Ferdinand Hofer

Ferdinand Hofer ‐ Steckbrief

Name Ferdinand Hofer
Beruf Schauspieler
Größe 183 cm
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond
Augenfarbe grün-braun

Ferdinand Hofer ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ferdinand Hofer ist ein deutscher Schauspieler und ist durch seine "Tatort"-Rolle als Kriminalkommissar Kalli Hammermann bekannt.

Hofer wurde 1993 geboren und wuchs im Ortsteil Großseeham der Gemeinde Weyarn im Landkreis Miesbach auf. Bereits in seiner Schulzeit wirkte Hofer im Schultheater mit. Regisseur Marcus H. Rosenmüller verhalf ihm im Alter von 13 Jahren zu seiner ersten großen Rolle: In "Schwere Jungs" (2006) spielte er den Jungen Toni. Daraufhin wurde er von einer Schauspielagentur unter Vertrag genommen.

Es folgten Rollen in "Die Perlmuttfarbe" (2009) von Marcus H. Rosenmüller und "Weniger ist Mehr" (2013) mit Benno Führmann. Zudem übernahm Hofer eine wiederkehrende Rolle und war in den Rita-Falk-Romanverfilmungen "Dampfnudelblues" (2013), "Winterkartoffelknödel" (2014), "Schweinskopf al dente" (2016), "Grießnockerlaffäre" (2017), "Sauerkrautkoma" (2018) und "Leberkäsjunkie" (2019) als Metzgerssohn Max Simmerl zu sehen.

Ab 2013 studierte Hofer an der Technischen Universität in München im Studiengang Betriebswirtschaft, den er 2019 mit einem Master abschloss. In der BR-Serie "Dahoam is Dahoam" war er 2013 in einer Nebenrolle als Schulfreund der Hauptfigur Charlotte zu sehen. Im selben Jahr ergatterte er eine Rolle in der "Tatort"-Reihe.

Als Kriminalkommissar Kalli Hammermann steht er den Münchner Kommissaren Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) zur Seite. Der Kripobeamte wurde 1991 in München geboren. Seine Eltern betreiben einen alteingesessenen Heizungs- und Sanitärfachbetrieb. Doch Hammermann wollte seinen eigenen Weg gehen: Nach drei Jahren Ausbildung und zwei Jahren Streifendienst stößt er schließlich als Assistent zu den beiden Kommissaren.

Hofer debütierte in seiner Rolle im Mai 2014 in "Tatort: Am Ende des Flurs" und ist bis heute in den Münchner "Tatort"-Filmen zu sehen.

Ferdinand Hofer wohnt in München. Er spielt laut eigenen Angaben Gitarre, Akkordeon und Posaune und hält sich sportlich fit mit Volleyball, Skifahren, Fußball, Klettern, Mountainbiken und Tennis.

Ferdinand Hofer ‐ alle News

Filme und Serien

"School of Champions": Düstere Dramaserie im schneeweißen Wintertraum

TV-Tipps

In "School of Champions" gehen junge Ski-Talente an ihre Grenzen

Kritik Tatort

"Das Wunderkind" ist ein packender "Tatort" über die Welt hinter Gittern

von Iris Alanyali
Filme und Serien

Münchner "Tatort" und "Frühling": Die TV-Tipps am Sonntag

TV-Shows

"Das Wunderkind" - Neuer München-"Tatort"

Filme und Serien

"Tatort: Das Wunderkind": Wie ist der Knast-Krimi aus München?

TV

"Tatort"-Aus für Batic und Leitmayr: So emotional reagieren die Fans

TV

"Tatort"-Kult-Kommissare Batic und Leitmayr hören auf

Kritik TV

Von Mädchenträumen und Männertrieben: Lohnt sich der "Tatort" heute Abend?

von Iris Alanyali
TV

"Game Over" war erfolgreichster Münchner "Tatort" seit einem Jahrzehnt

Kritik Tatort

Neuer Fall aus München: Lohnt sich der heutige "Tatort"?

von Iris Alanyali
Stars

Ferdinand Hofer wird 30: "Könnte noch für zwei, drei Jahre 29 bleiben"

Kritik Tatort

Burghart Klaußner brilliert im Münchner "Tatort" in einer schwierigen Rolle

von Iris Alanyali
Krimi

München-"Tatort": Ode an den bayerischen Grantler mit Gaststar Joshua Kimmich

Kritik Tatort München

"Tatort: Mord unter Misteln": Nette Idee, mittelmäßige Ausführung

von Iris Alanyali
Kritik Tatort aus München

Alpträume, Klarträume, Kekskrümel: Warum der Münchner "Tatort: Dreams" nervt

von Iris Alanyali