Imogen Kogge

Imogen Kogge ‐ Steckbrief

Name Imogen Kogge
Beruf Schauspielerin
Geburtstag
Sternzeichen Wassermann
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 165 cm
Geschlecht weiblich
Haarfarbe Blond

Imogen Kogge ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Fans der Krimireihe "Polizeiruf 110" kennen Imogen Kogge als durchsetzungsstarke Ermittlerin Johanna Herz. Sie kann aber auch in der Rolle von Bundeskanzlerin Angela Merkel glänzen.

Imogen Kogge wurde am 08. Februar 1957 in Berlin geboren. Nach dem Schulabschluss besuchte sie die Hochschule der Künste in Berlin und bekam danach ihr erstes Engagement am Deutschen Schauspielhaus Hamburg. Nach ersten Bühnenerfahrungen wechselte sie an die Schaubühne am Lehniner Platz, wo sie zwölf Jahre lang weibliche Hauptrollen verkörperte. Ab 1997 startete Kogge dann ihre Karriere in der deutschen Filmlandschaft. Unter anderem war sie in den Kinofilmen "Nachtgestalten" (1999) und "Anna Wunder" (2000) zu sehen.

Für das mehrfach ausgezeichnete TV-Drama "Schande" (1999) erhielt die Schauspielerin den Sonderpreis für eine herausragende darstellerische Leistung beim Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste.

Große Bekanntheit erlangte Kogge durch die Figur der Johanna Herz in der Krimireihe "Polizeiruf 110". In den Brandenburger Folgen war sie von 2002 bis 2010 zu sehen, ehe sie auf eigenen Wunsch hin aus der Serie ausschied. Zuvor schnappte sie sich noch den Deutschen Filmpreis für die beste weibliche Nebenrolle in "Requiem" (2006).

Neben weiteren Produktionen, unter anderem der Kino-Komödie "Russendisko" (2012), widmete sich die Berlinerin wieder den deutschen Theaterbühnen, etwa in Berlin, Bochum, Düsseldorf und Dresden. Auch als Opern-Regisseurin baute sie sich ein weiteres Standbein auf, die Filmbranche ließ sie jedoch niemals ganz los. So war Kogge in "Ich war eine glückliche Frau" (2017), "So weit das Meer" (2019) oder auch in der TV-Serie "SOKO Leipzig – Mein Kind" (2019) zu sehen.

Die Schauspielerin liebt den Spagat zwischen Theater und Fernsehen. In einem Interview sagte sie dazu: "Ob vor der Kamera oder auf der Bühne – irgendwo möchte ich noch gefordert sein durch Rollen, die mich umtreiben."

Gefordert wird Kogge wohl auch in einem ihrer jüngsten Projekte. Für den ARD-Politthriller "Die Getriebenen" schlüpft sie in die Rolle von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Der Film der gleichnamigen Buchvorlage von Robin Alexander handelt von Merkels Flüchtlingspolitik im Sommer 2015 und ihrer Schlüsselentscheidung, die Grenzen für Asylsuchende nicht zu schließen.

Imogen Kogge ‐ alle News

Kritik ARD

"Die Getriebenen": ARD macht Flüchtlingskrise 2015 zum Politthriller

von Christian Vock
TV, Film & Streaming

"Die Getriebenen": Politthriller über Angela Merkel ist im Kasten