Elton John

Elton John ‐ Steckbrief

Name Elton John
Bürgerlicher Name Reginald Kenneth Dwight
Beruf Musiker
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Pinner / Middlesex (Großbritannien)
Staatsangehörigkeit Großbritannien
Größe 172 cm
Gewicht 80 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
(Ex-) PartnerDavid Furnish
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Website von Elton John

Elton John ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der britische Musiker Sir Elton John kam am 25. März 1947 als Reginald Kenneth Dwight am nördlichen Stadtrand von London zur Welt.

Zu seinem Vater, dem Soldaten Stanley Dwight, hatte John laut eigener Aussagen ein schlechtes Verhältnis. Weil die Bindung zu Mutter Sheila zwar stabiler war, sie aber kaum Zeit für ihren Sohn hatte, wurde John vor allem von seiner Großmutter Ivy groß gezogen, die ihrem Enkel auch das Klavierspielen näher brachte und ihn zum Unterricht animierte.

Mit elf Jahren gewann John ein Nachwuchsstipendium an der Londoner Royal Academy of Music, wo er ab 1958 sechs Jahre in klassischer Musik unterrichtet wurde. Nebenbei unterhielt er als Heranwachsender in einem Londoner Pub die Gäste am Piano.

Elton Johns Durchbruch als Musiker

Im Anschluss an seine musikalische Ausbildung gab sich John seinen Künstlernamen, gründete seine erste Band "Bluesology" und veröffentlichte 1969 sein Debütalbum "Empty Sky", das allerdings kein Erfolg wurde. Der Durchbruch gelang ihm dafür aber international mit seinem zweiten Album "Elton John", das er mit einem Streichorchester einspielte.

Bereits dessen zweiten Single-Auskopplung "Your Song" landete in den Top-Ten sowohl in England als auch in den USA. Es folgen weitere internationale Hits wie "Rocket Man", "Crocodile Rock" und der im Duett mit Kiki Dee gesungene Titel "Don't Go Breaking My Heart".

In den 1980er-Jahren wandte sich Elton John stärker den Balladen zu und konnte mit "That's Why They Call It The Blues" und "Sad Songs" große Erfolge feiern.

Bis Mitte der 1980er Jahre erreichten weitere seiner Singles wie "I’m Still Standing" und "Nikita" hohe Chartpositionen.

Drogensucht und gesundheitliche Probleme

Doch der weltweite Ruhm hatte auch seine Schattenseiten. John war zeitweilig drogenabhängig und musste sich neben Therapien auch einer Kehlkopfoperation unterziehen, nach der er das Singen neu erlernen musste.

Erst 1988 hatte er mit "I Don’t Wanna Go On With You Like That" wieder einen Tophit in den USA und feierte 1992 mit seinem Album "The One", das sich rund 16 Millionen Mal verkaufte, ein beeindruckendes Comeback. 1994 wurde Elton John in die "Rock and Roll Hall of Fame" aufgenommen.

Im selben Jahr erschien der Disneyfilm "Der König der Löwen", für den John wichtige Songs der Filmmusik komponierte. Für "Can You Feel the Love Tonight" wurde er mit dem Oscar für den besten Filmsong ausgezeichnet.

1997 rührte sein Abschiedssong "Candle in the Wind" auf der Trauerfeier Prinzessin Dianas die Welt. Der Song verkaufte sich weltweit mehr als rund 45 Millionen Mal und gilt als eine der erfolgreichsten Singles der Popgeschichte. Die Einnahmen flossen an die Stiftung Dianas.

2021 erschien Johns aktuellstes Album, "The Lockdown Sessions", das während der COVID-19-Pandemie mit zahlreichen Kollaborationen, unter anderem mit Dua Lipa und Stevie Wonder, entstand.

2022 wurde eine Zusammenarbeit mit der US-Sängerin Britney Spears bekannt, der Song "Hold Me Closer" ist der erste nach langer Schaffenspause der Sängerin.

Johns millionenschweres Vermögen wurde 2007 auf 53 Millionen US-Dollar geschätzt. Er gilt als großer Spender.

Elton John privat: Beziehungen und Kinder

Elton John ist homosexuell. Er hatte sein offizielles Coming-out im Jahr 1976, mit knapp 30 Jahren.

Zuvor war er mit der Deutschen Renate Blauel verheiratet, 2005 heiratete John seinen langjährigen Lebenspartner David Furnish. 2010 brachte eine Leihmutter den gemeinsamen Sohn zur Welt - Patentante ist Lady Gaga. 2013 wurde Johns zweiter Sohn geboren.

Elton John ‐ alle News

Video Abschied

Allerletzte Show: Elton John beendet Karriere auf Glastonbury-Festival

Royals

Prinz Harry bedankt sich bei Sänger Elton John

Video Stars

Kriminelle Aktivitäten: Prinz Harry und Elton John verklagen Zeitungsverlag

Video Stars

"Inspirierende Erscheinung": Elton John erinnert in rührender Rede an die Queen

Musik

Britney Spears landet mit "Hold me Closer" ersten Top-Ten-Hit seit zehn Jahren

Leserumfrage

"Sehr emotional getroffen": Leserinnen und Leser erzählen von Lady Dis Tod

von Katrin Schäfer
Analyse Britische Royals

Experte erklärt, warum Diana 25 Jahre nach ihrem Tod noch immer eine Ikone ist

von Dennis Ebbecke
Video Stars

Nicki Minaj, Kid Rock und Co.: Diese Promis bereuen ihren Künstlernamen

Britische Royals

Vor 25 Jahren starb Diana: TV-Sender zeigen im August Dokus und Filme

Musik

Spektakuläres Comeback: Diesen Song nehmen Britney Spears und Elton John neu auf

Musik

Nach Fotos im Rollstuhl: Elton John gibt Gesundheits-Update

Stars

Seltener Auftritt mit Patenkindern: Lady Gaga zeigt sich mit Elton Johns Söhnen

Galerie Musik

Zwei Dinge ziehen sich wie ein roter Faden durch Elton Johns Leben

Stars

Horror in der Luft: Jet von Elton John muss notlanden und braucht drei Versuche

Stars

"Zum Glück geimpft": Elton John ist mit Coronavirus infiziert

Coronavirus

Elton John positiv auf Corona getestet - Konzerte abgesagt

von Anika Richter
Musik

Ed Sheeran und Elton John: Gemeinsamer Weihnachtssong für den guten Zweck

Musik

Vor 30 Jahren starb Freddie Mercury - Die Queen-Show geht weiter

Stars

Nach seinem Sturz: So steht es um Elton Johns Gesundheit

Stars

Sir Elton John nimmt nicht an Feier für Lady Di teil

Stars

Elton John muss nach Sturz Tour verschieben

Großbritannien

Zwei Brit Awards für Dua Lipa - Preisverleihung vor 4.000 Zuschauern

Stars

Elton John zeigt sich zum 74. Geburtstag ganz privat

Musik

Europa als "No-Go-Zone": Musikstars lehnen sich gegen Brexit-Beschlüsse auf