Bundesligaabsteiger Fortuna Düsseldorf hat den ersten Saisonsieg in der 2. Liga geschafft. Darmstadt wartet unter seinem neuen Trainer Markus Anfang weiter auf seinen ersten Saisonsieg. Auch Liga-Rückkehrer Braunschweig tritt noch auf der Stelle.

Mehr Fußballthemen finden Sie hier

Fortuna Düsseldorf - Würzburger Kickers 1:0 (0:0)

Bundesligaabsteiger Fortuna Düsseldorf hat den ersten Saisonsieg in der 2. Liga geschafft. Nach der 1:2-Auftaktniederlage am vergangenen Wochenende beim Hamburger SV kamen die Rheinländer am Samstag im Heimspiel gegen die Würzburger Kickers zu einem 1:0 (0:0)-Erfolg.

Vor 7.500 Zuschauern in der Düsseldorfer Arena erzielte Dawid Kownacki den Siegtreffer für die Gastgeber. Damit verlor der Aufsteiger aus Würzburg, der in der Nachspielzeit noch einen Strafstoß vergab, die zweite Partie in der neuen Liga.

In der von Beginn an hart umkämpften Partie mit vielen Fouls und vier Gelben Karten nach einer halben Stunden hatten beide Teams im ersten Abschnitt lediglich eine gute Torchance. Brandon Borello vergab in der 3. Minute die 1:0-Führung für die Gastgeber, Luca Pfeifer (12.) scheiterte mit einem Kopfball.

Fortuna hatte zwar mehr Ballbesitz und war in der Offensive agiler, doch gegen den Aufsteiger tat sich die Mannschaft von Trainer Uwe Rösler lange schwer. Erst der Pole Kownacki, der zuletzt noch für die zweite Mannschaft zum Einsatz kam, erzielte nach seiner Einwechslung das 1:0. In der Nachspielzeit scheiterte Robert Herrmann noch mit einem Foulelfmeter an Florian Kastenmeier.

SV Darmstadt 98 - Jahn Regensburg 0:0

Der SV Darmstadt 98 muss unter seinem neuen Trainer Markus Anfang weiter auf den ersten Saisonsieg in der 2. Fußball-Bundesliga warten. Gegen Jahn Regensburg kamen die Hessen am Samstag vor heimischem Publikum nicht über ein 0:0 hinaus, nachdem sie die Auftaktpartie in der Vorwoche in Sandhausen verloren hatten.

Zum ersten Mal seit dem 7. März waren im Stadion am Böllenfalltor, das zur Zeit umgebaut wird, wieder Zuschauer zugelassen worden. Mit 1.741 Besuchern meldete der Gastgeber ausverkauft.

Bei strömendem Regen erarbeiteten sich beide Teams in den ersten Minuten gute Möglichkeiten. Danach verflachte die Partie jedoch, weil es den Rivalen im Spiel nach vorne an der nötigen Präzision fehlte. Nach einem Foul des Regensburger Angreifers Kaan Caliskaner musste Darmstadts Torwart Marcel Schuhen einige Minuten behandelt werden, konnte aber weitermachen (38.). Nach dem Wechsel drängten die Gastgeber auf die Führung, konnten ihre teilweise hochkarätigen Chancen aber nicht nutzen.

Eintracht Braunschweig - Holstein Kiel 0:0

Auch Eintracht Braunschweig wartet nach dem 0:0 gegen Holstein Kiel weiter auf den ersten Saisonsieg. Während die Gäste nach zwei Spieltagen mit vier Punkten ohne Niederlage bleiben, erkämpfte der Aufsteiger am Samstag vor 3.512 Zuschauern im Eintracht-Stadion nach einer Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit den ersten Zähler.

874 Tage nach dem letzten Zweitliga-Heimspiel hatte die Mannschaft von Eintracht-Trainer Daniel Meyer in der ersten Hälfte noch Glück. Ein Schuss von Holstein-Stürmer Fabian Reese landete an der Latte (33.). Kurz vor der Pause parierte Braunschweigs Schlussmann Felix Dornebusch gegen den frei stehenden Alexander Mühling (43.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Niedersachsen deutlich besser ins Spiel. Holstein-Abwehrspieler Johannes van den Bergh hätte per Eigentor für den Führungstreffer der Eintracht gesorgt. Jannis Nikolaou (67.) und Martin Kobylanski (69.) hatten Pech mit Distanzschüssen. In der Schlussphase hatte auch Kiel wieder gute Möglichkeiten, doch für drei Punkte reicht es für eines der Teams nicht mehr. (dpa/lh)

Bildergalerie starten

Die Trikots der Bundesligisten 2020/21

Die Bundesliga startet am Freitag in die Saison 2020/21. Wie in jedem Jahr laufen die Vereine dann in neuen Jerseys auf. Hier zeigen wir vorab die neuen Heim-Trikots aller 18 Mannschaften.