Nach der Entlassung von Jan Siewert hat Mainz 05 einen neuen Trainer: Bo Henriksen wechselt vom FC Zürich nach Rheinland-Pfalz.

Mehr News zur Bundesliga

Der Däne Bo Henriksen ist neuer Trainer des stark abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05. Der 49-Jährige trainierte noch bis zum vergangenen Wochenende den FC Zürich. Henriksen folgt beim FSV auf den am Montag entlassenen Jan Siewert. Die Mainzer haben sich mit Henriksen auf einen Vertrag bis 2026 verständigt.

Henriksen startete seine Trainerkarriere in Dänemark bei unterklassigen Klubs. In der Saison 2021/2022 wurde er mit dem FC Midtjylland dänischer Vizemeister und Pokalsieger.

Im Oktober 2022 übernahm Henriksen den FC Zürich, damals Schweizer Meister des Vorjahres, auf dem letzten Tabellenplatz der Super League. Er sicherte mit dem Team den Klassenerhalt und führte es zwischenzeitlich sogar wieder an die Tabellenspitze. Derzeit liegt Zürich auf Platz drei. Dennoch verkündete Henriksen in der vergangenen Woche, seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Nun verließ Henriksen Zürich vorzeitig.

Weitere Fußball-News gibt's in unserem WhatsApp-Kanal. Klicken Sie auf "Abonnieren", um keine Updates zu verpassen.

Heidel schwärmt von Henriksen

"Wir haben uns intensiv mit unserer aktuellen Situation beschäftigt und analysiert, welcher Trainertyp mit welchem fußballerischen Ansatz in dieser schwierigen sportlichen Situation zu uns passt", sagte der Mainzer Sportvorstand Christian Heidel: "Dies hat uns zu Bo Henriksen geführt, einem Trainer, dem es in seiner Karriere wiederholt und unter sehr verschiedenen Voraussetzungen gelungen ist, Mannschaften zu formen und dabei einen gleichermaßen pragmatischen, aber auch mutigen und schlussendlich erfolgreichen Fußball spielen zu lassen. Darüber hinaus ist Bo Henriksen ein sehr emotionaler, offener und meinungsstarker Charakter, der eine unglaublich positive Energie ausstrahlt und sehr gut zu Mainz 05 passen wird."

Am Rosenmontag hatte sich Mainz erst vom bisherigen Trainer Siewert getrennt. Die Mainzer hatten am Sonntag 1:3 (0:2) beim VfB Stuttgart verloren und aus den Spielen im Jahr 2024 nur zwei Punkte geholt. (dpa/jum)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.

Teaserbild: © IMAGO/Jöran Steinsiek