Hape Kerkeling

Hape Kerkeling ‐ Steckbrief

Name Hape Kerkeling
Beruf Entertainer, Moderator, Schriftsteller, Schauspieler, Produzent
Geburtstag
Sternzeichen Schütze
Geburtsort Recklinghausen / Nordrhein-Westfalen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 183 cm
Gewicht 105 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Augenfarbe grau-blau
Links www.hapekerkeling.de

Hape Kerkeling ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Ob als Königin Beatrice oder als Horst Schlämmer immer geht Hape Kerkeling in seinen Rollen auf und schaffte damit Klassiker der deutschen Fernsehunterhaltung.

Schon als Schüler war Hans Peter Wilhelm Kerkeling von dem Wunsch beseelt, Schauspieler zu werden. Er nahm an verschiedenen Talentwettbewerben teil und gewann 1983 den Kabarettpreis "Scharfrichterbeil". Statt eine Universität zu besuchen oder eine Lehre zu machen, nahm Hape Kerkeling beim WDR und BR Jobs an, konnte erste Fernseherfahrungen sammeln und seinen Steckbrief ausbauen. Der Durchbruch gelang dem Schauspieler 1989 mit der Sendung "Total Normal", die von Radio Bremen produziert und in der ARD ausgestrahlt wurde. Für das Format erhielt Hape Kerkeling zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Es folgte 1993 der Film "Kein Pardon" sowie in den Folgejahren weitere Produktionen - letztere allerdings mit mäßigem Erfolg. Zuletzt war er 2004 mit "Samba in Mettmann" im Kino zu sehen. Auch an den Erfolg von "Total Normal" konnte Hape Kerkeling erst 1999 mit der Sat.1-Produktion "Darüber lacht die Welt" anknüpfen. Für seine Moderation der von RTL produzierten "Die 70er-Show" wurde Hape Kerkeling 2003 mit dem Deutschen Fernsehpreis und ein Jahr später mit dem Deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet. Für seine Darstellung des stellvertretenden Chefredakteurs des "Grevenbroicher Tagblatts", Horst Schlämmer, wurde der Schauspieler mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Auch als Autor konnte Hape Kerkeling sich etablieren: Sein Buch "Ich bin dann mal weg - Meine Reise auf dem Jakobsweg" war viele Wochen in den Bestsellerlisten vertreten. In dem Buch beschreibt er seine Erfahrungen der Pilger-Reise auf dem legendären Jakobsweg - diese bestritt er im Juni und Juli 2001. Ein Angebot des ZDF für die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei der Sendung "Wetten dass…?" lehnte der deutsche Komiker Ende 2011 erneut ab. Erstmalig hatte ihm das ZDF dieses Angebot 1992 unterbreitet.

Kerkeling war fast dreißig Jahre lang mit dem italienischen Regisseur und Autor Angelo Colagrossi liiert. Nach der Trennung 2011 fand der Komiker, der seine Fernsehkarriere im Alter von 50 Jahren beendete, eine neue große Liebe. 2017 hat das zuvor verpartnerte Paar geheiratet.

Hape Kerkeling ‐ alle News

Regisseurin Caroline Link (55) ist schnell warm geworden mit dem Drehbuch für ihren späteren Erfolgsfilm "Der Junge muss an die frische Luft".

Entertainer Hape Kerkeling hätte auch in der Politik landen können. Wie er nun verrät, wollten ihn die Grünen gewinnen – als Bürgermeister in seiner Heimatstadt.

Bei den "GQ Men of the year"-Awards holt Preisträger Hape Kerkeling zu einem politischen Rundumschlag aus. Er teilt vor allem gegen CDU und SPD aus.

Bei den "GQ Men of the year"-Awards holt Preisträger Hape Kerkeling zu einem politischen Rundumschlag aus. Er teilt vor allem gegen CDU und SPD aus.

Die Verfilmung von Hape Kerkelings Kindheit lockte 3,8 Millionen Zuschauer vor die Leinwand. Nun wurde "Der Junge muss an die frische Luft" als erfolgreichste Kinokomödie des Jahres ausgezeichnet.

20 Jahre und kein Ende in Sicht: "Wer wird Millionär" ist einer der größten Quizshow-Dauerbrenner im deutschen Fernsehen. Zum großen Jubiläum präsentieren wir 20 wissenswerte und mitunter kuriose Fakten zur Historie des RTL-Formats.

Applaus und Bewunderung für Heinz Hoenig: Der Schauspieler ist am Donnerstag bei "The Masked Singer" als Kakadu enttarnt worden - endlich ein Star. Aber es gab noch eine weitere Premiere: einen Shitstorm.

Gerhard Gundermann war Baggerfahrer und Liedermacher, Weltverbesserer und Stasi-Spitzel. Regisseur Andreas Dresen hat ihm einen Film gewidmet - und wurde nun dafür beim Deutschen Filmpreis belohnt.

Ein guter Kinderfilm sollte die Erwachsenen ebenfalls ansprechen und generationsübergreifende Unterhaltung bieten.

RTL hat eine weitere Kandidatin für die Tanzshow bekanntgegeben. Nazan Eckes, die die beliebte Show bereits vor Jahren moderierte, steht dieses Mal selbst vor der Jury.

Wer an den Weihnachtsfeiertagen das Haus nicht unbedingt verlassen möchte, hat 2018 Glück: Das Fernsehprogramm hält einige Highlights parat.

Nicht nur Kevin Spacey wurde – eher ungewollt – von den Medien dazu gebracht, sich zu outen. Hier kommen vier weitere Promis, die ihr Coming-Out so bestimmt nicht geplant hatten.

Komiker, Entertainer und Autor Hape Kerkeling (52, "Horst Schlämmer", "Kein Pardon", "Ich bin dann mal weg – Meine Reise auf dem Jakobsweg") hat nach längerer Pause mal wieder eine Bühne betreten. 

"Wir lieben Fernsehen" behaupteten Steven Gätjen und Johannes B. Kerner gestern Abend zum vierten und letzten Mal. Mit "unseren größten TV-Momenten" bliesen sie zum Finale der ZDF-Show. Doch wer tatsächlich die "größten TV-Momente" sehen wollte, der musste älter, westdeutsch und vor allem vergesslich sein.

Der Entertainer Hape Kerkeling hat sich verpartnert. "Ich kann die Hochzeit bestätigen", hieß es am Donnerstag in einer Stellungnahme seines Managements.

Oscar-Preisträgerin Caroline Link ("Nirgendwo in Afrika") führt bei der Verfilmung von Hape Kerkelings Autobiografie Regie.

Vor einem Vierteljahrhundert outet Rosa von Praunheim zwei Fernsehlieblinge als schwul - ein Skandal der Fernsehgeschichte. Ist heute beim Thema Coming-out alles entspannter?

Er gehört zu den bekanntesten Gesichtern des frühen Privatfernsehens in Deutschland: Ulrich Meyer. Mehr als 1000 Mal moderierte er das Magazin "Akte" auf Sat.1.

Sie sind alt, knorrig, gehören aber längst nicht zum alten Eisen. Tele 5 hat fünf TV-Stars von gestern ausgegraben, um zum großen Coup auszuholen.

Schluss mit pink: Cindy aus Marzahn ist Vergangenheit. Die Komikerin Ilka Bessin ist nicht die Erste, die sich von ihrer fiktiven Figur verabschiedet. Ein Überblick.

In der Fernsehbranche verstehen sich alle so gut? Von wegen. In einem Interview rechnet Klaas Heufer-Umlauf jetzt mit seinem ehemaligen Kollegen Hape Kerkeling ab.

Exklusiver Clip aus "Ich bin dann mal weg" nach dem Buch von Hape Kerkeling.

Hape Kerkeling spricht ein Jahr nach seinem TV-Ausstieg über seine Karriere vor der Kamera. Vom Fernseh-Business wollte sich der Entertainer von Beginn an so schnell wie möglich verabschieden.

Seit der Rundfunk die Menschen fasziniert, ist der Betrug sein treuer Begleiter. Immer wieder fallen die Menschen auf gut inszenierte Fakes rein, lachen oder ärgern sich darüber. Jan Böhmermann ist ein raffinierter Satiriker, der sein Handwerk beherrscht. Doch schon vor ihm haben Generationen von Entertainern, angefangen im Hörfunk, dann zumeist im Fernsehen die große Kunst verstanden, mit einfachen, aber genialen Bluffs Massen von Menschen zu täuschen.

Hape Kerkeling wird 50. Wie würdigt man den wohl besten deutschen Entertainer? Mit einer großen Gala? Einem Rückblick? Den Highlights seiner Karriere? Kerkeling macht es einfach selbst. Und parodiert sich dabei (natürlich!) noch.