Statt neuer Infos zur Ibiza-Affäre veröffentlichte Jan Böhmermann nach Ablauf seines mysteriösen Countdowns ein Musikvideo mit einem Song über Europa - für viele eine herbe Enttäuschung.

Mehr aktuelle News finden Sie hier

Mit einem ominösen Countdown hat Jan Böhmermann abermals für Furore gesorgt. Viele hatten erwartet, dass der Satiriker am Mittwochabend neue Infos zum Politikskandal um Österreichs Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache preisgeben würde. Es sollte jedoch anders kommen.

Böhmermann veröffentlicht Europa-Song

Nach Ablauf des Countdowns brach die Website "dotheyknowitseurope.eu" zusammen, auf die Böhmermann zuvor verwiesen hatte. Zu viele Menschen wollten sehen, was sich hinter der Aktion verbirg. Daraufhin wurde das Video auf YouTube und in der ZDF-Mediathek veröffentlicht.

Das steckt wirklich hinter Böhmermanns Countdown

Der Satiriker veröffentlichte einen Europa-Song. © YouTube

Keine Infos zur Ibiza-Affäre

In dem fünfminütigen Clip singen die Comedians for Worldpeace den Song "Do they know it’s Europe": Böhmermann trällert das Lied mit Komikern aus ganz Europa und ruft zu Einigkeit auf. Mit einem Augenzwinkern singen die Finnen beispielsweise über Saunen und Nokia, die Niederländer über ihren ESC-Sieg.

Im Quellcode der Seite hatte sich ein versteckter Verweis auf "Ibiza" befunden - unter anderem deswegen waren viele davon ausgegangen, dass nach Ablauf des Countdowns Infos zur Ibiza-Affäre veröffentlicht würden.

Was weiß Böhmermann?

Vor wenigen Tagen wurde ein Video publik, das Österreichs FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus 2017 bei einem Treffen mit der angeblichen Nichte eines russischen Oligarchen auf Ibiza zeigt. Der Skandal führte zum Bruch der Regierungskoalition aus ÖVP und FPÖ.

Es wurde spekuliert, dass Jan Böhmermann mehr über den Urheber des Videos wissen könnte, weil er bereits im April bei der Verleihung des österreichischen TV-Preises Romy in einer Video-Botschaft detaillierte Andeutungen über den Inhalt des Videos gemacht hatte.

Auch in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" hatte er vergangenen Donnerstag - einen Tag vor Bekanntwerden der Affäre - den bevorstehenden Skandal angedeutet. "Kann sein, dass morgen Österreich brennt", sagte er in der Show. (tae)  © spot on news

Bildergalerie starten

Karikaturen

Nachrichten aus der Politik sind langweilig und dröge? Unsere aktuellen Karikaturen beweisen das Gegenteil - jeden Tag aufs Neue.