Carrie Fisher

Carrie Fisher ‐ Steckbrief

Name Carrie Fisher
Beruf Schauspielerin, Schriftstellerin
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Burbank / Kalifornien (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 155 cm
Familienstand geschieden
Geschlecht weiblich
(Ex-) PartnerHarrison Ford
Augenfarbe braun
Sterbetag
Sterbeort Los Angeles / Kalifornien (USA)
Links www.carriefisher.com

Carrie Fisher ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Das schauspielerische Talent wurde Carrie Fisher quasi in die Wiege gelegt: Am 21. Oktober 1956 erblickte Carrie in Beverly Hills als Tochter des Sängers Eddie Fisher und der Schauspielerin Debbie Reynolds das Licht der Welt.

Als Carrie zwei Jahre alt war, heiratete ihr Vater die Schauspielerin Elizabeth Taylor. Nach der Beverly Hills High School besuchte die junge Carrie die Central School of Speech and Drama in London. Im Alter von 19 Jahren lieferte Fisher im Film "Shampoo" aus dem Jahr 1975 ihr Filmdebut. Schon zwei Jahre darauf sollte die Karriere der Kalifornierin quasi über Nacht einen kometenhaften Lauf nehmen und Carrie Fishers Leben von Grund auf verändern: 1977 übernahm sie in die Rolle der schönen Prinzessin Leia aus der Star-Wars-Trilogie, die die Schauspielerin zum Weltstar machte. Der große Erfolg blieb nicht ohne Folgen. Im Oktober 2010 gestand sie in einem Interview mit der Nachrichtenagentur APP, am Filmset von "Imperium" Drogen konsumiert zu haben: "Wir haben am Set von 'Imperium' Kokain genommen. Dabei mochte ich Koks nicht einmal besonders. Ich brauchte einfach nur eine Möglichkeit, high zu werden", zitiert das Promi-Magazin Gala. Im Alter von 24 Jahren wurde zudem eine bipolare Störung bei dem Leinwandstar diagnostiziert. Ihren ersten Roman Postcards From the Edge (in Deutschland erschien das Buch unter dem Titel "Grüße aus Hollywood") veröffentlichte Carrie im Jahr 1987. Zwei Jahre später wurde die Geschichte mit einer hochkarätigen Besetzung verfilmt. Ihr eigenes Leben inspirierte sie zu dem Buch "Wishful Drinking", das später als One-Woman-Bühnenshow am Broadway lief. Von 1983 bis 1984 war Carrie Fisher mit dem Musiker Paul Simon verheiratet. Der Vater von Carries 1992 geborener Tochter Billie Catherine Lourd ist Bryan Lourd.

2015 schlüpfte Carrie Fisher noch einmal in ihre bekannteste Rolle und war im siebten Teil von Star Wars "Das Erwachen der Macht" mit von der Partie. Am 27. Dezember 2016 starb die Schauspielerin in Los Angeles an den Folgen eines Herzinfarktes, den sie auf einem Flug erlitten hatte.

Carrie Fisher ‐ alle News

Der erste Trailer zu "Star Wars: The Rise of Skywalker" ist endlich da. Das verrät das neue Bewegtbildmaterial zum Finale der Trilogie.

Bislang wissen Fans kaum, was sie bei "Star Wars - Episode IX" erwartet. Oscar Isaac, der in der Reihe Poe Dameron verkörpert, hat nun zumindest ein Detail verraten.

2019 könnte nicht besser für Billie Lourd starten. Die Tochter von "Star Wars"-Ikone Carrie Fisher (1956-2016) ist frisch verliebt!

Endlich ist der Cast für den neuen "Star Wars"-Film veröffentlicht worden. Dabei gibt es gleich mehrere Überraschungen - und eine besonders große.

Die Macht ist noch immer mit ihr: Schauspielerin Carrie Fisher, bekannt als Prinzessin Leia aus den "Star Wars"-Filmen, wurde am Sonntag bei den 60. Grammy Awards in New York posthum mit einer Auszeichnung geehrt.

Bedrückender Jahrestag für die “Star Wars”-Familie! Carrie Fisher stirbt heute vor genau zwölf Monaten völlig überraschend mit nur 60 Jahren – und hinterlässt in Hollywood eine Riesen-Lücke. Ihr Fehlen schmerzt ihre Fans aktuell aber mehr, denn je: Seit wenigen Tagen flimmert das Ausnahmetalent zum wahrscheinlich letzten Mal in ihrer größten Rolle Leia Organa in "Star Wars: Die letzten Jedi" über die Kinoleinwände.

Im Dezember 2016 verstarb überraschend Carrie Fisher, die in "Star Wars: Die letzten Jedi" ihren letzten Auftritt als Prinzessin Leia hat. Das Drehbuch des achten "Star Wars"-Teils wurde daraufhin nicht angepasst – aus einem guten Grund.

Für einen kurzen Moment knisterte es bei "Star Wars" zwischen Luke und Leia, bis sie herausfanden, dass sie Geschwister sind. Hinter der Kamera hatten Mark Hamill und Carrie Fisher tatsächlich eine Affäre. Die ging allerdings aus anderen Gründen zu Ende.

Nur noch einmal schlafen, dann ist es endlich soweit und "Star Wars: Die letzten Jedi" startet in den Kinos. Am Dienstag feierten die Darsteller bereits Europapremiere in London und Mark Hamill sah sich erneut mit dem tragischen Verlust seines Co-Stars Carrie Fisher konfrontiert.

Über ein halbes Jahr ist es nun schon her, dass Prinzessin-Leia-Darstellerin Carrie Fisher verstarb. Aber erst jetzt sind konkrete Zahlen zum Nachlass des Hollywoodstars bekannt geworden. Fest steht: Das Erbe der "Star Wars"-Schauspielerin kann sich mehr als nur sehen lassen.

Knapp sechs Monate nach dem Tod der US-Schauspielerin Carrie Fisher hat die Gerichtsmedizin weitere Einzelheiten zur Todesursache bekannt gegeben. 

Feiertag für alle "Star Wars"-Fans: Die Macher der Weltraum-Saga haben am Freitag den ersten Trailer für die achte Episode mit dem Titel "Die letzten Jedi" veröffentlicht.

Erst Mitte Dezember kommt die Sternenkrieger- Saga "Star Wars: Die letzten Jedi" in die Kinos, doch Disney- Vorstandschef Bob Iger gibt jetzt schon einige Details über Episode VIII preis.

Die "Prinzessin Leia"-Darstellerin ahnte in etwa, wann sie sterben würde. Das erzählte nun Sänger James Blunt in einem Interview.

Die Schauspielerin Debbie Reynolds und ihre Tochter Carrie Fisher sind am Freitag in Los Angeles gemeinsam beigesetzt worden.

Nach dem Tod von Carrie Fisher rätseln Fans der "Star Wars"-Saga, wie es mit ihrer Rolle weitergeht. Vieles deutet darauf hin, dass Disney nun Prinzessin Leia sterben lässt. Doch vor allem wollen sie auch darauf hören, was Fishers Tochter Billie Lourd für richtig hält.

Sie war das freundliche Mädchen von nebenan, Amerikas tanzender Liebling mit dem passenden Spruch auf den Lippen. Im unbeschwerten Musical-Kino hätte das schon gereicht. Aber ...

Sie war das freundliche Mädchen von nebenan, Volkes Liebling mit dem passenden Spruch auf den Lippen. In der Zeit des unbeschwerten Musical-Kinos hätte das schon gereicht. Aber Debbie Reynolds wollte mehr sein als nur niedlich und wuchs über ihr Genre hinaus.

Carrie Fishers Tod bestürzte Fans weltweit, nun folgt nur einen Tag später der Tod ihrer Mutter Debbie Reynolds. Fast zeitgleich verliert Hollywood zwei Ikonen aus einer ...

Hollywood steht unter Schock: Kurz nach ihrer berühmten Tochter Carrie Fisher ist auch Hollywood-Ikone Debbie Reynolds gestorben. Ihr Tod geht anscheinend ebenfalls auf Herzversagen zurück. Branchenkollegen trauern um den Star aus "Singin' in the Rain".

Trotz des Todes von Carrie Fisher können Fans die US-Schauspielerin im Ende 2017 erscheinenden Film "Star Wars: Episode XIII" noch einmal als Prinzessin Leia auf der Leinwand erleben.

In ihrer Rolle als Prinzessin Leia verhalf Carrie Fisher dem "Star Wars"-Epos zum Kultstatus. Ihr plötzlicher Tod lässt Angehörige und Fans fassungslos zurück. Für den letzten ...

Carrie Fisher ist tot. Wegbegleiter und Fans trauern um die "Star Wars"-Schauspielerin. Der Backwarenhersteller "Cinnabon" versuchte hingegen, Kapital aus dem Tod von "Prinzessin Leia" zu schlagen - und sorgt auf Twitter für Empörung.

Hollywood war Carrie Fishers Leben. Sie wurde in der Filmmetropole als Tochter von Promis geboren - und schon mit 20 zum Star. Fisher spielte in mehr als 40 Filmen mit, kämpfte ...

Die Schauspielerin Carrie Fisher hat Generationen von Menschen bewegt. Legendär wurde sie für ihre Rolle als Prinzessin Leia in "Star Wars". Nun ist Carrie Fisher tot. Alte Weggefährten, Promis und Fans reagieren in sozialen Netzwerken mit Bestürzung und großer Ehrerbietung für einen genialen Menschen.