Jorge Gonzalez - Steckbrief

Der schräge Model-Coach Jorge Gonzalez sorgt im TV immer für gute Laune. Dass der Paradiesvogel ein Diplomabschluss in Radioökologie hat, dürfte wohl die meisten verwundern.

Jorge Gonzalez Steckbrief hält einige Überraschungen parat. Geboren wird der spätere Choreograf und Model 1967 in Kuba. Er verlässt die Insel als Jugendlicher aufgrund seiner Homosexualität. Er zieht in die Slowakei und studiert an der Universität in Bratislava Radioökologie. Dabei handelt es sich um die Wissenschaft über die Ausbreitung von radioaktiven Nukliden. Sein Studium schließt der spätere Model-Coach 1991 ab und erhält dafür ein Diplom. Schon während seiner Zeit als Student arbeitet Gonzalez als Model.

Nach dem Studium zieht Jorge Gonzalez nach Hamburg, wo er als Stylist und Imageberater arbeitet. Des Weiteren ist er als Choreograf für Modenschauen tätig und arbeitet für renommierte Designer wie Vivienne Westwood und Laura Biagotti. 2009 steht Jorge Gonzalez erstmals im Rampenlicht, als er Bruce Darnell als Model-Coach bei "Germany's Next Topmodel" ablöst. Schnell wird der aufgedrehte Gonzalez zum Publikumsliebling.

2011 arbeitet Gonzalez mit dem Modehaus "Bon Prix" zusammen und entwirft mehrere Kollektionen unter dem Namen "Chicas Walk", eine Phrase, die er bei seiner Arbeit bei "Germany's Next Topmodel" geprägt hat. 2012 tourt die kubanische Tanzshow "Ballet Revolución" durch Europa, für die Jorge Gonzalez die Kostüme entwirft. 2013 sitzt die kubanische Frohnatur erstmals als Juror in der neuen Staffel von "Let's Dance".

Jorge Gonzalez - Wiki: Alter, Größe und mehr

Fakt Detail
Name Jorge Gonzalez
Beruf Model, Designer
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Sancti Spiritus (Kuba)
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland,Kuba
Größe 184 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Pseudonym Jorge Gonzalez
Links www.jorgegonzalez.de

Jorge Gonzalez - News

Viele Kubaner kennen kein Leben ohne den ewigen Revolutionsführer. Jetzt ist der Máximo Líder abgetreten. Die Menschen in Kuba trauern, die internationale Linke kondoliert. In den Straßen von Miami dagegen feiern Exil-Kubaner den Tod des ihnen verhassten Machthabers.

Mit seiner neuen Tanzshow "Stepping Out" lässt RTL wieder eine Kleinbusladung C-Promis die Hüften kreisen. Doch während Fernsehkoch Björn Freitag in der Auftaktfolge wie ein betäubter Bär über das Parkett taumelt und Mario Basler Beamten-Mikado spielt, nutzt ein Paar die Show zur Beziehungstherapie.

Havanna/Berlin (dpa) - Der aus Kuba stammende Laufsteg-Trainer Jorge González (47) sieht nach der Versöhnung mit den USA große Chancen für seine Heimat....

So langsam sollte es jeder mitbekommen haben: Es ist WM-Zeit! Doch keine Sorge: Auch wenn Sie keine Lust auf Public Viewing im überfüllten Biergarten haben und sich lieber daheim vor die Glotze knallen, gibt es das richtige Programm für Sie. Hier sind unsere TV-Tipps der Woche.

Neue Staffel, neuer "Superstar": Die elfte DSDS-Auflage wartet nicht nur mit einer neuen Jury auf, auch beim Drumherum gibt es einige Neuerungen. Eins ist aber beim Alten geblieben: Harmonie und Einigkeit herrschen bei den Juroren eher selten.

Sie legte den besten Auftritt seit langem hin und dennoch hat es nicht gereicht: Simone Ballack flog am Freitagabend bei "Let's Dance" raus. Damit stehen die drei Halbfinalisten fest.