Mit einem Sieg in Lyon kann das Frauen-Nationalteam das Olympia-Ticket holen. Bundestrainer Horst Hrubesch hat bei der Aufstellung die Qual der Wahl, alle Spielerinnen sind fit.

Mehr News zum Thema Fußball

Horst Hrubesch ist mit allen 23 nominierten Fußballerinnen in die Vorbereitung des Final Four der Nations League mit der Olympia-Qualifikation gestartet.

Die 100-minütige Übungseinheit am Dienstag auf dem DFB-Campus in Frankfurt/Main beendete lediglich Angreiferin Linda Dallmann vom FC Bayern vorzeitig. "Die Mädels sind fit und haben fast keine Blessuren", sagte Interims-Bundestrainer Hrubesch.

DFB-Team startet gegen Frankreich wohl mit Doppelspitze

Dallmann stellte sich aber gemeinsam mit ihrer Bayern-Kollegin Lea Schüller, die sich ebenfalls Eis mit einer Bandage auf den rechten Oberschenkel hatte packen lassen, nach dem Training lächelnd zum Foto.

Hrubesch deutete beim Training schon an, dass er gegen Frankreich am Freitag (21 Uhr/ARD) in Lyon auf eine Doppelspitze mit den kopfballstarken Schüller und Kapitänin Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg setzt.

Lesen Sie auch

Für die DFB-Frauen geht es um Olympia in Paris

Mit einem Sieg wären die Vize-Europameisterinnen bei den Olympischen Spielen im Sommer in Paris dabei. Bei einer Niederlage hätten sie am 28. Februar noch eine zweite Chance gegen den Verlierer aus Spanien - Niederlande in Sevilla oder Heerenveen, da die Französinnen als Gastgeber-Team automatisch für die Sommerspiele qualifiziert sind und es darüber hinaus zwei Olympia-Tickets für Europa gibt.

DFB-Präsident Neuendorf lobt Bundestrainer Hrubesch

DFB-Präsident Bernd Neuendorf hat Frauen-Interimsbundestrainer Horst Hrubesch ein großes Lob ausgesprochen und dessen Anteil an der möglichen Olympia-Qualifikation hervorgehoben. Die DFB-Frauen besitzen in den anstehenden Nations-League-Partien eine Doppelchance auf eines der beiden offenen Paris-Tickets.

Hrubesch betonte erneut, dass man alles auf das Frankreich-Spiel setze. "Es macht ja eigentlich mit dieser Qualität überhaupt keinen Sinn, ein Spiel zu verlieren", sagte der 72-Jährige über seine Auswahl.

Hegering und Hendrich starten wohl im Abwehrzentrum

In der Innenverteidigung gelten Marina Hegering und Kathrin Hendrich als gesetzt. Neben Lena Oberdorf (alle Wolfsburg) dürfte Sjoeke Nüsken vom FC Chelsea auflaufen. Als Offensiv-Joker hat Hrubesch unter anderem Kader-Neuling Vivien Endemann (Wolfsburg). (dpa/ms)

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.