater.1994 erhielt sie ihre erste Hauptrolle in dem TV-Drama "Double Happiness", für die sie mit dem kanadischen "Genie Award" ausgezeichnet wurde.

1997 folgte die nächste Titelrolle in dem Fernsehfilm "The Diary of Evelyn Lau", im gleichen Jahr war die Schauspielerin in "Bean - Der ultimative Katastrophenfilm" zu sehen. In den Folgejahren spielte sie hauptsächlich in kleineren kanadischen Produktionen wie "Die letzte Nacht" oder "Die rote Violine" mit.

Hollywood wurde in der Folge auf die Kanadierin aufmerksam: Es folgten zunächst kleinere Auftritte in "Six Feet Under" und "Für alle Fälle Amy", im Anschluss spielte Oh sechs Jahre lang eine Hauptrolle in der Serie "Arliss".

2004 war sie in dem Oscar-nominierten Film "Sideways" ihres damaligen Ehemannes und Regisseurs Alexander Payne zu sehen, von dem sich Oh allerdings bereits nach drei Jahren Ehe scheiden ließ.

2005 folgte der Thriller "Hard Candy" mit Ellen Page und der Einstieg mit einer Hauptrolle in der Ärzteserie "Grey's Anatomy". 2014 stieg Oh aus der Serie aus.

Oh spielte in Folge in zahlreichen TV-Serien Genre übergreifend mit, synchronisierte zudem unter anderen den Disney-Film "Raya und der letzte Drachen" und 2021 eine der Hauptrollen in der Zeichentrickserie "Invincible". Seit 2018 feiert die Schauspielerin große Erfolge mit der Serie "Killing Eve".

Für ihre schauspielerische Leistung wurde sie mehrfach für den Emmy als beste Hauptdarstellerin in einer Dramaserie nominiert und gewann 2019 einen Golden Globe. In der Netflix-Serie "Die Professorin" war Oh 2021 in der Hauptrolle zu sehen. Außerdem führte sie als Moderatorin durch Shows u.a. den Grammy Awards und der Comedy-Show "Saturday Night Live".

Sandra Oh lebt in Los Angeles, 2018 nahm sie die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an.

Sandra Oh ‐ alle News

Stars

Schauspielerin Sandra Oh musste wegen "Grey's Anatomy" in Therapie

Keine Visite für "Dr. Yang"

Sandra Oh will nicht zu "Grey's Anatomy" zurückkehren