Toni Collette

Toni Collette ‐ Steckbrief

Name Toni Collette
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Skorpion
Geburtsort Sydney / New South Wales (Australien)
Staatsangehörigkeit Australien
Größe 168 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Haarfarbe Blond
Augenfarbe Blau

Toni Collette ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Toni Collette ist eine australische Schauspielerin, die insbesondere durch ihre Rolle in "In den Schuhen meiner Schweste" neben Cameron Diaz bekannt wurde. Für ihre Nebenrolle in "The Sixth Sense" erhielt sie im Jahr 2000 eine Oscar-Nominierung.

Toni Collett (später fügte sie ihrem Namen ein e hinzu) kam am 1. November 1972 als Tochter einer Kundendienstmitarbeiterin und eines Fernfahrers in der Millionenstadt Sydney zur Welt. Sie hat zwei Brüder. Bereits als Kind konnte sie so gut schauspielern, dass Ärzte ihr mit elf Jahren den Blinddarm entfernten, obwohl ihre Symptome nur vorgespielt waren.

Collette hatte schon immer ihren eigenen Kopf und entschied sich mit 16 Jahren dazu, die Schule abzubrechen, um Schauspielerin zu werden. Sie ging zum Theater und landete schließlich am "National Institute of Dramatic Arts", wo sie drei Jahre lang Schauspiel studierte. Ihren Abschluss ließ sie dann aber sausen, um eine Rolle in dem Film "Ein Manager mit Herz" anzunehmen. Zwar war das nicht ihr großer Durchbruch, aber ein Sprungbrett ins Film-Business.

1992 ergatterte Collette schließlich die Hautrolle in dem Streifen "Muriels Hochzeit", der ihr internationale Bekanntheit einbrachte. Dafür legte sie sich aber auch ordentlich ins Zeug und nahm in nur sieben Wochen fast 20 Kilogramm zu. Karrieretechnisch zahlte sich der Aufwand aus, 1994 wurde sie vom "Australian Film Institute" als "Beste Schauspielerin" ausgezeichnet und 1996 für einen Golden Globe nominiert.

Als die Schauspielerin das Übergewicht schnell wieder loswerden wollte, um andere Rollen zu bekommen, litt ihre Gesundheit darunter. Collette erkrankte an Bulimie, hatte über Jahre hinweg mit Essstörungen und Panik-Attacken zu kämpfen. Darüber, wie schwierig diese Zeit für sie war, sprach sie im Mai 2006 mit der "New York Times".

Mittlerweile ist Collette wieder genesen, was sie auch ihrer großen Liebe zu verdanken hat. 2002 lernte sie auf einer Party der Rock-Band Gelbison deren Schlagzeuger Dave Galafassi kennen. Ein Jahr später gaben sich die beiden das Ja-Wort. 2008 kam ihre gemeinsame Tochter, drei Jahre später ihr Sohn zur Welt.

Zu Collettes größten Erfolgen zählt ihre Rolle in "The Sixth Sense", für die sie bei der Oscar-Verleihung im Jahr 2000 als "Beste Nebendarstellerin" nominiert war. Ebenfalls nominiert wurde Collette 2007 für einen Golden Globe, nachdem sie mit ihrer Darstellung in der Komödie "Little Miss Sunshine" Fans und Kritiker überzeugte.

Zum Überraschungserfolg und Publikumsliebling wurde 2005 die Buch-Verfilmung "In den Schuhen meiner Schwester", in der Collette neben Cameron Diaz und Shirley MacLaine zu sehen ist. 2020 erhielt zudem auch ihr Film "Knives Out – Mord ist Familiensache" überwiegend positive Kritiken.

Privat engagiert sich die Australierin für die Rechte von Tieren und unterstützt die Organisation PETA.

Toni Collette ‐ alle News

TV, Film & Streaming

Die Serien-Highlights im September: Der Herbst wird politisch!