• im Achtelfinale der EM 2021 steht im Wembley-Stadion der Klassiker zwischen England und Deutschland an.
  • England wartet auf den ersten Titel bei einer Europameisterschaft.
  • Wir liefern vorab die wichtigsten Fakten.

Mehr zur EM 2021 finden Sie hier

Manchester City stellt die meisten Spieler

Der Kader der englischen Nationalmannschaft ist gespickt mit Spielern aus verschiedenen Top-Clubs in England, etwa dem FC Liverpool, Manchester United, Chelsea, Arsenal. Die meisten Akteure kommen aber von Manchester City. Mit Raheem Sterling, Phil Foden, John Stones und Kyle Walker stellt ManCity vier englische Profis für dieses Turnier.

Warum eigentlich "Three Lions"?

Der Spitzname der englischen Fußballnationalmannschaft ist "Three Lions". In dem Song "Football's coming home" aus dem Jahr 1996 heißt es in einer Zeile "Three Lions on a shirt" und genau darin steckt auch schon die Erklärung. Das Wappen des englischen Fußballverbandes wird von drei Löwen geziert. Zusatzinformation: Der Text des Songs stammt von den Comedians David Baddiel und Frank Skier.

Three Lions (Football's Coming Home)

Nationales Kulturgut von 1996: Three Lions (Football's Coming Home). © YouTube

Das Mutterland des Fußballs

England wird oft als Mutterland des Fußballs bezeichnet, ohne dass die meisten sagen zu können, warum das eigentlich so ist. Hierbei können Sie jetzt helfen! Die englische Nationalmannschaft ist gemeinsam mit der schottischen die älteste der Welt. 1872 trugen die beiden das erste Länderspiel gegeneinander aus. Werbung für den Fußball machte dieses Spiel seinerzeit aber wohl nicht. Es endete 0:0.

Gareth Southgate: Das ist der Nationaltrainer

Der englische Nationaltrainer heißt Gareth Southgate, ist 50 Jahre alt und seit 2016 im Amt. Als Nationalspieler Englands haben ihn die meisten deutschen Fußballfans in bester Erinnerung, weil er im Halbfinale der EM 1996 seinen Elfmeter verschoss. So weit, so bekannt. Wenn Sie aber beim Achtelfinale glänzen wollen, dann zählen Sie doch seine Stationen als Spieler auf.

Von 1989 bis 1995 spielte Southgate für Crystal Palace, anschließend sechs Jahre bei Aston Villa und noch einmal fünf Jahre beim FC Middlesbrough. Beim englischen Verband begann er 2011 als Koordinator des Nachwuchses, wurde später U21-Trainer und empfahl sich dort für die A-Nationalmannschaft.

Noch kein Titel bei Europameisterschaften

Finale der Weltmeisterschaft 1966: Das berühmte Wembley-Tor (oder Nicht-Tor!?) entschied die WM zugunsten von England im Finale gegen Deutschland. Es war der einzige Titel, den die "Three Lions" bislang sammeln konnten.

Bei Europameisterschaften gelang teilweise nicht einmal die Qualifikation, häufig war in der Vorrunde schon Schluss. 1996 erreichte England zumindest das Halbfinale, scheiterte an Deutschland. Das war bei Europameisterschaften aber das Höchste der Gefühle.

EM-Sieger und Gastgeber seit 1960.

Immer wieder die Weltrangliste

Sie wird häufig zitiert, wenn es im Rahmen von Fußballübertragungen darum geht, Zeit zu überbrücken. Wenn also das Grillgut noch nicht gar oder die Pizza noch nicht da ist, erzählen Sie doch einfach etwas zur Weltrangliste.

Nun gut, vielleicht nicht zur Ermittlung eben jener, denn das ist schwer zu durchblicken. Aber dass England auf dem vierten Platz zu finden ist, nach Belgien, Frankreich und Brasilien, ist eine Erwähnung wert. Deutschland liegt derzeit übrigens auf Platz zwölf.

Der direkte Vergleich

Deutschland gegen England ist ein Klassiker im Weltfußball. 32-mal kreuzten sich die Wege der beiden Teams. Bei der EM 2000 gewann England in der Gruppenphase mit 1:0, 1996 siegte Deutschland im erwähnten Halbfinale im Elfmeterschießen. Das waren die bisher einzigen Duelle bei einem EM-Endrundenturnier. Auch die Bilanz insgesamt ist ausgeglichen, beide Nationen gewannen je 13 Spiele.

England lange ohne Niederlage

England ist eines von nur zwei Teams (außerdem noch Schweden) bei dieser EM, das noch keinen Gegentreffer hinnehmen musste. England verteidigt diszipliniert und lässt nicht allzu viel zu. Zum Vergleich: Deutschland kassierte schon fünf Gegentore.

Die englische Nationalmannschaft gehört auch deswegen zu den Kandidaten auf den Turniersieg, weil sie sehr stabil ist. Neun Spiele nacheinander verlor England nicht, acht Spiele davon wurden gewonnen. Die Mannschaft glänzt nicht immer, weiß aber, wie sie das richtige Ergebnis einfahren kann.

Die letzte Niederlage gab es am 11. Oktober 2020 in der Nations League. Damals unterlag England den Belgiern mit 1:2 - einem Team, das damals mit einer Dreierkette agierte. So wie Deutschland bei diesem Turnier. Die Sache ist also klar!

Verwendete Quellen:

  • SHZ: Das erste Länderspiel der Welt
  • Transfermarkt: Gareth Southgate
  • Uefa.com: Turnier-Statistiken
  • Fifa.com: Weltrangliste
Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "Einblick" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen.
Southgate
Bildergalerie starten

Southgate tröstet Schmeichel: die besten Bilder der K.o.-Runde bei der EM

England folgt Italien ins Finale der EM. Hier finden Sie - ständig aktualisiert - die besten Bilder der K.o.-Runde der EM 2021.