Jimi Blue Ochsenknecht

Jimi Blue Ochsenknecht ‐ Steckbrief

Name Jimi Blue Ochsenknecht
Beruf Schauspieler, Sänger
Geburtstag
Sternzeichen Steinbock
Geburtsort München / Bayern
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 193 cm
Familienstand ledig
Geschlecht männlich
Links www.jimi-blue.de

Jimi Blue Ochsenknecht ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jimi Blue Ochsenknecht kann seine Herkunft nur schwer leugnen, denn die Ähnlichkeit mit seinem prominenten Vater Uwe ist verblüffend.

Der Schauspieler und Rapper stand schon mit knapp zehn Jahren mit seinem Bruder Wilson Gonzalez und seinem Vater Uwe für den Film "Erleuchtung garantiert" vor der Kamera, wurde einem breiten Publikum jedoch als Leon in "Die Wilden Kerle" und den insgesamt vier Fortsetzungen und durch sein musikalisches Engagement als Rapper bekannt.

Dass auch Jimi Blue Ochsenknecht seinem Vater folgen und Schauspieler werden würde, stand bereits früh fest. In dem mit zwei Bayerischen Filmpreisen und anderen Auszeichnungen preisgekrönten Film "Erleuchtung garantiert" von Doris Dörrie war er erstmals auf der Leinwand zu sehen. Es folgte drei Jahre später der erste Teil von "Die Wilden Kerle", der auf einer Kinderbuchreihe basiert und in dem Jimi Blue Ochsenknecht wieder gemeinsam mit Bruder und Vater zu sehen war. Der Film wurde ein großer Erfolg in Deutschland und brachte dem jungen Schauspieler einen "Undine Award" für seine Leistungen ein. An diesen Erfolg konnten auch die bis 2008 produzierten vier Fortsetzung anknüpfen, für die Jimi Blue Ochsenknecht mehrere "Bravo Otto" in Silber und Bronze erhielt. Einen "Bravo Otto" in Gold konnte er bei der Leserwahl 2007 gewinnen, in der Kategorie Sänger. Denn in diesem Jahr erschien sein Debütalbum "Mission Blue", auf dem der Schauspieler erstmals als Rapper in Erscheinung trat. Das Album konnte sich über 100.000 Mal verkaufen und erreichte in Deutschland Platz 16 der Albumcharts. Die Singleauskopplung "I'm Lovin' L.R.H.P.)" erreichte Platz 5 der Hitparade. Mit dem Nachfolgealbum "Sick Like That" konnte er an diesen Erfolg nicht anknüpfen. 2017 meldet er sich mit der Single "Schütteln" zurück. Als Schauspieler war Jimi Blue Ochsenknecht zuletzt für "Kleine Morde" wieder gemeinsam mit Uwe Ochsenknecht vor der Kamera.

2018 in der 11. Staffel der RTL-Tanzshow "Let's Dance" wird der Schauspieler und Musiker als Tänzer in Erscheinung treten.

Jimi Blue Ochsenknecht ‐ alle News

"Let’s Dance" hat einen neuen Dancing Star: Ingolf Lück hat sich im Finale der Tanzshow gegen Barbara Meier und Judith Williams durchgesetzt und wird damit Nachfolger vom letztjährigen Gewinner Gil Ofarim. Dabei fallen sogar zwei Rekorde der Sendung.

Knatsch, Kritik und heiße Rhythmen: 2018 hatte die Show einiges zu bieten.

Jimi Blue Ochsenknecht musste bei Let's Dance aufgeben - der Grund ist bitter. Ein Belastungsbruch im Fuß macht das Tanzen unmöglich. So entstehen die schmerzhaften Haarrisse in den Knochen.

Das ist bitter: Jimi Blue Ochsenknecht ist raus bei "Let's Dance". Auf Facebook bedauert der Star sein Ausscheiden. Nun bekommt Model Barbara Meier eine zweite Chance.

Eins, zwei, drei, eins zwei drei: "Let's dance" ist wieder da. Kein Grund zur Schnappatmung, denn Staffel 11 startete gestern Abend nicht anders als die zehn Staffeln zuvor. Eine kleine Neuheit gab es aber dann doch.

Am Freitag startet die neue Staffel "Let's Dance" auf RTL. Fans können sich auf Promis wie Judith Williams, Barbara Meier oder Jimi Blue Ochsenknecht freuen. Auch mit vielen Profitänzern gibt es ein Wiedersehen - leider aber nicht mit allen. Wer ist nicht mehr dabei?

Bei "Star Race" müssen Stars sich quer durch die Philippinen schlagen.