Horst Lichter

Horst Lichter ‐ Steckbrief

Name Horst Lichter
Beruf Koch, Gastronom, Sachbuchautor, Schauspieler, Moderator
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort Nettesheim / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links www.horst-lichter.de

Horst Lichter ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Horst Lichter hat sich in Deutschland einen Namen als Fernsehkoch Der Steckbrief des prominenten Gourmets zeigt: Es war ein langer Weg dahin.

Horst Lichter wird 1962 in der Kleinstadt Nettersheim geboren. Er lässt sich zum Koch ausbilden, ist aber von dem rauen Ton in gewerblichen Küchen enttäuscht. Deshalb wird er vorerst wie sein Vater Bergmann. Mit 19 Jahren gerät Horst Lichter in so große finanzielle Schwierigkeiten, dass er nebenbei noch auf einem Schrottplatz jobbt. Bereits mit 28 ist der spätere Fernseh-Koch körperlich ein Wrack: Er erleidet zwei Hirnschläge und einen Herzinfarkt und muss danach in eine Reha-Klinik. In den 1990ern besinnt sich Horst Lichter wieder auf seine Ausbildung und eröffnet ein kleines Restaurant, das später "Restaurant Oldiethek" heißt. Hier kocht er selbst jeden Abend.

Seine Karriere im Fernsehen beginnt Horst Lichter beim WDR. Er hat außerdem diverse Auftritte in Johannes B. Kerners Kochshow und beim Nachfolger "Lanz kocht!" im ZDF. Die eigene Sendung kommt 2006: Zusammen mit Johann Lafer moderiert Horst Lichter die Sendung "Lafer! Lichter! Lecker!". Seit 2008 ist der Koch außerdem in der Jury der Reihe "Die Küchenschlacht" zu sehen. Neben den Fernsehauftritten steht Horst Lichter auch auf der Bühne: "Jetzt kocht er auch noch" ist bereits das dritte Live-Programm des Kochs - eine Mischung aus Kochshow und Comedy.

Horst Lichter arbeitet mit "Maggi" zusammen und bringt eine eigene Reihe von Tütensuppen auf den Markt. Außerdem hat er ein eigenes Bier entwickelt und es gibt eine Pfeifenkollektion unter seinem Namen. Der Koch ist mit Nada Sosinka verheiratet - sie hat 13 Jahre in seinem Restaurant "Oldiethek" gekellnert. Er ist leidenschaftlicher Motorradfahrer.

Horst Lichter ‐ alle News

Am Tisch von Horst Lichter und seinem Experten sorgte dieses ungewöhnliche Instrument für Feierlaune. Doch warum sollte das Stabxylophon verkauft werden und wer wollte es haben? Mehr dazu zeigt die Bildergalerie.

Ein Blick auf das Bild und es war um Moderator Horst Lichter geschehen: Eine echte Box-Legende ließ sein Herz bei "Bares für Rares" höherschlagen und ihn fast aus den Latschen kippen. Doch schlugen auch seine Händler zu? Das verrät die Bildergalerie ...

Was war da am Freitag bei "Bares für Rares" los? Bei Horst Lichter machte sich Ungläubigkeit breit, denn so etwas hatte er bisher noch nicht präsentiert bekommen. Wer um Himmels Willen hat so etwas Monströses nur zu Hause rumstehen?

Am Donnerstag standen bei "Bares für Rares" Kostbarkeiten zum Verkauf, die den TV-Profi Horst Lichter nervös machten und ihn dazu bewogen, selbst mit in den Händlerraum zu kommen. Wieder einmal machten Freimaurer-Objekte Furore in der Trödelshow. Und nicht nur die Objekte ...

Horst Lichter lag mit seiner Einschätzung komplett daneben und auch der Verkäufer hatte keine Ahnung, um was es sich bei dem Holzfragment mal gehandelt hat. Erst "Bares für Rares"-Experte Detlef Kümmel deckte auf ...

Das war ja mal abgefahren: Ein vergoldeter VW-Türgriff brachte Horst Lichter und sein "Bares für Rares"-Team richtig zum Staunen. Ein sensationelles und einmaliges Sammelobjekt für echte Käfer-Fans - so etwas konnten sich die Händler um keinen Preis entgehen lassen. Wie hoch der war, verrät die Bildergalerie ...

Wieder einmal fehlten Horst Lichter in der Trödel-Show die Worte, denn am Montag bot jemand die eigene Großmutter als Rarität an.

Vorsicht, teuer: Zwar sahen die Trödel-Objekte, die Horst Lichter auf dem "Bares für Rares"-Tisch vor sich fand, klein und unscheinbar aus. Doch der Kenner weiß ganz genau: Oft trügt der Schein! So auch bei diesen filigranen Porzellan-Fläschchen, die einen wahnsinnig hohen Wert hatten. Alles über die Preissensation zeigt die Bildergalerie ...

Monica Bellucci und Ferrari - die Italiener sind bekannt für ästhetische Exportschlager. Am Donnerstag verzauberte eine südländische Schönheit Horst Lichter und die Händler. Ein Hauch von Dolce Vita also bei "Bares für Rares" ...

Solche Miniaturmöbel, wie sie am Mittwoch bei "Bares für Rares" auf den Expertentisch kamen, hatte Horst Lichter noch nie zuvor gesehen. Gut, dass Experte Sven Deutschmanek Licht ins Dunkel bringen konnte ...

Ein Stück Zeitgeschichte bei "Bares für Rares": Ein wunderschönes handgemaltes Poesiealbum aus dem 18. Jahrhundert war am Dienstag der Star der ZDF-Show. Das antike Buch versetzte Horst Lichter und seine Händler in wahre Verzückung. Doch war so ein Unikat überhaupt mit Geld zu bezahlen? Das verrät die Bildergalerie.

Dieses Ding machte Horst Lichter ratlos: Was war das nur für ein massives Eisengebilde? Viele Fragen gingen sowohl dem "Bares für Rares"-Moderator als auch seinen Händlern durch den Kopf. Das ganze Geheimnis des eigenartigen Trödel-Objekts lüftet die Bildergalerie.

Von wegen "Es saugt und bläst der Heinzelmann …": Nein, es war ein alter Kobold-Staubsauger bei "Bares für Rares". Auch Horst Lichter war von dessen Saugkraft - natürlich - hellauf begeistert.

"Dafür hätte ich einigen Kindern ihre Fahrräder weggenommen und heimlich verkauft!" Wie bitte? Horst Lichter verblüffte in der Donnerstagsfolge von "Bares für Rares" mit einem kessen Bekenntnis. Aber er sah ja auch all seine "Kindheitsträume versammelt" vor sich ...

Rätsel um die "weiße Dame": Erst nachdem die Porzellanfigur unterm Spülhahn sauber gemacht worden war, zeigte der Zufallsfund aus einer Wohnungsauflösung seine Geschichte. Verzückt waren von der filigranen Schönheit am Ende auch die Händler ...

Sowas kann's auch nur bei "Bares für Rares" geben: Was die meisten Menschen eigentlich längst wegwerfen würden, wird bei Horst Lichter teuer verkauft. Aktuelles Beispiel: Ein altes Kindergrammophon, das abgeliebt und kaputt war. Doch den Händlern gefiel das Blech-Häuflein richtig gut. Wie viel Bares sie dafür zahlten, zeigt die Bildergalerie ...

Eigenartige Tierwesen hatte Horst Lichter bei "Bares für Rares" schon in vielen Variationen gesehen, aber so ein großes war im Raritäten-Zoo der ZDF-Show eine echte Kuriosität. Was hatte es mit dem meterlangen Nashorn auf sich und wer nahm es am Ende mit nach Hause? Das verrät die Bildergalerie ...

Diese Gold-Klunker waren nur was für wohlhabende Leute und waren den Namen Bettelarmband gar nicht wert. Da wurde sogar "Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter schwach und konnte sich nur schwer wieder vom Bling-Bling trennen. Welche unglaublich hohe Summe die Händler ausgaben, zeigt die Bildergalerie ...

Damit hätte keiner gerechnet: Der Preiswunsch sowie die Expertenschätzung wurden im Händlerraum von "Bares für Rares" deutlich übertroffen, als ein altes Emailleschild der Sonnenmilch-Herstellers "delial" auf dem Tisch lag. Sehr zur Freude der Tochter des Verkäufers. Sie hatte mit dem Erlös Großes vor ...

So etwas Schönes hatte Horst Lichter in seiner Trödel-Show "Bares für Rares" schon lange nicht mehr gesehen. Noch toller als das Kunstwerk mit religiöser Darstellung war jedoch die Geschichte dazu. Alles über die ungewöhnliche Rarität und was sie wert war, zeigt die Bildergalerie ...

Am Montag gab es bei "Bares für Rares" eine echte Rennfahrer-Sensation: Original-Handschuhe von Michael Schumacher ließen nicht nur das Herz von Formel-1-Fan Horst Lichter vor Adrenalin rasen. Doch wer machte das Rennen um die Rarität? Das zeigt die Bildergalerie ...

Bahnte sich da eine Sensation an? Horst Lichter bekam zwei Autogramme von Cassius Clay alias Muhammad Ali auf den "Bares für Rares"- Expertentisch. Echte Originale und obendrein auf eine ganz besondere Weise entstanden. Die ganze Geschichte der persönlichen Signaturen der Box-Legende zeigt die Bildergalerie …

"Bares für Rares", die Sendung über Kunst, Kitsch und Kuriositäten, ist längst zum Kult geworden. Doch wie viel davon ist echt? Händlerin Susanne Steiger hat nun Stellung zu den Fake-Vorwürfen bezogen.

Ein opulenter Tafelaufsatz sorgte für Aufregung in der Mittwochsausgabe von "Bares für Rares". Moderator Horst Lichter war sich bei diesem Stück nicht sicher, ob es sich um Kitsch oder Kunst handele. Experte Detlev Kümmel klärte jedoch auf und brachte damit nicht nur Horst, sondern auch den Verkäufer ganz schön ins Grübeln.

Horst Lichter weiß durch seine langjährige Erfahrung als Moderator von "Bares für Rares" ganz genau: Retro-Möbel sind im Trend! Doch dass diese alten Sperrmüll-Stühle noch richtig Geld bringen können, hatte er ganz sicher nicht erwartet. Was die ausrangierte Sitzgruppe wert war, verrät die Bildergalerie ...