• Bayer Leverkusen hat gegen Köln die Tabellenführung der Bundesliga eindrucksvoll verteidigt.
  • Der FC Bayern München lag gegen den VfL Wolfsburg hinten, gewann aber noch dank Robert Lewandowski.
  • RB Leipzig hält nach einem Sieg bei der TSG Hoffenheim Anschluss an die Spitze.

Mehr aktuelle News zur Bundesliga finden Sie hier

Bayer Leverkusen hat die Tabellenführung in der Bundesliga erfolgreich verteidigt. Drei Tage vor dem Gipfeltreffen gegen den deutschen Meister FC Bayern München siegte die Mannschaft von Trainer Peter Bosz am Mittwochabend auch im rheinischen Derby beim Nachbarn 1. FC Köln souverän 4:0 (2:0).

Der Tabellenzweite aus München mühte sich dank des Doppelpacks von Weltfußballer-Kandidat Robert Lewandowski zu einem 2:1 (1:1) gegen den bis dahin ungeschlagenen VfL Wolfsburg. RB Leipzig musste sich als Tabellendritter mit einem 1:0 (0:0) bei der TSG Hoffenheim begnügen.

Robert Lewandowski erzielt gegen Wolfsburg Saisontore 14 und 15

Am Tabellenende wird die Situation für den Letzten FC Schalke 04 nach dem 0:2 (0:0) gegen den SC Freiburg immer trostloser. Auch für den Drittletzten Arminia Bielefeld wird die Lage nach dem 0:1 (0:0) gegen den FC Augsburg zunehmend bedrohlich.

Die auch nach dem zwölften Spieltag ungeschlagenen Leverkusener bestätigten bei den überforderten Kölnern ihre Topform und sind gut gerüstet für das Duell gegen den FC Bayern. Mitchell Weiser (8.), Moussa Diaby (10.), Patrik Schick (54.) und Florian Wirtz (59.) schossen den deutlichen Sieg heraus. Mit 28 Punkten liegt Bayer nur einen Zähler vor Bayern und Leipzig. Sechs Punkte hinter Leverkusen ist Borussia Dortmund Vierter.

Für die Münchener begann das Spiel gegen die Wolfsburger nicht nach Plan. Maximilian Philipp (5.) brachte die Gäste nach einem Fehler von Leroy Sané früh in Führung. Wieder war es Lewandowski mit seinen Saisontoren 14 und 15, der die Partie entschied. Der Pole lieferte damit noch einmal Argumente, warum er am Donnerstag erstmals zum Weltfußballer gekürt werden sollte.

RB Leipzig tut sich gegen Hoffenheim schwer

Die Leipziger taten sich bei den Hoffenheimern ähnlich schwer wie die Bayern gegen Wolfsburg. Yussuf Poulsen (60.) sorgte mit seinem Treffer für den Sieg und den Anschluss an Bayer und Bayern.

Armina Bielefeld verpasste den erhofften Big-Point im Kampf um den Klassenverbleib. Nach dem 0:1 gegen den FC Augsburg verbleibt der Aufsteiger auf dem Relegationsplatz 16. Trotz einer engagierten Leistung setzten die Ostwestfalen ihre Talfahrt mit zuletzt nur einem Erfolg aus zehn Spielen fort. Dagegen ging für die Gäste dank des späten Treffers von Jeffrey Gouweleeuw (84. Minute) in der leeren Schüco Arena eine Serie von fünf sieglosen Spielen zu Ende. (mt/dpa)

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - außergewöhnliche Fotos aus aller Welt.