Neymar

Neymar ‐ Steckbrief

Name Neymar
Bürgerlicher Name Neymar da Silva Santos Júnior
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Mogi da Cruzes / Sao Paulo (Brasilien)
Staatsangehörigkeit Brasilien
Größe 174 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Links www.neymaroficial.com/en

Neymar ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ohne Zweifel: 2017 war sein Jahr! Mit seinem Wechsel vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain für sagenhafte 222 Millionen Euro knackte Neymar da Silva Santos Júnior, oder kurz Neymar, den Fußball-Wechsel-Rekord.

Dass er einmal ein großer Fußballer werden würde, zeichnete sich schon früh ab. Der in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsene Brasilianer spielte bereits mit 11 Jahren beim FC Santos. Sein Erfolg auf dem Platz ermöglichte der ganzen Familie ein besseres Leben. Mit 17 Jahren schaffte Neymar dann den Sprung in die erste Mannschaft, wurde ab da als Top-Talent gehandelt und konnte einige lukrative Sponsoren-Deals an Land ziehen, die sein Bankkonto füllten. Auch in der brasilianischen Nationalmannschaft hatte Neymar von da an einen Platz inne.

Mehrere europäische Vereine hatten plötzlich Interesse. Das Jugend-Trainingscamp von Real Madrid besuchte er bereits im Alter von 14 Jahren, doch von einem Wechsel konnte ihn der FC Santos durch eine Zahlung von umgerechnet 370.300 Euro abhalten. In der Brasilianischen und Lateinamerikanischen Liga machte sich Neymar fortan einen Namen und brachte seiner Mannschaft so einige Siege ein. Kein Wunder, dass er 2011 und 2012 als Südamerikas Fußballer des Jahres ausgezeichnet wurde.

Ein Jahr zuvor hatte er ein 12-Millionen-Pfund-Angebot von West Ham United und ein 20-Millionen-Pfund-Angebot vom FC Chelsea abgelehnt. Neymar sei voll fokussiert auf den FC Santos – was seinem Manager Wagner Ribeiro langsam nicht mehr gefiel. Wenn er wirklich der beste Fußballer der Welt werden wolle, müsse er in Europa spielen und sich weiterentwickeln.

2013 sollte es dann soweit sein: Neymar unterschrieb einen 5-Jahres-Vertrag beim FC Barcelona. Der Wechsel kostete den Verein insgesamt 86,2 Millionen Euro. Die Ablösesummer beinhaltete 190 Millionen – der Wechsel nach Paris Saint-Germain erfolgte 2017 allerdings für 222 Millionen Euro.

Neymar ist Vater eines Sohnes. Sein Vater Neymar da Silva Santos, von dem Neymar seinen Namen hat, war ebenfalls Profi-Fußballer beim FC Santos.

Neymar ‐ alle News

Das war knapp: Gegen Costa Rica tut sich Brasilien 90 Minuten schwer. Erst in der Nachspielzeit treffen sie. Kurz zuvor sorgte eine Aktion von Neymar für Aufregung. Nun hat die Selecao weiter gute Chancen auf den Gruppensieg, Costa Rica hingegen ist fast ausgeschieden.

Titelverteidiger Deutschland startet mit bescheidenen Testspiel-Ergebnisse etwas vorbelastet in die WM 2018 in Russland. So stehen die Titel-Chancen des deutschen Teams und seinen möglicherweise ärgsten Konkurrenten.

Neymar macht gleich doppelt von sich reden: Brasiliens Superstar hat seine viel diskutierte Frisur offenbar wieder geändert. Zudem könnte ein Einsatz des 26-Jährigen beim kommenden Spiel gegen Costa Rica in Gefahr sein.

Das hatte sich der Rekord-Weltmeister anders vorgestellt. Zum WM-Auftakt muss sich Brasilien mit einem Remis gegen die Schweiz begnügen. Superstar Neymar ist danach bedient und schimpft über den Gegner und den Schiedsrichter.

Sergio Ramos ist schuld am Patzer von David de Gea, die Deutschen sind allen ein Vorbild und Reza Ghoochannejhad beweist echtes Fairplay. Die (auch diesmal wieder nicht ganz ernst gemeinten) Lehren der ersten WM-Woche.

Sie haben die Schnauze voll davon, dass Tina aus dem dritten Stock immer das bürointerne Tipp-Spiel bei großen Turnieren gewinnt, obwohl sie keine Ahnung von Fußball hat? Dann haben wir eine gute Nachricht für Sie: Anlässlich dem Start der WM 2018 in Russland haben wir einen waschechten Fußballastrologen die Weltmeisterschaft vorhersagen lassen. Dabei gibt es allerdings eine schlechte Nachricht.

Die 1:7-Niederlage Brasiliens gegen Deutschland bei der WM 2014 wäre nach Ansicht von Superstar Neymar nicht passiert, wenn er dabei gewesen wäre. Zu seiner Rekord-Ablösesumme sagt er Unerwartetes.

Einstand für Trainer Thomas Tuchel beim französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain: Der Ex-Dortmunder will dem teuren Starensemble um Neymar und Mbappé neuen Mannschaftsgeist einhauchen.

Er ist die wohl größte Überraschung in Jogi Löws vorläufigem WM-Aufgebot: Nils Petersen konnte als Joker in Russland mit von der Partie sein. Ob er es tatsächlich zu seinem ersten Länderspiel schafft, muss das Trainingslager in Südtirol zeigen.

Die UEFA hat Paris St.-Germain zur Anhörung einbestellt, es geht um die Transfers von Neymar und Kylian Mbappe und inwieweit diese gegen das Financial Fairplay verstoßen. Viele Beobachter wünschen sich ein hartes Durchgreifen und einen Präzedenzfall - zu große Hoffnungen sollte sich aber wohl niemand machen.

Thomas Tuchel soll angeblich neuer Trainer bei Paris St. Germain werden. Doch bereits vor seiner Ankunft erntet der frühere Trainer von Borussia Dortmund Kritik von Superstar Neymar.

Das 7:1 von Belo Horizonte ist unvergessen. Brasiliens Fußballer trachten nach Wiedergutmachung gegen Deutschland. Bundestrainer Löw stellt nicht das Ergebnis in den ...

Es ist das erste Aufeinandertreffen nach dem Jahrhundertspiel. Das 7:1 der deutschen Nationalmannschaft im WM-Halbfinale 2014 wirkt noch - vor allem bei den Brasilianern. Löw ...

Was macht Thomas Tuchel? Nach der Absage an den FC Bayern wird heftig über die Zukunft des deutschen Trainers spekuliert. Vom FC Arsenal bis zu Real Madrid soll angeblich alles ...

Die Vorfreude steigt bei Bundestrainer Joachim Löw und seinen WM-Kandidaten. Brasilien ist für alle ein ganz spezieller Länderspiel-Kontrahent, erst recht nach dem ...

Brasilien schlägt Russland und ist bereit für das Testspiel gegen Weltmeister Deutschland am Dienstag. Knapp drei Monate vor Beginn der WM gewannen am Freitag auch England und ...

Allmählich wird's spannend. Alle 32 WM-Teilnehmer überprüfen in der anstehenden Länderspielwoche ihre Form gegen möglichst starke Gegner. Bis zur Endrunde sind es nicht mal ...

Ärger für Neymar: Der brasilianische Superstar von PSG erholt sich nach einer Fußoperation und sorgt mit einem Zitat des verstorbenen Astrophysikers Stephen Hawking für Empörung auf Twitter.

Geld allein kauft im Fußball keine Erfolge. Das erfuhren die Neureichen von Paris Saint-Germain. Im Achtelfinale der Champions League war Real Madrid eine Nummer zu groß. Wie ...

Real macht es souverän. Ohne Neymar ist Paris zu ungefährlich und scheidet verdient aus. Madrid träumt vom Titelhattrick.

Madrid macht es dank Superstar Ronald souverän. Ohne Neymar ist Paris zu ungefährlich und scheidet verdient aus. Real träumt vom Titelhattrick.

Jürgen Klopp muss sich keine Sorgen machen. Das Viertelfinale in der Königsklasse hat sein FC Liverpool schon fast sicher erreicht. Richtig spannend wird es hingegen bei Paris ...

PSG gegen Real: Das Achtelfinal-Rückspiel in der Königsklasse verspricht, ein Knaller zu werden. Die Franzosen müssen nach der Hinspiel-Pleite zur Aufholjagd ansetzen - ohne ...

Bereits zum vierten Mal in Folge ist Neymar um den 11. März herum nicht spielfähig. Ein Kuriosum, das so manchen an einen Fluch glauben lässt. 

Vor kurzem hatte PSG-Trainer Emery noch gehofft, seinen Superstar Neymar trotz dessen Verletzung gegen Real Madrid einsetzen zu können. Die Verantwortlichen entschieden sich jedoch zu einer Operation. Nun heißt es, Neymar müsse womöglich bis kurz vor der WM pausieren.

Vor kurzem hatte PSG-Trainer Emery noch gehofft, seinen Superstar Neymar trotz dessen Verletzung gegen Real Madrid einsetzen zu können. Die Verantwortlichen entschieden sich ...

Nach seiner Fußverletzung wird Brasiliens Fußballstar Neymar Ende dieser Woche operiert. Der Eingriff werde in Neymars Heimatland durchgeführt, teilte sein Verein Paris ...

"Neymar humpelt, und ganz Paris zittert": So fasst eine französische Zeitung die Lage nach der Verletzung des 222-Millionen-Euro-Manns zusammen. Fußball-Frankreich wartet ...

PSG bangt um Superstar Neymar: Der Brasilianer hat sich beim Spiel gegen Olympique Marseille schwer verletzt. Die genaue Diagnose gab der Verein nun bekannt. Sein Einsatz im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Real Madrid ist damit fraglich. 

Das Kräftemässen der Superstars entscheidet Real Madrid gegen Paris Saint-Germain für sich. Lange sieht es nach einem Unentschieden aus, doch dann schlägt der Titelverteidiger zu. Auch Jürgen Klopp hat Grund zur Freude.

Das Kräftemässen der Superstars entscheidet Real Madrid gegen Paris Saint-Germain für sich. Lange sieht es nach einem Unentschieden aus, doch dann schlägt der Titelverteidiger ...

Auf dem Weg zum erhofften dritten Champions-League-Titel in Serie steht Real Madrid erstmal Paris Saint-Germain im Weg. Und mit Superstar Neymar ein alter Bekannter aus der ...

Die Welt freut sich auf das Duell Ronaldo gegen Neymar. Beim Schlager Madrid-Paris winkt eine doppelte Wachablösung: Stürzt der Brasilianer CR7 vom Goalgetter-Thron? Und ...

2013 war die Bundesliga in Europa noch König: Bayern gegen Dortmund hieß das Champions-League-Finale. Fünf Jahre später ist die Lage im Europapokal alarmierend. Die Bundesliga ...

David Beckham hat nach fast vier Jahren Arbeit den Zuschlag für ein Team in der nordamerikanischen MLS erhalten. Nach dem holprigen Start stehen die Vorzeichen für eine ...

Real Madrid steckt tief in der Krise. In der Liga ist der Traum von der Titelverteidigung geplatzt, die Kritik an Trainer Zinédine Zidane wächst. Das Superstar-Trio Cristiano Ronaldo, Gareth Bale und Karim Benzema soll Gerüchten zufolge durch drei Top-Leistungsträger ersetzt werden. Ein großer Umbruch deutet sich an.

Mit einem Schützenfest hat Paris Saint-Germain seine Favoritenstellung in der Ligue 1 untermauert. Beim 8:0 gegen Dijon war Neymar der überragende Mann - wurde allerdings von Teilen der Fans ausgepfiffen.

Der eine spielt für den gleichen Verein wie Neymar, der andere ist mit einer ehemaligen Tatort-Kommissarin liiert, ein weiterer machte früher als Partylöwe unschöne Schlagzeilen. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steckt voller besonderer Persönlichkeiten.

Der FC Bayern zeigt sich völlig unbeeindruckt von der Geburt des Hummels-Babys. Nigel de Jong hat gar nichts verlernt - und Mario Gomez natürlich auch nicht. Unsere - wie immer nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des 18. Spieltags der Bundesliga.

Philippe Coutinho wechselt für eine Mega-Summe zum FC Barcelona. Er wird damit zum zweitteuersten Spieler nach Neymar.

Sind die 222 Millionen Euro Ablösesumme für Neymar nur eine Ausnahme? Die Ausgaben der Bundesliga wirken dagegen immer noch fast bescheiden. Selbst die Kanzlerin kommentierte die Unsummen auf dem internationalen Markt.

Cristiano Ronaldo hat zum fünften Mal in seiner Karriere den Ballon d'Or gewonnen. Damit zieht der Portugiese mit seinem Dauer-Rivalen Lionel Messi gleich.

Der Kracher gegen Paris Saint-Germain wird für den FC Bayern zu einer Partie mit Symbolcharakter: Können die Münchener mit den neureichen Schwergewichten des europäischen Fußballs weiter mithalten oder nicht?

Neymar fordert angeblich ein neues Privileg für sich bei Paris St. Germain ein: Er möchte künftig selbst entscheiden, für welche Spiele er zur Verfügung steht.

Aus Angst vor Stalkern zieht der brasilianische Fußballstar Neymar nun aus seinem Haus in der Nähe von Paris aus. Der 25-Jährige war erst vor zwei Monaten für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zum französischen Top-Klub Paris Saint-Germain gewechselt.

Neymar ist unglücklich bei Paris Saint-Germain, der Superstar soll sich mit Teilen der Mannschaft und Trainer Unay Emery überworfen haben und schon mit Real Madrid lose anbandeln. Die Vorkommnisse der letzten Wochen in Paris erinnern schon lange nicht mehr an eine seriöse geführte Profimannschaft. Sondern eher an einen Hort verwöhnter Kinder.

Julian Draxler soll laut Medienberichten als Nachfolger von Franck Ribéry zum FC Bayern München kommen. Trotz einiger Gemeinsamkeiten gibt es zwischen den beiden Spielern auch gravierende Unterschiede - im Positiven wie im Negativen.