Paris

Unter dem Motto "Karl For Ever" kamen am Donnerstag in Paris unzählige Stars aus Film, Musik und Mode zusammen, um sich noch einmal vor dem im Februar verstorbenen Modeschöpfer Karl Lagerfeld zu verneigen.

Schottland hat bei der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen in Frankreich im letzten Gruppenspiel den ersten Sieg verspielt und ist ausgeschieden. In einer hochdramatischen Partie trennte sich der WM-Neuling am Mittwoch in Paris von Argentinien 3:3 (1:0).

Sie ist Vorbild für Generationen und gilt für viele als die beste Tennisspielerin der Geschichte: Steffi Graf stand 377 Wochen an der Spitze der Weltrangliste und gewann 22 Grand Slams.

In der Kirche gibt es viele Tabus: Missbrauch an Kindern, Missbrauch an Nonnen - oder Kinder, die von Priestern stammen. Denn wenn Priester Väter werden, ist das bislang ein Verstoß gegen das Kirchenrecht. Einige der Priesterkinder versuchen nun, das Schweigen zu brechen.

Rafael Nadal hat das unglaubliche Titel-Dutzend in Paris komplettiert. Wie im Vorjahr gewinnt er das Endspiel der French Open gegen Dominic Thiem. Und stellt einen Grand-Slam-Rekord auf.

Der Spanier Rafael Nadal ist und bleibt der König der French Open. Zum zwölften Mal gewinnt der 33-Jährige den Sandplatz-Klassiker in Paris. Das ist nicht nur Rekord, sondern angesichts der schweren Zeit, die Nadal hinter sich hat, für ihn ein ganz spezieller Erfolg. Das betont er anschließend.

Die Namen Kevin Krawietz und Andreas Mies sagten vor den French Open in Paris nur Eingeweihten etwas. Jetzt haben die beiden deutschen Tennisspieler in Roland Garros Geschichte geschrieben.

Ashleigh Barty aus Australien erfüllt sich einen Traum und gewinnt ihr erstes Grand-Slam-Turnier. Bei den French Open in Paris benötigt die Australierin gegen die tschechische Newcomerin Marketa Vondrousova im Finale ganze 70 Minuten für einen glatten Zwei-Satz-Erfolg.

Der Österreicher Dominic Thiem steht wie im Vorjahr im Finale der French Open in Paris. Der 25-Jährige lieferte sich mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic einen Kampf über zwei Tage.

Das zweite French-Open-Halbfinale zwischen dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokvic aus Serbien und dem Österreicher Dominic Thiem ist wegen Regens zunächst zwei Mal unterbrochen und dann auf Samstag vertagt worden.

Zum ersten Mal seit zwei Jahren und zum insgesamt 39. Mal standen sich Rafael Nadal und Roger Federer gegenüber. Die Zuschauer sehen bei heftigem Wind ein teilweise hochklassiges Tennis-Spektakel - und am Ende geht es so aus wie bei den French Open bislang immer.

Kevin Krawietz und Andreas Mies haben sich bei den French Open in Paris ins Rampenlicht gespielt. Erstmals seit 1993 stehen zwei deutsche Tennisspieler im Endspiel einer Doppel-Konkurrenz bei einem Grand-Slam-Turnier. Aber wer sind die beiden eigentlich?

Rekordsieger Rafael Nadal hat das Halbfinal-Duell mit Roger Federer für sich entschieden und zum zwölften Mal das Endspiel der French Open erreicht.

Überraschend kämpfen bei den French Open in Paris Marketa Vondrousova und Ashleigh Barty im Endspiel um den Titel. Beide standen noch nie in einem Grand-Slam-Finale. Die Tschechin Vondrousova schreibt noch eine zusätzliche Geschichte.

Mit "Finale"-Sprechchören feiert eine kleine Gruppe deutscher Fans das erste Doppel im Endspiel der French Open seit 26 Jahren. Kevin Krawietz und Andreas Mies haben in Paris überrascht.

Er startet stark, schlägt zum Satzgewinn auf - und gibt die ersten beiden Durchgänge dann jeweils mit einem Doppelfehler ab. Gegen die Nummer eins der Tennis-Welt verliert Alexander Zverev bei den French Open glatt in drei Sätzen. Wieder kein Grand-Slam-Halbfinale!

Dominic Thiem hat in überragender Manier seine Erfolgsserie bei den French Open fortgesetzt und steht nach einem souveränen Drei-Satz-Sieg über den Russen Karen Chatschanow zum vierten Mal nacheinander in Paris im Halbfinale. Dies hat Alexander Zverev verpasst.

Die French Open haben auch 2019 wieder einiges zu bieten. Wenn die besten Tennis-Spieler der Welt auf Sand aufeinandertreffen, bleiben für Fans und Experten keine Wünsche offen. Fünf vorläufige Highlights aus Paris.

Am 7. Juni 2019 startet die Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Frankreich. Ein Jahr nach den Männern gehen die Frauen-Nationalmannschaften in die Mission WM-Titel. Für Deutschland ist es das erste Turnier unter der neuen Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Wir zeigen die Spiele, Zeiten, Orten und übertragenden Sender im Überblick.

Nächster Rückschlag für Brasilien und dessen Ausnahmekicker Neymar. Die Seleção muss bei der Copa América ohne den Legionär von Paris St.Germain auf Titeljagd gehen.

Nur eine Stunde vor einem Freundschaftsspiel zwischen Brasilien und Katar werden Auszüge eines TV-Interviews ausgestrahlt, in denen eine junge Frau den Vergewaltigungsvorwurf gegen Neymar erneuert.

Lennart Johansson ist tot. Der 89-jährige Schwede lenkte als Präsident zwischen 1990 und 2007 fast drei Jahrzehnte lang die Geschicke der UEFA.

Gianni Infantino bekommt als Präsident der FIFA eine zweite Amtszeit. Der Schweizer wird per Akklamation in seinem Amt bestätigt. Für dieses Wahlverfahren änderten die Delegierten sogar die Satzung.

Im Halbfinale der French Open kommt es zum Klassiker zwischen Rafael Nadal und Roger Federer. Als erste britische Tennisspielerin seit 36 Jahren steht Johanna Konta im Halbfinale. Für eine Überraschung sorgt vor der Unwetterwarnung auch ein deutsches Herren-Doppel.