Fußball-Nationalspieler Julian Draxler hat beim 4:0 (2:0)-Sieg von Paris Saint-Germain im französischen Pokal bei Stade Rennes gleich zweimal getroffen.

Der ehemalige Wolfsburger Julian Draxler erzielte am Mittwochabend gegen Stade Rennes in der 27. Minute den Führungstreffer und sorgte in der 68. Minute für das 3:0 von Paris St. Germain. Vor allem sein erster Streich verzückte die mitgereisten Fans der Hauptstädter.

Draxler nahm einen langen Ball aus der Pariser Defensive butterweich und in vollem Tempo mit dem Außenrist mit, behauptete ihn im Duell mit einem Verteidiger und lief allein auf Rennes' Keeper Benoît Costil zu. Diesen überlistete er mit einem traumhaften Heber. Ein sensationelles Tor des 23-Jährigen!

Die weiteren Treffer beim souveränen Achtelfinal-Einzug des Pokalverteidigers gelangen Lucas Moura (38.) und Hatem Ben Arfa in der Nachspielzeit. Paris spielte beim Liga-Rivalen ohne den angeschlagenen Torhüter Kevin Trapp. (dpa/fte)

Pierre-Emerick Aubameyangs offene Worte über einen möglichen Wechsel eröffnen die Debatte über die Strahlkraft von Borussia Dortmund. Und es bleibt der Eindruck, dass sich der BVB international zwar etabliert hat - zu den ganz Großen aber nicht mehr aufschließen wird.