Jan Ullrich

Jan Ullrich ‐ Steckbrief

Name Jan Ullrich
Beruf Radsportler, Sachbuchautor, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Rostock
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Gewicht 80 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe blau
Links Website von Jan Ullrich

Jan Ullrich ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die Karriere von Profi-Sportler Jan Ullrich ist einmalig im deutschen Radsport, denn: Als erstem und bisher einzigem Deutscher gelang es Jan Ullrich 1997, die Tour de France zu gewinnen. Zudem erreichte er fünfmal den 2. Platz bei der Tour.

Der Profi-Sportler war auch in verschiedene Skandale verwickelt, unter anderem in den Dopingfall um den ehemaligen Teamarzt Fuente.

Jan Ullrich, der Tour-de-France-Champion

Die Liste von Jan Ullrichs Erfolgen als Profi-Sportler ist lang und beeindruckend. Geboren wurde Jan Ullrich am 2. Dezember 1973 in Rostock. Schon als Kind wurde sein Talent entdeckt und gefördert, er wurde 1987 DDR-Schülermeister und 1988 DDR-Jugendmeister im Straßenradfahren.

Nach der Wende konnte Jan Ullrich durch weitere sportliche Erfolge auf sich aufmerksam machen und unterschrieb Mitte der 1990er-Jahre einen Vertrag beim Team Telekom. Direkt bei seiner ersten Tour de France im Jahr 1996 erreichte er einen Etappensieg im Zeitfahren und belegte den 2. Platz in der Gesamtwertung. Ein Jahr später stand Jan Ullrich dann auf dem obersten Treppchen als Toursieger 1997 und wurde im selben Jahr zum "Sportler des Jahres" gewählt. Es folgten weitere sportliche Erfolge, unter anderem bei den Olympischen Spielen 2000, wo er Gold im Straßenrennen und Silber im Zeitfahren gewann.

Dopingvorwürfe nach den großen Erfolgen

2002 kam Jan Ullrich erstmals mit unrühmlichen Schlagzeilen in die Presse: Erst ein Unfall unter Alkoholeinfluss und nur wenige Wochen später wurden ihm bei einer Blutuntersuchung Amphetamine nachgewiesen. Es folgte eine Sperre von sechs Monaten. Dennoch wurde er 2003 erneut zum "Sportler des Jahres" gewählt.

Seine letzte Tour de France fuhr der Profi-Sportler 2005. Kurz vor der Tour 2006 wurde er aufgrund von ersten bekanntgewordenen Dopingvorwürfen gesperrt - Anfang 2007 gab Ullrich dann das Ende seiner sportlichen Karriere bekannt. Das Verfahren vor dem Internationalen Sportgerichtshof wurde 2012 mit einem Schuldspruch und der Aberkennung seiner Erfolge ab Mai 2005 beendet.

Seitdem machte Ullrich vor allem mit Alkoholeskapaden Schlagzeilen. 2014 verursachte er einen Autounfall, als er alkoholisiert am Steuer saß. Dafür wurde er mit 21 Monaten bestraft, die zur Bewährung ausgesetzt wurden. Zwei Jahre später zog er mit seiner Familie auf die Balearen-Insel Mallorca. 2018 trennte er sich nach zwölf Jahren Ehe von seiner Frau Sara Steinhauser. Sie zog damals mit den gemeinsamen drei Söhnen zurück nach Deutschland.

Im selben Jahr wurde der Ex-Profi-Radsportler auf Mallorca festgenommen, nachdem er auf dem Grundstück von Til Schweiger randaliert hatte. Nur sechs Tage nach dem Vorfall nahm die Polizei Ullrich in einem Frankfurter Hotel fest - er sollte eine Hotelangestellte gewürgt haben. Dafür bekam er eine Strafe von 7.200 Euro. Obwohl sich der Ex-Profisportler nach seinen Eskapaden in eine Entzugsklinik begab, zeigte ein Gastronomie-Angestellter ihn 2018 wegen Körperverletzung an - das Verfahren wurde allerdings eingestellt.

Späte Lebensbeichte

2019 trat er erstmals wieder an die Öffentlichkeit und gab bekannt, clean und auf dem Weg der Besserung zu sein. Im September 2021 traf er sich mit seinem Ex-Rivalen Lance Armstrong für eine Ausfahrt mit dem Fahrrad auf Mallorca. Der US-Amerikaner bekundete auf Twitter, wie stolz er auf seinen guten Freund und seinen positiven Gesundheitszustand sei.

Ende November 2023 erschien die vierteilige Dokumentarserie "Jan Ullrich - Der Gejagte" auf der Streaming-Plattform Amazon Prime, die die Lebens- und Erfolgsgeschichte des Radsportlers nacherzählt. Im Rahmen der Premiere in einem Münchner Kino gab der Tour-de-France-Champion erstmals öffentlich zu, "Ja, ich habe gedopt".

Jan Ullrich ‐ alle News

Wer wird Millionär?

"Wer wird Millionär?": Kandidat kennt eigenen Millionärswunsch nicht mehr

von Michael Eichhammer
Kritik Prime-Doku

Doping, Drogen, Alkohol: Jan Ullrich zeigt sich in Dokumentation offen wie nie

von Christian Stüwe
Streaming-Plan

Jan Ullrichs Lebensbeichte und mehr: Das sind die Streaming-Tipps der Woche

Radsport

Ullrich und das Ende seiner Lebenslüge: "Ja, ich habe gedopt"

Radsport

Armstrong über Ullrich-Krise: "Hätte es nicht ertragen, noch einen zu verlieren"

Video Radsport

Ex-Radprofi Ullrich spricht erstmals umfassend über Doping

TV-Doku

"Es ging um Leben und Tod": Jan Ullrich spricht über "Riesen-Absturz"

Video Radsport

"Das ist schon heftig": Jan Ullrich rechnet mit denkwürdiger Tour de France 2023

Radsport

Kittel über die Krise des Radsports: "Das Sterben hat längst begonnen"

von Andreas Reiners
Stars

Lance Armstrong und Freundin Anna haben sich das Jawort gegeben

Jubiläum

Jan Ullrich wendet sich in emotionalem Brief an seine Fans

Stars

Ex-Radprofi Jan Ullrich: "Habe ein sehr intensives Leben hinter mir"

Stars

Liebescomeback bei Jan Ullrich: "Ich liebe sie, ich brauche sie"

Rad-Sport

Ex-Radstar Jan Ullrich: "Bin dem Tod mal wieder entronnen"

Kritik TV-Show

Joko & Klaas erleben Pleite on ice: Jokos Nerven versagen im Finale völlig

von Robert Penz
Radsport

Ullrich berichtet Armstrong von seiner dunkelsten Stunde: "Ich war fast tot"

Radsport

Lance Armstrong trifft Jan Ullrich: "Bin so stolz auf dich"

Panorama

Jan Ullrich: Strafbefehl nach Vorfall in Frankfurter Hotel

Sport

Emanuel Buchmann: Deutschland hat wieder einen möglichen Tour-de-France-Sieger

von Malte Schindel
Sport

Buchmann lässt Radsport-Deutschland träumen - "Gut angefühlt"

Stars

Til Schweiger: Seine Eskapaden auf Facebook und Instagram

Sport

Jan Ullrich: "Mir ist nun bewusst, dass ich erkrankt bin"

Sport

Ex-Radprofi Jan Ullrich dementiert Angriff auf Mann am Hamburger Flughafen

Panorama

Jan Ullrich: Anzeige wegen Zwischenfalls am Hamburger Flughafen

Sport

Ex-Teamkollege Jaksche: Jan Ullrich verdrängt ein "größeres Problem"