Frankreich

In der Innenstadt von Straßburg herrscht vorweihnachtliche Stimmung, als ein 29-Jähriger das Feuer eröffnet. Drei Menschen fallen den Schüssen zum Opfer. Es gibt viele Verletzte.

Frankreich steht unter Schock: Wieder ist das Land Opfer eines Terror-Attentäters geworden. Der mehrfach verurteilte Mann tötete im Umfeld des Straßburger Weihnachtsmarkts drei Menschen. Er befindet sich auf der Flucht. Es gibt Berichte, wonach er Richtung Deutschland unterwegs sei. Grenzkontrollen werden verschärft.

Frankreich steht unter Schock: Wieder ist das Land Opfer eines Terror-Attentäters geworden. Der mehrfach verurteilte Mann tötete im Umfeld des Straßburger Weihnachtsmarkts drei Menschen. Er befindet sich auf der Flucht. Es gibt Berichte, wonach er Richtung Deutschland unterwegs sei. Grenzkontrollen werden verschärft.

Terrorangriff auf dem Straßburger Weihnachtsmarkt: Mehrere Menschen getötet, viele Menschen werden verletzt.

Nach wochenlangen Protesten der "Gelbwesten" hat der französische Präsident Emmanuel Macron größere Zugeständnisse angekündigt. So solle es unter anderem bei Überstunden weder Steuern noch Sozialabgaben geben, kündigte Macron am Montagabend in einer Fernsehansprache an.

Santas auf Motorrädern, Gewalt-Prosteste in Frankreich und ein Messer-Engel in England. Das sind die besten Bilder der Woche.

Obwohl die französische Regierung bereits Zugeständnisse gemacht hat, haben am Samstag wieder Zehntausende in Frankreich demonstriert. Wie können die "Gelbwesten" besänftigt werden? Vertreter glauben, dass Präsident Emmanuel Macron den Schlüssel in der Hand hält. Doch der schweigt.

Die "Gelbwesten"-Proteste in Frankreich gehen weiter - und haben nun auch Belgien und die Niederlande erreicht. Hunderte Festnahmen, Tränengas, brennende Autos : die dramatischen Bilder aus Paris, Brüssel, Amsterdam und Rotterdam. (kad/dpa)

Die "Gelbwesten" demonstrieren wieder in Paris. Dieses Mal greift die Polizei aber von Anfang an durch. Szenen wie vor einer Woche sollen sich nicht wiederholen. Bevor die Demonstranten richtig versammelt sind, nimmt die Polizei bereits Hunderte fest.

In Frankreich machen die "Gelben Westen" auch an diesem Wochenende mobil für einen weiteren Protesttag - und das, obwohl die Regierung ihnen bereits Zugeständnisse gemacht hat. In der französischen Hauptstadt wird das Schlimmste befürchtet. Und Paris wappnet sich.

Eskaliert die Lage - so wie am vergangenen Wochenende? Oder wird es gar noch schlimmer? Was Frankreich am Samstag bei erneuten Protesten der "Gelben Westen" erwartet, ist ungewiss. Die französische Regierung rechnet allerdings mit allem.

US-Präsident Donald Trump hat den Rückzieher von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron bei der Ökosteuer für eine Breitseite gegen den selbsterklärten Vorreiter für den Klimaschutz genutzt. 

Die deutschen Handball-Frauen landen zum Start in die EM in Frankreich einen sensationellen Sieg. Sie schlagen Titelverteidiger Norwegen. Der hatte seit 2014 kein EM-Spiel mehr verloren.

Das Atomkraftwerk Fessenheim in Frankreich geht vom Netz. Das Pannen-AKW in der Nähe von Freiburg wird 2020 geschlossen. Das teilte der französische Präsident Emmanuel Macron mit.

Sie blockieren Straßen, Brücken und Kreuzungen - und randalieren in Paris: die "gelben Westen". Ihre Wut richtet sich auch gegen den französischen Präsidenten. Der gibt sich gelassen - noch.

Der letzte Otto-Katalog, ein Sandsturm in Sydney und Demonstranten legen Frankreich lahm. Das sind die besten Bilder der Woche.

Schreckliche Tat in Frankreich: Ein Junge wird anscheinend von Familienmitgliedern totgeschlagen. Der Grund: Er habe seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Nächster Rückschlag für das gebeutelte DFB-Team: Durch das Remis zwischen Portugal und Polen in der Nations League ist der Weltmeister von 2014 in Lostopf zwei für die Qualifikation für die EM 2020 gerutscht. Das bedeutet: mindestens ein Team aus der A-Liga der Nations League wird Deutschland zugelost.

Am Ende verdarben die Holländer der jungen deutschen Nationalmannschaft doch noch den Spaß. Nach einem schwungvollen Spiel, einer 2:0-Führung und zahlreichen vergebenen Chancen vergab das Team von Joachim Löw beim 2:2 (2:0) im Klassiker in der Endpahse noch den Sieg, weil die letzte Konzentration fehlte.

Aus Protest gegen geplante Steuererhöhungen gehen in Frankreich Zehntausende auf die Straßen und blockieren den Verkehr. Doch die Warnwesten, die viele Demonstranten tragen, können einen tragischen Unfall nicht verhindern.

Zehntausende demonstrieren in Frankreich gegen geplante Steuererhöhungen auf Diesel und Benzin. Straßen, Kreisverkehre und Mautstellen werden von Demonstranten blockiert. Bereits zu Beginn kommt es zu einem tragischen Zwischenfall.

Deutschlands Fußball ist in Europa nur noch zweitklassig. Durch Hollands Sieg gegen Frankreich steigt die DFB-Elf nach der verkorksten WM auch noch in die B-Liga der Nations League ab. Bundestrainer Löw will zum Jahresende dennoch Revanche gegen Oranje.

In Frankreich löste ein dramatischer Fall von Aufsichtspflichtverletzung große Bestürzung aus. Eine Mutter versteckte ihr 2011 geborenes Kind vor der Öffentlichkeit. Zeitweise sperrte sie es in einen Kofferraum.

Deutschland und Frankreich haben sich nach langen Verhandlungen auf einen Vorschlag für ein gemeinsames Budget der Euro-Staaten innerhalb des EU-Haushalts geeinigt, um Unterschiede zwischen den Volkswirtschaften zu verringern.

Schwankende Messergebnisse sind in einer technischen Welt längst nicht mehr zeitgemäß. Weil in der Vergangenheit sogar das Ur-Kilo an Masse verloren hat, besinnen sich Forscher auf die Natur. Im neuen Einheitensystem dominieren Konstanten wie die Lichtgeschwindigkeit.