Paul Giamatti

Paul Giamatti ‐ Steckbrief

Name Paul Giamatti
Bürgerlicher Name Paul Edward Valentine Giamatti
Beruf Schauspieler
Geburtstag
Sternzeichen Zwillinge
Geburtsort New Haven (Connecticut)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 174 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun

Paul Giamatti ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Paul Giamatti ist ein amerikanischer Schauspieler mit italienischen Wurzeln, der vor allem in Komödien brilliert.

Geboren wird Paul Giamatti 1967 als jüngstes von drei Kindern in New Haven, Connecticut. Sein Vater Angelo Giamatti ist Professor an der bekannten Yale Universität, seine Mutter Toni Smith Schauspielerin. Aufgewachsen ist Paul Giamatti im Elite-Internat Chaote Rosemary Hall. Später studiert er Anglistik in Yale und anschließend Schauspiel an der Yale School of Drama. Sein Bruder Marcus Giamatti ist ebenfalls Schauspieler. Erste Rollen ergattert Paul Giamatti am Theater und tritt sogar am Broadway auf.

Es folgen kleinere TV- und Kino-Rollen in den 1990er Jahren. Die erste große und bekannte landet er in Howard Sterns Autobiografie-Verfilmung "Private Parts", in der Paul Giamatti die Rolle des unsympathischen Programmchefs übernimmt. Howard Stern selbst lobt die Arbeit des Schauspielers und fordert eine Oscar-Nominierung als "Bester Nebendarsteller" für ihn – vergeblich.

Dennoch bringt die Aufmerksamkeit Paul Giamatti neue, größere Engagements ein. Er spielt unter anderem in "Die Truman Show", "Der Soldat James Ryan" und "Verhandlungssache" mit. Den großen Durchbruch schafft er schließlich 1999 in "Der Mondmann".

Neben Mainstream-Filmen fällt die Wahl von Paul Giamatti immer wieder auf Rollen in Independent Filmen, wie beispielsweise "Woman Love Woman". 2003 übernimmt er in "American Splendor" die Hauptrolle. Auszeichnungen und Preise lassen nicht lange auf sich warten. Für "Das Comeback" erhält er 2006 nicht nur einen Golden Globe Award, sondern auch eine Oscar-Nominierung als "Bester Nebendarsteller". Seinen bisher größten Erfolg feiert Paul Giamatti mit der Serie "John Adams", für die er ebenfalls mit dem Golden Globe ausgezeichnet wurde.

Privat heiratet der Schauspieler 1997 Elizabeth Cohen, mit der er einen gemeinsamen Sohn namens Samuel hat. Die Ehe scheitert Anfang der 2000er Jahre.

Paul Giamatti ‐ alle News

Neuer Monat, neue Serien und Filme: Netflix, Sky, Amazon Prime und maxdome frischen im März wieder ihr Programm auf. Die zweiten Staffeln von "Marvels Jessica Jones" und "Santa Clarita Diet" sowie neue Folgen von "Sneaky Pete" - das sind die wichtigsten Neustarts der jeweiligen Streamingdienste.

Mit seinem dritten Film liefert Regie-Shootingstar Steve McQueen ein echtes Meisterwerk ab. Das Historien-Drama "12 Years a Slave" erzählt die wahre Geschichte eines Mannes, der aus seinem Leben als Familienvater herausgerissen und in die Sklaverei entführt wird.