Kurz vor Weihnachten gaben Helene Fischer und Florian Silbereisen, die über zehn Jahre privat gemeinsame Wege gingen, ihre Trennung bekannt. Gestern gab’s das erste öffentliche Aufeinandertreffen. Bis der Silbereisen Flori mit den Worten "Sie ist auch meine persönliche Lieblingssängerin" seine Ex ankündigte, mussten die Zuschauer allerdings schon einiges durchmachen.

Eine Kritik
von Bodo Klarsfeld

Mehr TV-News finden Sie hier

"Helene und ich haben uns zwischen den Jahren getroffen, und wir telefonieren fast täglich. Auch wenn viele das nicht glauben wollen, wir sind und bleiben beste Freunde", so Florian Silbereisen kürzlich in einem "Bild"-Interview.

Dennoch wurde das erste öffentliche Aufeinandertreffen des einstigen Paares in der Show "Schlagerchampions – Das große Fest der Besten" von den deutschsprachigen Schlagerfans mit Spannung erwartet. Besonders vor dem Hintergrund, dass Helene Fischer mit dem Tour-Akrobaten Thomas Seitel bereits einen neuen Mann an ihrer Seite hat.

Wird der Silbereisen Flori einen "Seitelhieb" platzieren? Emotionen zeigen? Und vor allem: Was zur Hölle gedenkt er mit dem riesigen Tattoo auf seinem Oberarm zu tun, das das Konterfei seiner Verflossenen zeigt?

Flori macht auf cool und reitet mit dem Bike ein

Gleich zu Beginn der Sendung reitet der Silbereisen Flori auf einem Motorrad ein, was die Schlagerfans natürlich beeindruckt. "Flori lässt sich von seinem Liebespech nichts anmerken, hätte er ja auch völlig geknickt und wie ein Häufchen Elend aufkreuzen können", wird sich der gemeine Flori-Fan gedacht haben.

Nichts dergleichen. Flori glüht mit dem Motorrad auf die Bühne und legt gleich souverän los, indem er einen auf Moderations-Cyborg macht. Gestartet wird mit den "Draufgängern" und ihrem Sommerhit "Cordula Grün".

Natürlich wissen wir, dass die Show Helene Fischer nicht gleich zu Beginn verheizen wird. Aufgrund des in den ersten Minuten Dargebotenen stellt sich dennoch bereits die Frage: Wann schwingt die Fischer ihren bezaubernden Hintern auf die Bühne?

Die Lametta-Fraktion macht auf gute Laune

Nachdem uns Ross Antony mit dem "Klaus Lage"-Hit "1.000 und eine Nacht" beschallt hat, kommt Maite Kelly an die Reihe. Nach ihrem Song meint die einstige Hausboot-Bewohnerin mit den vielen Geschwistern doch glatt zu Flori "Wir machen einen Singleclub auf". Die Pointe? Übel, klar. Das Publikum, obwohl großteils vermutlich nüchtern, biegt sich dennoch vor Lachen. Flori wechselt lieber das Thema.

Auffallend ist, dass sowohl Ross Antony als auch der ihm folgende Eloy de Jong offenbar meinten, das zuletzt übrig gebliebene Lametta auf ihre Sakkos bröseln zu müssen. Glitzereffekt und so. Sieht aber gar nicht mal so gut aus. Die Uhr zeigt noch nicht einmal 21 Uhr, gefühlt ist es bereits Mitternacht.

Die "Besten der Besten" im Vorprogramm von Helene Fischer

Die 70-jährige Mayr Roos, "Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause, das Duo "Fantasy", das auf doppelten DJ-Bobo macht, und Voxxclub heben die Stimmung auch nicht wirklich. Auch Flori zeigt noch immer keine Gefühle. Gut für ihn, schlecht für uns, wollen wir Voyeure doch echtes Hardcore-Hollywood mit Hingabe, Taumel und dergleichen.

Dass Silbereisen dann mit seiner Band "Klubbb3" selbst auftritt, muss sich irgendwer mit großem Einfluss gewünscht haben. Erstmals finde ich es schade, dass es heute keine Werbepausen gibt, würde ich doch ganz gerne ein paar Mal meinen Schädel gegen die Wand donnern. Helene, wann kommst du?

Als ihr Name fällt, flippt das Publikum aus

Auch der 80-jährige Heino wird für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Und singt und redet. Während Heino nicht und nicht gehen will, will Helene nicht und nicht kommen, so scheint es.

Nachdem Andrea Bocelli mit seinem Sohn ein Liedchen zum Besten gegeben hat, fällt erstmals der Name Helene Fischer. Der Saal kocht ob der Ankündigung, dass Bocelli nachher ein Duett mit Helene playbacken wird.

Während Kerstin Ott Spannendes über einen Regenbogen trällert, betritt meine Freundin das Zimmer. Sie stellt mir eine Schüssel mit Chips hin und schenkt mir ein Glas Sekt ein. Als sie sieht, was ich mir gerade im TV reinziehe, lässt sie die ganze Flasche da. Kluges Mädchen. "Wir alle lieben dich!", sagt Flori zu Kerstin. "Ich liebe dich!", sag ich zu meiner Freundin. Meine Gefühle sind aber echt. Das erste Glas ist schon erledigt.

Auch Andreas Gabalier bringt Helene ins Spiel

Um den bisher gesehenen Wahnsinn vergessen zu können, müssten Helene und Flori nachher mindestens einen Streit vom Zaun brechen, im Idealfall aber ein Liebescomeback geben, denke ich mir.

Nach dem Auftritt von Andreas Gabalier wird der umstrittene Lederhosen-Ösi vom Silbereisen Flori noch gefragt, welches das verrückteste Gerücht gewesen sei, das er jemals in der Presse über sich lesen musste.

"Andreas Gabalier und Helene Fischer", so die knappe Antwort des Volks-Rock’n‘Rollers. Obwohl er den Gag in den Proben schon drei Mal gehört hat, lacht Silbereisen. Dann dürfen auch noch Roland Kaiser und ein paar weitere Mitglieder der "Kelly-Family" ran. Wann die Frise von Angelo Kelly wieder modern werden könnte? Echt keine Ahnung.

Wichtig: Michelle und Matthias Reim werden kein Paar mehr!

Von der "Atemlos"-Sängerin noch immer keine Spur. Dafür tauchen jetzt Andrea Berg, die Band "Santiano", die gleich schlechte Hälfte von "Modern Talking, Thomas Anders, sowie Michelle und ihr Ex Matthias Reim auf. Die beiden werden kein Paar mehr, lassen sie uns wissen. Okay, danke!

Die ganze Chose hat jetzt noch 40 Minuten Sendezeit, weshalb sich Helene bald blicken lassen sollte. Denkste! Vorher bekommt noch Álvaro Soler irgendetwas. Einen Preis, glaube ich. Zauberte der Silbereisen Flori jetzt auch noch ein Hologramm von Roy Black auf die Bühne, würde dies niemanden verwundern. Doch dann!

"Hier ist sie, die wunderbare Helene Fischer"

"Sie ist und bleibt die Lieblingssängerin von Millionen Schlagerfans. Sie ist und sie bleibt auch meine ganz persönliche Lieblingssängerin. Hier ist sie, die wunderbare Helene Fischer", moderiert Flori um 23:11 Uhr seine Ex an.

Nach ungefähr 68 Sekundenschläfchen und vier Gläsern Sekt kann man nur sagen: Endlich! Helene singt im silbernen Minikleid "Flieger". Vor lauter Aufregung habe ich den ganzen Abend vergessen, dass auch sie sich die Musik gerne aus dem Kaugummiautomaten zieht.

"Wir sind auf dem Weg, für den Flug bereit. Für den schönsten Film, den das Leben schreibt. Mit aller Macht. Das wird unsere längste Nacht", singt sie. "Längste Nacht"? Fischers Text ist dafür aktueller denn je.

Helene Fischer erhält gleich mehrere Auszeichnungen. Dann kommt Flori. Sie umarmen einander leidenschaftlich.

"Jetzt erst mal durchatmen", so Fischers Ex. "Wie geht es dir?", will ein Zuseher von Helene Fischer wissen. "Die letzten Monaten waren ein bisschen turbulent", so der Schlagerstar. Der Silbereisen Flori bestätigt das, bevor er sie erneut umarmt. Dann fügt er noch hinzu: "Das ist heute schon eigentlich wie immer und trotzdem irgendwie anders." Flori ist auch ein bisschen Philosoph.

Auch die Tattoo-Frage wird am Ende noch geklärt

"Und was machst du denn mit deinem Tattoo?", will ein Zuseher endlich wissen. "Ich würde niemals auf den Gedanken kommen, dieses Tattoo zu entfernen. Wir beiden hatten zehn Wahnsinnsjahre und dieses Tattoo werde ich weiterhin voller Stolz tragen", erklärt der Flori. Für seine Zukünftige gibt’s außerdem eh noch Platz auf dem zweiten Oberarm.

"Es ist so großartig mit dir heute, und ja, es ist emotional", sagt Helene Fischer noch. "Wir beide, wir bleiben beste Freunde. Egal, was die Leute schreiben, das wird sich niemals ändern", lässt der Silbereisen Flori seine Ex dann noch wissen.

Am Ende trällern Andrea Bocelli und Helene Fischer noch eine Schnulze. Um 23:30 schickt uns der Silbereisen ins Bett, wofür man ihm danken muss. Es war ein langer Abend mit, ja, vielen Längen. Und am Ende gab’s noch ein bisschen Hollywood im Kleinformat. Der Sekt? Der hingegen war ausgezeichnet.

Bildergalerie starten

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Bilder einer perfekten Liebe

Zehn Jahre lang waren Helene Fischer und Florian Silbereisen das Traumpaar der Volksmusik. Jetzt haben sie ihre Trennung bekanntgegeben - und machen selbst das perfekt.
Teaserbild: © Jens Kalaene/dpa