2017 wechselte Neymar vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Es war der teuerste Transfer aller Zeiten. Laut einem Medienbericht will der Stürmer nun aber wieder zurück. Unter Tränen soll er bei Barça um eine Rückkehr gebeten haben.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Fußballstar Neymar will einem Medienbericht zufolge zurück zum FC Barcelona. Das berichtet die spanische Zeitung "Mundo Deportivo". Demnach soll Neymar einen Vertreter Barças unter Tränen gebeten haben, zurückkehren zu dürfen.

Der Stürmer steht aktuell beim französischen Top-Klub Paris Saint-Germain unter Vertrag. Für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro wechselte er im Sommer 2017 von den Katalanen zu PSG. Offiziell läuft sein Vertrag noch bis Mitte 2022.

Neymar-Rückkehr keine Option für Barça

Laut dem Bericht bereue Neymar seinen Wechsel im vergangenen Jahr mittlerweile zutiefst. So soll er sich unter anderem an der robusten Spielweise in der Ligue 1 stören.

Auch das schwierige Verhältnis zu Edinson Cavani und die Konkurrenzsituation durch Kylian Mbappé stoße Neymar sauer auf.

Für Barcelona ist Neymars Rückkehr aber scheinbar keine Option, so die Zeitung weiter. Der Stürmer und sein Ex-Verein trennten sich damals im Streit.

Zudem verfügt Barça mit Ousmane Dembele und Philippe Coutinho bereits über zwei Top-Flügelspieler als Ersatz.

Sie möchten sich zum Thema Fußball auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie doch unsere Fußball-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.

Verwendete Quellen: