Die Partie beim FC Arsenal war das erste Spiel für Cardiff City seit dem Verschwinden von Emiliano Sala. Die Begegnung wurde zu einer ganz besonderen. Die Niederlage rückte in den Hintergrund.

Mehr Fußball-Themen finden Sie hier

Rührende Geste vom FC Arsenal vor dem Premier-League-Spiel gegen Cardiff City am Dienstagabend: Die Gunners führten den vermissten Emiliano Sala im Stadionheft als Cardiff-Spieler auf. Statt der Rückennummer stand vor Salas Namen aber eine Blume.

Der Klub von Mesut Özil und Bernd Leno postete ein Foto des Heftes bei Instagram. Dazu schrieb der Verein: "Zusammen für Emiliano Sala."

Vor Anpfiff der Partie wurde eine Schweigeminute gehalten. Die Kapitäne der beiden Vereine, Mesut Özil und Sol Bamba, legten im Mittelkreis Blumen nieder.

Und auch die Cardiff-Fans waren in Gedanken bei dem Argentinier. Sie sorgten mit einer Choreografie und Plakaten für Gänsehaut-Atmosphäre.

Sala wird seit zehn Tagen vermisst

Der 28-jährige Emiliano Sala war am 21. Januar mit dem Flugzeug über dem Ärmelkanal vom Radar verschwunden und wird seither vermisst. Sala war auf dem Weg nach Cardiff, dort hatte er kurz zuvor einen Vertrag unterschrieben.

Die Suche nach dem Fußball-Profi und seinem Piloten war von den Behörden abgebrochen, doch mit privaten Mitteln fortgesetzt worden.

Mehr als 4.000 Menschen hatten laut britischen Medien gespendet, damit weiter nach dem Argentinier gesucht wird. Unter ihnen war auch der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan von Manchester City.

Arsenal gewinnt knapp gegen Cardiff

Arsenal gewann die Begegnung übrigens mit 2:1. Die Tore für die Gunners erzielten der ehemalige Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang (66. Minute) und Alexandre Lacazette (83). Für Cardiff traf quasi mit dem Schlusspfiff Nathaniel Mendez-Laing (90.+3).

Auch wenn die abstiegsbedrohten Waliser im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte benötigen, rückte das Ergebnis am Dienstagabend im Emirates Stadium in den Hintergrund.

Cardiff-Trainer Neil Warnock sagte im Anschluss der Partie englischen Pressevertretern: "Ich weiß, wir haben ein Fußball-Spiel verloren, aber es gibt wichtigere Dinge. Ich bin heute sehr stolz auf die Spieler und darauf, ihr Trainer zu sein."

Bildergalerie starten

Die besten Bilder der Bundesliga-Saison 18/19: Jubel, Enttäuschung, Emotionen

Bemerkenswerte Momente der Bundesliga-Saison 2018/2019: Hier finden Sie - regelmäßig aktualisiert - Momente, die im Gedächtnis bleiben.