Frankreich

Mit dem Ergebnis der Europawahl beschäftigen sich Kommentatoren und Journalisten aus aller Welt. Im Fokus stehen dabei natürlich die Niederlagen der großen Volksparteien sowie das Erstarken der Rechten in einigen Ländern und der Aufstieg der Grünen. Das sagt die internationale Presse.

In Frankreich wird vom 7. Juni bis zum 7. Juli die Fußballweltmeisterschaft der Frauen ausgetragen und viele Menschen sind der Meinung, dass es Zeit für mehr Geschlechtergleichheit im Fußball wird.

Der erste große Auftritt des neuen deutschen Bundestrainers Toni Söderholm: Vom 10. bis 26. Mai 2019 findet die Eishockey-Weltmeisterschaft in den slowakischen Städten Bratislava und Kosice statt. Wir zeigen den Zeitplan des DEB-Teams und seiner Gegner, die Favoriten der WM und wo die Spiele live im TV und Stream zu sehen sind.

In der Innenstadt der südfranzösischen Stadt Lyon hat sich eine Explosion ereignet. Laut Medienberichten wurden dabei am frühen Freitagabend mehrere Menschen verletzt. Die zuständige Präfektur rief Passanten auf, das Gebiet zu meiden, und richtete einen Sicherheitsbereich ein. Die Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar.

Das DEB-Team steigt am Samstag in die Eishockey-WM ein. Wir zeigen Ihnen, wo Sie die Spiele der deutschen Nationalmannschaft sehen können.

Das Finale des 64. Eurovision Song Contest fand heute Abend im israelischen Tel Aviv statt. 26 Nationen traten gegeneinander an, darunter neben Deutschland auch die Schweiz sowie die großen Favoriten Italien, Schweden und die Niederlande. Doch am Ende kann es beim ESC 2019 nur einen Gewinner geben - und der heißt: Niederlande. Der Liveticker zur Nachlese.

In wenigen Tagen findet der 64. Eurovision Song Contest in Tel Aviv statt - aber warum darf Israel eigentlich an dem Wettbewerb teilnehmen? Und ist Australien auch wieder dabei? Die Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den ESC 2019.

Giftvorwürfe: Französischer Arzt in 17 weiteren Fällen verdächtigt

Die Identitäre Bewegung ist in die Defensive geraten. Längst schon wird die Gruppe vom Verfassungsschutz beobachtet, doch seit den rassistisch motivierten Anschlägen im neuseeländischen Christchurch steht sie verstärkt im Fokus: Der Attentäter hatte den Verein mit Spenden unterstützt. Experten sagen: Die rechtsextremen Identitären sind international vernetzt. In Deutschland besonders mit der AfD.

Josu Ternera, Ex-Anführer der separatistisch eingestellten Untergrundorganisation ETA,  ist nach Jahren auf der Flucht gefasst worden. Ternera wurde nach Angaben des spanischen Innenministeriums in Frankreich festgesetzt. Die ETA hatte über Jahrzehnte für die Unabhängigkeit des Baskenlandes gekämpft und dabei mehr als 800 Menschen ermordet. 

Seit acht Jahren kommt Libyen nicht zur Ruhe. In den komplizierten Konflikt sind auch europäische Staaten verstrickt. Es geht um Öl, regionalen Einfluss – und Flüchtlinge.

Deutschlands Fußball-Frauen werden bei der WM in Frankreich ein paar Siege brauchen, um daheim Aufmerksamkeit zu erhalten. Das wissen sie. Ehe es mit dem Siegen soweit ist, wirbt die Nationalmannschaft mit einem frechen und selbstironischen Video für sich.

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen reist mit 23 Spielerinnen zur WM nach Frankreich. Dort warten in der Gruppenphase ab dem 8. Juni China, Spanien und Südafrika als Gegnerinnen auf die Elf von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Sie gab ihr Aufgebot bekannt und bangt um ihre Stammtorhüterin.

Bei Anne Will warnte Alexander Graf Lambsdorff (FDP) vor einem Krieg zwischen den USA und dem Iran. Eine deutsch-israelische Politikberaterin behauptete, iranische Nuklear-Raketen seien auch eine Gefahr für Europa.

Wegen eines medizinischen Notfalls bei einem Besatzungsmitglied ist ein Eurowings-Flugzeug auf dem Weg von Düsseldorf nach Nizza in Frankreich umgekehrt und zurückgeflogen. 

In Frankreich haben erneut zahlreiche Demonstranten der "Gelbwesten"-Bewegung gegen die Wirtschafts- und Sozialpolitik von Präsident Emmanuel Macron protestiert. Laut Innenministerium beteiligten sich am Samstag landesweit rund 18 600 Menschen an den Aktionen, davon 1200 in Paris. Die Organisatoren sprachen von mehr als 37 000 Teilnehmern.

Französische Soldaten haben in Burkina Faso vier Touristen aus der Gewalt von Geiselnehmer befreit. Zwei Soldaten kostete ihr Einsatz das Leben. 

Schauspieler Dieter Hallervorden wird dem Publikum wohl noch länger erhalten bleiben: Ans Aufhören denke der "Honig-im-Kopf"-Star noch nicht. Ruhestand habe für ihn etwas von "Aufgeben".

Meinungsforscher fragten mehr als 30 000 Menschen in 27 Staaten, ob sie zufrieden damit sind, wie die Demokratie bei ihnen funktioniert. In Deutschland zeigt sich eine beunruhigende Entwicklung.

Die weltweiten Militärausgaben sind im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt wurden 2018 1,82 Billionen Dollar für Rüstungsgüter ausgegeben - so viel wie seit 1988 nicht mehr. Spitzenreiter sind mit weitem Abstand die USA, während Russland aus der Top Fünf rutscht.

"Stunde der Wahrheit" im Élyséepalast: Staatschef Macron will an einem Abend ganz viele Probleme lösen. Niedrigere Steuern, mehr Geld für Bezieher kleiner Renten: Lässt sich damit die "Gelbwesten"-Krise eindämmen?

Ein Journalist hat während der "Gelbwesten"-Proteste am Samstag in Paris ein Video veröffentlicht, das in Frankreich für Empörung sorgt. Demonstranten rufen "Bringt euch um" in Richtung der Polizei. Untersuchungen wurden eingeleitet.

Auch am Osterwochenende haben in Paris und anderen französischen Städten wieder zahlreiche Anhänger der "Gelbwesten" demonstriert. In der französischen Hauptstadt kam es am Samstag erneut zu Spannungen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten, mehrere Fahrzeuge und Mülleimer gingen in Flammen auf. Die "Gelbwesten" sammelten sich auf dem Platz der Republik.

Die Pariser Kathedrale Notre-Dame ist von einem verheerenden Feuer teilweise zerstört worden. Nun soll sie wieder aufgebaut werden. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron verspricht, das Nationaldenkmal innerhalb kürzester Zeit wieder aufzubauen - und noch schöner als zuvor. Doch Fachleute sind skeptisch und warnen vor übereilten Handlungen.