Emma Thompson

Emma Thompson ‐ Steckbrief

Name Emma Thompson
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort London (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Vereinigtes Königreich
Größe 171 cm
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerKenneth Branagh
Haarfarbe blond
Augenfarbe braun

Emma Thompson ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die britische Schauspielerin und Drehbuchautorin Dame Emma Thompson wurde am 15. April 1959 im Londoner Stadtteil Paddington in eine bekannte Künstlerfamilie hineingeboren.

Ihrer Mutter ist die Schauspielerin Phyllida Law, ihr Vater war der Schauspieler, Regisseur und Fernsehproduzent Eric Thompson. Ihre jüngere Schwester Sophie Thompson wurde später genau wie Emma Thompson Schauspielerin.

Thompson stand bereits während ihres Englischstudiums am Newnham College in Cambridge auf der Bühne - zunächst für komödiantische Rollen - und spielte neben Größen wie Stephen Fry und Hugh Laurie in Sketchen. 1986 drehte sie die BBC-Fernsehserie "Fortunes of War" und stand ab 1987 sogar mit ihrer eigene TV-Sitcom "Thompson" vor der Kamera.

Erst relativ spät für den Einstieg ins Filmgeschäft, Thompson war bereits 30 Jahre alt, drehte sie ab 1989 ihre ersten Kinostreifen. Ihre erste Hauptrolle übernahm sie 1992 in der Tragikomödie "Peter's Friends".

Der internationale Durchbruch gelang Thompson mit dem Film "Wiedersehen in Howards End" im Jahr 1992 neben der damals bereits bekannteren Helena Bonham Carter. Emma Thompson wurde dafür mit ihrem ersten Oscar als beste Hauptdarstellerin sowie einem Golden Globe geehrt.

Auch ihr nächster Film wurde ein großer Erfolg und ihr gelang ein Coup: Für die Jane-Austen-Verfilmung "Sinn und Sinnlichkeit" erhielt Emma Thompson erneut sowohl einen Oscar als auch einen Golden Globe - dieses Mal fürs Drehbuch, dass Thompson verfasst hatte. Diese zweifache Doppelauszeichnung gelang bis heute keiner weiteren Schauspielerin.

Thompson drehte ab 1994 regelmäßig in Hollywood: Sie übernahm an der Seite von Arnold Schwarzenegger und Danny DeVito im Film "Junior" die weibliche Hauptrolle. Es folgten weitere Kassenschlager wie "Tatsächlich… Liebe", "Eine zauberhafte Nanny", "Schräger als Fiktion", "I am Legend" und "Men in Black 3".

Ab 2004 wurde Thompson Teil der "Harry Potter"-Reihe als sie für drei Filme die Rolle der exzentrischen Lehrerin Sybill Trelawney übernahm. 2013 verkörperte sie neben Tom Hanks als Walt Disney die "Mary Poppins"-Autorin P. L. Travers in "Saving Mr. Banks".

Zuletzt sahen die Zuschauer Thompson u.a. in "Men in Black: International", "Late Night", "Last Christmas" und "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle". 2021 stand sie zudem gemeinsam mit Emma Stone für das Disney-Remake "Cruella" vor der Kamera.

Emma Thompson war von 1989 bis 1995 mit dem Schauspieler und Regisseur Kenneth Branagh verheiratet, den sie beim Dreh der Serie "Auf Wiedersehen in Kairo" kennengelernt hatte. Gemeinsam drehte das Paar elf Filme. 2003 heiratete Emma Thompson ihren ehemaligen Co-Star Greg Wise. Die beiden haben die gemeinsame Tochter Gaia und den Adoptivsohn Tindyebwa Agaba aus Ruanda. Die Familie lebt in London.

Emma Thompson ‐ alle News

Letzte Chance

Diese Filme und Serien nehmen Netflix und Amazon im Oktober aus dem Programm

Film

Emma Thompson über Sexszenen: "Du kannst da nicht einfach improvisieren"

Stars

Schauspielerin Emma Thompson prangert "Gehirnwäsche an Frauen" an

Berlinale 2022

Ein Filmfestival in Corona-Zeiten - wie geht das?

Serienstarts

Die Serien-Highlights im Januar: Pandemie-Szenario zum Jahresauftakt

Kritik Weihnachtsklassiker

"Tatsächlich... Liebe" ist ein feministischer Albtraum - und trotzdem perfekt

von Iris Alanyali
Kolumne Promi-Geburtstag

Madonna wird 62: Würdevolles Altern sieht anders aus ... oder?

von Anja Delastik
Die Windsors

Emma Thompson kichert mit Prinz William bei Ordensverleihung

Gesundheit

Seltsame Sucht: Frau isst 20 Schwämme am Tag

von Swen Thissen