Paris Saint Germain

Der französische Fußballverein aus dem Pariser Vorort Saint-Germain-en-Laye dürfte vielen Menschen einfach als PSG bekannt sein – die Abkürzung für Paris Saint-Germain Football Club. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1970, die Vereinsfarben sind auch die französischen Nationalfarben blau, weiß und rot. Thomas Tuchel ist aktuell Cheftrainer der PSG, gespielt wird im Parc des Princes, dem Prinzenparkstadion mit einem Fassungsvermögen von knapp 48.000 Zuschauerplätzen. Mit einer Ablösesumme von 222 Millionen Euro wurde Paris Saint Germain auch Menschen bekannt, die sich normalerweise nicht für Fußball interessieren: Diese Summe zahlte der Verein nämlich im Jahr 2017 für den Brasilianer Neymar, der vom FC Barcelona in die französische Hauptstadt wechselte. Neymar ist damit der teuerste Spieler der Fußballgeschichte. Ehemalige Starspieler sind David Beckham, Zlatan Ibrahimovic und Ronaldinho. Aktuell stehen neben Neymar Fußballgrößen wie Gianluigi Buffon, Juan Bernat, Julian Draxler und Kylian Mbappé bei Paris Saint Germain unter Vertrag.

Bundesliga

Kuriose Konstellation: Eintracht Frankfurt könnte eine Niederlage helfen

Dortmund

BVB setzt nach Watzke-Ära auf Ricken

Champions League

Nationale Ligen schaffen deutschen Gegnern einen Wettbewerbsvorteil

Fußball

Ter Stegen wütet nach Niederlage gegen Real Madrid: "Schande für den Fußball"

Berlin

Füchse Berlin haken Meisterschaft ab: "Chance sehr klein"

Champions League

Champions League: Hier läuft FC Bayern gegen Real Madrid live im TV

Fußball

BVB-Gegner Paris gewinnt in der Liga ohne Mühe

Fußball

Lyons Fußballerinnen drehen gegen PSG ein 0:2

München

Tuchel über Halbfinal-Gegner: Real Madrid, wer sonst?

Kölner Stadt-Anzeiger

Handball-Bundesliga: VfL Gummersbach reist zum Härtetest nach Hamburg

von Andrea Knitter
München

Tuchel nach Halbfinal-Einzug: "Spaß gemacht"

München

Tuchels Wunsch und Bayerns Traum: Wembley-Finale gegen BVB

Champions League

Großer Abend in Dortmund: BVB zieht ins Halbfinale ein

Bundesliga

Hoeneß findet Dortmunds und Bayerns Erfolge "großartig"

Dortmund

BVB jetzt gegen Paris: "Sind auch langsam mal am Zug"

Barcelona

Dembélé fiebert Duell mit BVB entgegen: "Große Chance"

München

Nagelsmann muss EM-Vorbereitung ohne Finalisten starten

Champions League

Die Bayern müssen zuerst ran

DFB-Elf

Nagelsmann muss ohne Wembley-Finalisten starten

EM 2024

Diese Konstellation beschert Julian Nagelsmann ein Problem

Analyse Bayern München

Bayern-Trainer Tuchel kritisiert im Moment des Triumphs: "Scheinheilig"

von Oliver Jensen
Manchester

Bayern im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid

Champions League

Feierbiest Tuchel und schöne deutsche Sommer-Träume

Champions League

Tuchel über Halbfinal-Gegner: Real Madrid, wer sonst?