Woody Allen

Woody Allen ‐ Steckbrief

Name Woody Allen
Beruf Regisseur, Schauspieler, Schriftsteller, Musiker
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort New York City / New York (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 165 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerDiane Keaton

Woody Allen ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Woody Allen ist einer der erfolgreichsten Regisseure aller Zeiten. Er wird insgesamt vier Mal mit dem "Oscar" ausgezeichnet, nimmt ihn aber nie persönlich entgegen.

Woody Allen schreibt schon im Alter von 15 Jahren Witze für eine Zeitung und arbeitet schon bald als Drehbuchautor und Texter für Comedyshows wie "The Ed Sullivan Show" oder die "Tonight Show" und kann schon 1959 eine erste Nominierung für einen "Emmy Award" in seinem Steckbrief verzeichnen. Schnell macht er sich auch als Stand-up Comedian einen Namen und ist gleichzeitig als Drehbuchautor tätig. 1966 gibt er sein Regiedebüt mit dem Remake "What's up, Tiger Lily?". Woody Allen spielt oft die Hauptrolle in seinen eigenen Filmen. Berühmte Beispiele sind frühe Filme wie "Bananas", "Der Schläfer", "Manhatten" oder sein berühmtester Film "Der Stadtneurotiker", aber auch in neueren Filmen wie "Manhatten Murder Mystery", "Alle sagen: I love you" oder "Schmalspurganoven". 1978 erhält "Der Stadtneurotiker" den "Oscar" für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch. Die weibliche Hauptrolle übernimmt in acht seiner berühmtesten Filmen Diane Keaton, mit der er auch kurzzeitig liiert ist. Mit "Manhatten" folgt 1979 ein Film, der als Woody Allens Hommage an seine Heimatstadt New York gilt. Der Regisseur ist in den 1980er Jahren ebenfalls erfolgreich und führt Regie bei insgesamt zehn Filmen. Der Erfolgreichste, "Hannah und ihre Schwestern" beschert ihm einen weiteren "Oscar", den er aber wie schon bei seinen Ersten, nicht persönlich entgegen nimmt. Seit dem Beginn seiner Karriere erscheint durchschnittlich ein Film des Regisseurs pro Jahr, bekannte Beispiele seit 2000 sind "Anything Else", "Match Point", "Scoop – Der Knüller", "Vicky Cristina Barcelona" und "Midnight in Paris". Woody Allen gilt als einer der besten und erfolgreichsten Regisseure aller Zeiten und ist außerdem ein begeisterter Jazzmusiker, der des Öfteren in kleinen Jazzclubs in New York auftritt.

Woody Allen ‐ alle News

Promi-News

Oscar-Gewinnerin Olympia Dukakis gestorben

"Allen v. Farrow"

Missbrauchsvorwürfe: Neue Doku belastet Woody Allen schwer

von Christian Stüwe
Video Stars

Für immer "Annie Hall": Diane Keaton wird 75

Kultur

Wenn Künstler boykottiert werden: Was bedeutet der Begriff "Cancel Culture"?

von Sven Weiss
Meine Meinung 85. Geburtstag

Warum es schwerfällt, Woody Allen zum Geburtstag zu gratulieren

von Iris Alanyali
Autobiografie

Veröffentlichung von Woody Allens Memoiren sorgen für Entrüstung

Kino

Was läuft im Kino? Das sind die Kinostarts im Dezember 2019

Kino

Woody Allen verklagt Amazon

Video Kino

Woody Allen verklagt Amazon

TV, Film & Streaming

Colin Firth will nie wieder mit Woody Allen zusammenarbeiten

von Christian Lange
Panorama

Golden Globes: Kritik an Justin Timberlake für Zusammenarbeit mit Woody Allen

von Alexander Schwarz
Interview TV, Film & Streaming

"Adam sucht Eva"-Teilnehmerin Bahati Venus: "Ich wäre vor Richard Lugner weggelaufen"

von Andreas Maciejewski
Fußball

Pep Guardiola gibt erste Pressekonferenz als Trainer des FC Bayern München

von Sabrina Schäfer